Montag, Februar 18, 2008

KOSOVO

Gerade lese ich, dass Spanien die Anerkennung ablehnt und Frau Merkel noch zögern soll.

Gestern stand noch in der Presse, dass führende EU-Staaten den neuen Staat zeitnah anerkennen wollen.

Was ist das für eine armselige Außenpolitik ?

Seit Wochen pfeifen es die Spatzen von den Dächern, dass dieser Schritt des Kosovo unmittelbar bevorsteht. Seit Wochen wird den Kosovaren mehr oder weniger deutlich die Anerkennung durch führende EU-Staaten als sicher signalisiert.

Jetzt kommt es darauf an- und diese Staaten machen einen Rückzieher.

Völkerrechtlich mag dies korrekt sein. Politisch eine Katastrophe. Wenn ein Wort nichts mehr gilt, dann ist jedes Vertrauen verloren.

Kommt es zum Krieg, sind die Spitzenpolitiker dieser "führenden EU-Staaten mitschuldig"

Beim Steinmeier nochmal, warum kann ich mir Namen so schlecht merkeln ?

Kommentare:

  1. Warum braucht eigentlich jede "gschlamperte Bahnstation ihre eigene Nation" und wovon will sie hinterher leben ?

    AntwortenLöschen
  2. Ob jemand einen weiteren Kleinstaat braucht, wage ich ebenfalls zu bezweifeln.

    Ich meine jedoch, die EU-Staaten hätten bereits im Vorfeld der Unabhängigkeitserklärung, die, wie mir ein Völkerrechtskundiger mitteilte, rechtswidrig ist, eindeutige Signale senden müssen, ob der neue Staat die Unterstützung der EU/Mitgliedsstaaten hat, oder nicht.

    AntwortenLöschen
  3. Dass es sinnvoll sein kann, sich erst noch einmal um eine gemeinsame Linie aller EU-Staaten zu bemühen, hätte man vielleicht etwas besser kommunizieren sollen (so, dass auch der letzte Provinzanwalt es begreift). Aber richtig bleibt es auch so.

    AntwortenLöschen