Montag, Juli 07, 2008

Beobachtung - ? -

Über Sinn und vor allem Unsinn der Feinstaubplaketten kann man trefflich streiten; ich halte diesen Aufkleber für eine unverschämte Abzocke, um es einmal unmissverständlich auszudrücken.

Meine Zeit, die ich für eine rechtliche Auseinandersetzung wegen eines Betrages, der im Moment 5,00 EUR pro PKW beträgt, aufwenden müsste, investiere ich allerdings lieber in Dinge, die mir Freude bereiten - wie diesen blog.

Nun habe ich beobachtet, dass dieser mistige Aufkleber nicht so recht an meiner Windschutzscheibe haften bleiben wollte, obwohl diese nahezu klinisch rein war. Bei meinem täglichen Gang durch die Gemeinde zur nächsten Futterstelle ist mir heute ein weiteres Fahrzeug aufgefallen, bei dem der Bepperl schepp hing (der Aufkleber war schief). Ist das möglicherweise ein allgemein auftretender Mangel ?

Verkauft der Staat etwa einmalig zu verwendende amtliche Urkunden, die bestimmungsgemäß aufgeklebt werden müssen, aber nicht dazu geeignet sind ?

Ich sammle gerne ihre Erfahrungsberichte und werde bei Erhärten des Verdachts ganz offiziell gegen einen derartigen Schildbürgerstreich zu Felde ziehen.

Kommentare:

  1. Also, meine klebt wie 'ne eins (auch, wenn 'ne vier draufsteht). Ist die Scheibe vielleicht mit etwas anderem als ordinärem Reinigungsmittel behandelt worden, daß dann noch in Rückständen an der Scheibe vorhanden ist? Das ist bei meinem Asphalthobel nämlich bestimmt nicht der Fall ;)

    AntwortenLöschen
  2. Bei mir fällt er auch langsam ab...

    AntwortenLöschen