Freitag, Oktober 17, 2008

Gehaltsbegrenzung ein Schuss ins Knie

Den Banken wurde nun durch den Gesetzgeber in seiner Weisheit aufgegeben die Managergehälter in Krisenzeiten auf 500.000 EUR Jahresgehalt zu begrenzen.

Von schlappen 42.000 EUR im Monat vor Steuern kann man sicher auch gut leben. Aber, wenn das Institut in der Krise ist, sollte versucht werden den besten trouble-shooter zu engagieren, nicht den günstigsten. Der Chef, der den Schlammassel verbockt hat, dürfte seinen Vertrauensbonus bei Aufsichtsrat und Kunden bereits verspielt haben.

Hilmar Kopper sagte einmal, wer mit peanuts bezahlt, soll sich nicht wundern, wenn er nur Affen bekommt. Ob das in der Krise der richtige Ausblick ist ?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.