Donnerstag, Februar 26, 2009

Wie bitte ?

Obama legt Etat mit 1,75-Billionen-Defizit vor

Geld scheint ja wie Heu da zu sein, oder auch nicht.

Mir stellt sich die Frage, wenn die USA so viel Geld ausgeben, das sie nicht haben, dann müssen sie Schulden machen, also Kredite von Leuten aufnehmen, die das Geld haben, was der amerikanische Staat nicht hat. Um das Geld, das der Staat heute nicht hat, morgen wieder zurückzahlen zu können, muss es entweder eingenommen oder erneut aufgenommen werden.

Entweder steigen die Zinsen oder die Steuern. Steigen die Steuern, werden aber auch die Zinsen steigen, weil das Geld, knapper wird. Oder der Staat druckt frisches Geld, dann hat das Geld kaum noch Kaufkraft und verliert an Wert.

Ich werde kleine Banknoten sammeln, die haben wenigstens einen Heizwert.

Kommentare:

  1. Wenn der Staat sich Geld "leiht", bei wem denn? Bei den Leuten, die Geld haben.

    Das Geld ist ja im Markt noch vorhanden, man kanns nur nicht sicher anlegen. Außer natürlich beim Staat. Die Zinsen sind ja minimal für die USA derzeit. Ist ja auch egal, Hauptsache man bekommt überhaupt was bzw. verliert kein Geld.

    Die USA kann natürlich auch bei den Banken das Geld holen. Bekommen die dann nun Zinsen und haben eine sichere Anlagequelle.

    Problem gelöst!

    AntwortenLöschen
  2. Dann muss man die Ausgaben eben kreativ refinanzieren. Andererseits, wenn so genug Geld eingenommen werden kann, dann kann die Krise nicht gar so schlimm sein. Es bleibt, sagen wir mal, spannend.

    AntwortenLöschen