Donnerstag, Oktober 15, 2009

Es lebe die Diktatur - auf Zeit

Wenn ich mir diesen Schwätzer der FDP, Herrn Pinkwart, gerade im ZDF anschauen muss, dann wünsche ich mir das alte Rom zurück.

In Krisenzeiten gab es im republikanischem Rom nämlich die Möglichkeit, einem auf Zeit ernannten Diktator Sondervollmachten zu geben. Der Senat musste seine Mitspracherechte abgeben. Nach max. 6 Monaten (und nicht 2 Jahren: danke anonymus) ging die Macht wieder an das Volk zurück.

Und der Herr Ramsauer von der CSU bügelt die Vorschläge der Wirtschaftsweisen mit dem Spruch ab, zuständig für die Entscheidungen sei das Parlament.

Hochmut kommt of vor dem Fall.

Kommentare:

  1. Diktatur im alten Rom = 6 Monate (nicht 2 Jahre). Steuern erhöhen durfte der auch nicht ...

    AntwortenLöschen
  2. Der letzte römische Diktator-auf-Zeit löste den Senat auf, startete einen Bürgerkrieg und wurde ermordet. Sein Nachfolger errichtete de facto ein Kaiserreich. Yay!

    AntwortenLöschen
  3. Ja, ja der gute Julius. Ich kenne auch den Churchillspruch, von der besten bzw. schlechtesten Staatsform auf dieser Welt.

    Aber wenn Politiker auf konkrete Fragen nur Wischi-Waschi-Hohlphrasen von sich geben, geht mir das Messer in der Tasche auf. Ich muss am Gestaltungswillen dieser Gestalten zweifeln und wünsche mir jemanden, der die Probleme angeht, löst und wieder verschwindet.

    Träumen muss doch erlaubt sein.

    AntwortenLöschen