Freitag, April 23, 2010

Seltsames Ereignis

Eines meiner absoluten Lieblingsmandate war dieses:

Vor ein paar Jahren klingelte in der Mittagspause der Kanzlei das Telefon. Eine innere Stimme sagte mir: "Nimm ab", was ich auch tat.

Es meldete sich eine Dame, die sich als Dolmetscherin eines moldawischen Fleischkombinates ausgab. Unsere Kanzlei sei von der deutschen Botschaft in Chisinau empfohlen worden. Ob wir für das Kombinat eine fünfstellige Forderung gegen die Fa. Fleisch + Wurst *) in Norddeutschland geltend machen könnten?

Grundsätzlich schon, allerdings müssten unsere voraussichtlichen Kosten erst durch einen Vorschuss gedeckt sein, erwiderte ich.

Meine anfängliche Skepsis verschwand, nachdem 1. ein besonderer Mandatsvertrag geschlossen und 2. das Geld tatsächlich auf dem Konto eingegangen war.

Die Klage ging ebenfalls voll zu unseren Gunsten aus.

Wegen der außergewöhnlichen Umstände der Mandatserteilung, niemand hatte je zuvor Kontakt nach Moldawien oder zur dortigen deutschen Botschaft, erinnere ich mich gerne und oft daran.

Gestern nun, auf der Autobahn, dachte ich wieder an dieses Mandat. Und wie ich so in den Rückspiegel schaute, sah ich hinter mir einen Lastwagen die Auffahrt nehmen, ich traute meinen Augen kaum, als ich las, in wessen Auftrag er unterwegs war: für die Fa. Fleisch + Wurst *)...
*) Name geändert

Kommentare:

  1. Dann sind Sie zu wenig auf deutschen Autobahnen unterwegs, D+S-LAstwagen sieht man ständig...

    AntwortenLöschen
  2. Das funktioniert auch mit Personen: Man denkt an eine bestimmte Person, die man schon längere Zeit nicht mehr auf dem Radarschirm hatte und im nächsten Moment läuft dann genau diese Person einem urplötzlich über den Weg. Habe ich jedenfalls gelegentlich schon so erlebt.

    AntwortenLöschen
  3. Es dürfte umgekehrt gewesen sein: Sie haben wohl zuerst den LKW gesehen, aber nur im Unterbewußtsein wahrgenommen - das Unterbewußtsein hat Sie dann auf Ihren Fall gelenkt und erst DANACH haben Sie den LKW beuwßt wahrgenommen.

    AntwortenLöschen
  4. Nein, ganz sicher nicht, da ich bereits einige Kilometer, bevor ich an der Schnecke die Autobahn verlassen habe, an der der LKW hinter mir auf die Autobahn fahren wollte, an dieses Mandat gedacht habe.

    AntwortenLöschen
  5. Wenn das auch mit Personen funktioniert, dann denke ich gleich auf dem Weg zur Fortbildung einmal intensiv an Angelina Jolie ... ;-)

    AntwortenLöschen