Donnerstag, März 15, 2012

Schuldnertypen

In meiner Praxis bin ich auf mehrere Schuldnertypen*) gestoßen:

1. Der Ehrliche
Der Schuldner sieht sich einer Forderung ausgesetzt, die er im Augenblick nicht auf einmal bezahlen kann. Je nach seinen wirtschaftlichen Verhältnissen bietet er größere oder kleinere Raten an, die er auch pünktlich bedient.

2. Der Schusselige 
Der Schuldner hat eine Rechnung schlicht verbummelt und zahlt anstandslos.

3. Der Hartnäckige
Der Schuldner erhät eine Rechnung. Es folgt die Zahlungserinnerung, die Mahnung, das Anwaltsschreiben und schließlich der Mahnbescheid. Obwohl sich die Forderung inzwischen deutlich erhöht hat, zahlt er noch rechtzeitig die Gesamtsumme.

4. Der Lügner
Fast wie der Hartnäckige. Allerdings ist der lügnerische Schuldner kommunikativer. Auf jedes Anschreiben antwortet er mit den tollsten Versprechungen und weiß immer eine Erklärung, warum er sie dann doch nicht wahrmachen konnte. Erst wenn er sich so in die Enge gedrängt sieht, dass ihm kein Ausweg mehr bleibt, zahlt er.

5. Der Verzweifelte
Nachdem sich - oft nach einem Schicksalsschlag - die Rechnungen, Mahnungen, Mahnbescheide und Versäumnisurteile in der Wohnung stapeln, lässt er sich erst kahl pfänden bevor er die eidesstattliche Versicherung abgibt.

6. Der Dreiste
Der dreiste Schuldner geht ganz bewusst Verbindlichkeiten ein, die er nie und nimmer bedienen kann. Nachdem sich Rechnungen, Mahnungen, Mahnbescheide und Versäumnisurteile in der Wohnung stapeln, taucht er unter. Jahre später versucht er seine Schulden durch ein billiges Angebot loszuwerden.

7. Der Pampige
Wie Der Hartnäckige, doch sobald sich ein Anwalt meldet und seine Kosten als Verzugsschaden geltend macht, meldet er sich und beklagt sich bitterlich über die ihm widerfahrene Ungerechtigkeit.

*) Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wurde durchweg die männliche Form verwendet. Frauen sind keineswegs die besseren Schuldnerinnen.

Kommentare:

  1. 8. Der Ignorant

    Reagiert nicht auf Rechnungen und Mahnungen, nicht auf Mahn- und Vollstreckungsbescheide, aber die Vollstreckung per Gerichtsvollzieher oder Kontopfändung klappt immer, seit 8 Jahren. Und das jedes Jahr bei Kleinforderungen < 200 EUR, die durch die Vollstreckung völlig unwirtschaftlich teurer werden. Reaktion des Schuldners bei Erinnerungen in mündlicher Form: "Ja, so ist das halt, Sie kennen doch das alte Spiel."

    AntwortenLöschen
  2. Den Ignoranten habe bei einem Kollegen soeben noch als Phlegmatischen kommentiert. Aber der fehlte eben noch ;-)

    Viele Grüße

    Andreas

    AntwortenLöschen
  3. Antworten
    1. Als "Hartnäckige" würde ich diese Leute so nicht bezeichnen. Das würde irgendwo ja auch einen gewissen Vorsatz (bedingter?) voraussetzen.

      Mal eine Geschichte aus der Praxis: Ursprünglicher Auftrag war eine Fahrzeugrückführung. Schuldner reagiert nicht auf Schriftverkehr. Schuldner ist nicht umgezogen, geht auch ans Telefon. Ich also voller Zuversicht mit der Dame gesprochen und einen Termin ein paar Tage später um 3 Nachmittags vereinbart. Ich komme an, Kaffe und Kuchen auf dem Tisch, daneben eine Keksdose. Wir diskutieren (sie Typ Hausmütterchen und absolut freundlich), das sei alles kein Problem, sie zahlt ja alles. So wie immer. Da macht sie die Keksdose auf, darin ein mittlerer vierstelliger Betrag, davon wird der rückständige, kleinere vierstellige Betrag ausgeglichen nebst aller Kosten, das Auto bleibt an Ort und Stelle.

      Diese Leute sind gar nicht mal so selten.

      Viele Grüße

      Andreas

      Löschen
  4. 9. Der Eingerichtete

    Wird oft mit dem Dreisten verwechselt. Geht ebenfalls bewusst Verbindlichkeiten ein, die er weder bezahlen kann noch will. Kennt sich hervorragend im Bereich "Schuldnerschutz" aus und kann sämtliche Pfändungsschutz-Tabellen seit 1990 Nachts um drei auswendig aufsagen. Geht "nebenbei" arbeiten (Einkommen geht natürlich nicht auf das P-Konto), nutzt ausschließlich PKW von Frau/ Kind/ Oma/ Opa (nicht zutreffendes streichen). Frischt regelmäßig die eV auf und kommt damit gut klar. Hat sich alles in allem gut im System eingerichtet. Versucht daher auch -im Gegensatz zum Dreisten- gar nicht irgendwelche Schulden loszuwerden. Aus welchem Grund denn auch?

    AntwortenLöschen