Montag, August 08, 2011

Nach Schrecksekunde breites Grinsen

Mein Auto MUSSTE heute morgen betankt werden, die Reserve leuchtete bereits. Ich fahre also zur nächst gelegenen Tankstelle, öffne den Tank, führen den Tankstutzen hinein und blicke zur Zapfsäule, weil ich eigentlich nur für einen bestimmten Betrag Benzin fassen wollte. Beim Literpreis von 1,48 €uro durchzuckt mich ein jäher Schreck, "Diesel - Mist ich habe den falschen Rüssel erwischt". Der nächste Blick lässt ein breites Grinsen aufkommen. Richtiger Rüssel mit richtigem Sprit für den richtigen Tank.

Natürlich habe ich vollgetankt. Der freundliche Mann an der Kasse meinte dann noch, dass das Benzin am Samstag noch 1,60 €uro gekostet hatte und erst vor 15 Minuten der Literpreis nochmals um 4 C€nt gesenkt wurde.

So kann die Woche beginnen!

Kommentare:

  1. Da greift anscheinend das Staatliche Glücksspielmonopol nicht, bei der täglichen Benzinpreislotterie... (Tank ich heute oder riskiere ich es, bis morgen zu warten und eine Schwankung um 10 Cent nach oben - anstatt nach unten - zu erhalten?)

    AntwortenLöschen
  2. Und dass das mit dem Ferienende in 4 Bundesländern zu tun hat ist natürlich eine absurde Lüge von verrückten VTlern. :-D

    AntwortenLöschen
  3. Dass wir uns über ~3 Mark/Liter freuen, ist schon krass :/

    AntwortenLöschen
  4. @ Oliver @ AnonSphere:

    naja heute könnte man tatsächlich mal mit dem Ölpreis argumentieren, auch wenn der sonst eine geringere Rolle als die Ferienzeiten zu spielen scheint:

    https://wertpapiere.ing-diba.de/DE/Showpage.aspx?pageID=52&ISIN=XC0009677409&#BHP

    AntwortenLöschen