Samstag, November 27, 2010

Strafanzeige gegen DMS Trading GmbH, CH-9435 Heerbrugg

Ich hatte hier bereits berichtet. Nun erhält Mandantschaft folgendes Schreiben:


Ich schreibe eine e-mail:

Meine Mandantschaft, Kundennummer 041915677 bestellte bei Ihnen Ware. Geliefert wurde die falsche Ware. Meine Mandantschaft erklärte den Widerruf des Vertrages, sendete die original verpackte Ware zurück und forderte die Erstattung sämtlicher Zahlungen.

Mit Schreiben vom 16.11.2010 wurde meiner Mandantschaft eine Gutschrift (DE-40000079180) über € 24,95 gewährt, mit der unzutreffenden Behauptung, der Zustand der Ware habe sich verschlechtert.

Entweder, die dms trading gmbh überweist den von meiner Mandantschaft abgebuchten Betrag in voller Höhe bis zum 1.12.2010 zurück, oder es wird Strafanzeige gestellt.

Mit der Ihnen gebührenden Hochachtung

Philipp C. Munzinger
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Familienrecht

Gilgenstr. 23
67346 Speyer
Tel.: 06232 25021
Fax: 06232 25024

und erhalte folgende automatisch generierte Antwort:

Vielen Dank für Ihr E-Mail.

Leider können wir Ihnen hierbei online nicht behilflich sein. Bitte wenden Sie sich daher an unsere Kundenhotline:

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne unter folgenden Telefonnummern von Montag bis Freitag von 08:00-20:00 Uhr und am Samstag und Sonntag von 09:00-16:00 Uhr zur Verfügung:
Kundendienst Deutschland:
Wählen Sie Auskunft 11859 (1,99 EUR/Min. a. d. Festn. Handy abw.) und lassen Sie sich weitervermitteln zu 'Kundendienst'
Jetzt platzt mir die Hutschnur. Ich werde Strafanzeige gegen die Verantwortlichen der DMS Trading GmbH stellen.

================================================================
Nachtrag vom 03.12.2010

Unter dem Namen DMS Trading GmbH wurde in den Kommentaren eine e-mail Adresse
kundendienst@dms-tv.ch 
bekannt gegeben, mit dem Versprechen, sich um die Beschwerden kümmern zu wollen. Der Fairness halber sei hierauf besonders hingewiesen.
================================================================
Weiterer Nachtrag

Mit Wertstellung zum 02.12.2010 wurde das Geld meiner Mandantschaft zurücküberwiesen.

================================================================
Weiterer Nachtrag vom 13.12.2010

Sehr geehrter Herr Munzinger,


ich möchte Sie bitten folgende Stellungnahme der DMS Trading GmbH zu veröffentlichen, welche ich Ihnen aufgrund einer Grippe leider erst jetzt senden kann:


Die DMS Trading GmbH existiert seit August 2010 und ist seit Oktober 2010 als selbständiges Unternehmen unter anderem im Versandhandel tätig. Wir möchten uns einen Kundenstamm aufbauen und sind daher natürlich bedacht darauf zufriedene Kunden zu haben. Wir ersuchen Sie daher höflich sich bei Fragen, Unklarheiten oder Beschwerden wie folgt direkt an uns zu wenden:

Fax: 0041 71 720 14 70 (Ortstarif Schweiz)
Gerne werden wir Ihre Anfrage zügig bearbeiten.

Des weiteren dürfen wir festhalten, dass wir ab Anfang des kommenden Jahres diverse Abläufe und Prozesse umstrukturieren und daher unser Versandvolumen vorläufig massiv reduzieren werden. Wir freuen uns darauf Sie danach wieder als hoffentlich zufriedener Kunde begrüßen zu dürfen.


Mit freundlichen Grüßen
Gerhard Gritsch

Nachtrag vom 16.12.2010
Auf freundliches Bitten der DMS hatte ich vorübergehend die Kommentarfunktion deaktiviert. Aus aktuellem Anlass kann ich auf die Befindlichkeiten der Firma keine Rücksicht nehmen.

Heute rief mich ein Kunde der DMS aus Spanien an. Er hat gegen Nachnahme ein Paket entgegengenommen. Inhalt: Verpackungsmaterial.
Die Abzocke wird also immer dreister. Dass mich dann noch jemand von DMS von einem Telefonanschluss mit Vorwahl 0042 (Tchechien oder Slowakei) angerufen hat, lässt die Sache auch nicht in einem seriöserem Licht erstrahlen.

Nachtrag vom 10.01.11 
Liebe Leser und Betroffene,
ich wäre Ihnen sehr verbunden, wenn Sie nicht nur anonyme Kommentare hinterlassen würden, sondern mir an die e-mail RAMunzinger(at)gmx.de auch ihren Namen, ihre Anschrift und Telefonnummer zusenden könnten. Sollte mich DMS nämlich auf Unterlassung verklagen, könnte es nicht schaden, die hier vorgebrachten Beschwerden auch konkreten Personen und Zeitpunkten zuordnen zu können. DANKE!

Nachtrag vom 11.01.2011
Link von Ginko zu http://www.beobachter.ch/konsum/konsumfallen/artikel/teleshopping_nur-den-aerger-gibts-frei-haus/

Nachtrag vom 12.01.2011

Nach meinem Dafürhalten ist der Beschluss des OLG Frankfurt zu versteckten Kostenhinweisen bei Internet-Abofallen auch im vorliegenden Falle von Interesse. Das OLG hat gewerbsmäßigen Betrug in Fällen angenommen, in denen auf anfallende Kosten nur im sog. Kleingedruckten hingewiesen wurde. Ich werde weiter berichten.

Nachtrag vom 17.01.2011
Gerade wurde ich von Mandantschaft angerufen, die den Eingang eines Verrechnungsscheck in Höhe der Hauptforderung verkünden konnte.

Fortsetzung folgt... 

Nachtrag vom 08.02.2011

Soeben habe ich mit einer beinahe Geschädigten telefoniert, die mir die neueste Masche geschildert hat: Es werden nun nicht mehr nur Pakete auf Bestellung verschickt, sondern unverlangt an nichtsahnende Menschen per Nachnahme. Lassen diese die Pakete zurückgehen, kommt eine Rechnung über 10,00 EUR. Ganz schön dreist, meine ich!
===============================================================
Zur Information: Mich erreichen täglich mehrere Anrufer, die meinen Aufruf befolgen, sich namentlich als Betroffene zu erkennen zu geben. Ich habe mitterweile genügend Zeugen gesammelt, um eventuellen Vorwürfen der DMS Trading GmbH wegen Rufschädigung entgegen treten zu können. Danke!


Eine Sammelklage gibt es für den vorliegenden Fall nicht. Jede(r) Geschädigte muss seine Ansprüche gesondert gelten machen. Aus wirtschaftlichen Gründen wird sich die Einschaltung eines Anwalts für die wenigsten Betroffenen lohnen. Die Kosten meiner Beauftragung liegen bei ca. 50,00 EUR für die außergerichtliche Tätigkeit. Ich nehme gerne Mandate an, allerdings nur gegen Bezahlung. Bitte klären Sie vor der Beauftragung eines Anwalts (es gibt mittlerweile über 150.000 in Deutschland), ob ihr Rechtschutzversicherungsvertrag den Fall mitumfasst und ob Sie eine Selbstbeteiligung vereinbart haben (bitte direkt bei der Rechtschutz abklären).


Zur Fallbearbeitung werden benötigt:
Daten des DMS-Kunden
Daten der Rechtschutzversicherung (Versicherungsnehmer, Vertragsnummer, Schadennummer, Versicherungsunternehmen)
Bestelldatum
Kundennummer
Auftragsnummer
Rechnung
Grund der Rücksendung
Datum der Rücksendung
Reaktion der DMS

Diese Informationen können Sie mir per Post, Telefax oder e-mail zur Verfügung stellen.

Ihr Philipp C. Munzinger

Nur zur Klarstellung: Ich berichte über die DMS Trading GmbH- weder ich oder unsere Kanzlei sind befugt für die DMS Trading GmbH Erklärungen entgegen zu nehmen!

================================================================
Aus einer E-Mail vom 22.02.2011

DMS Trading Gmbh hat einen neuen Kommentar zu Ihrem Post "Strafanzeige gegen DMS Trading GmbH, CH-9435 Heerb..." hinterlassen:
Liebe Kunden der DMS Trading Gmbh,
es tut uns leid, dass Sie ein Problem haben. Gerne möchten wir dies klären:

Bitte wenden Sie sich per E-Mail an
kundendienst@dms-tv.ch

Wir bemühen uns Ihr Anliegen innerhalb von 48 Stunden zu bearbeiten.

Ihr Kundendienst 

================================================================


Die Kommentarfunktion ist weiterhin aktiv, es werden aber nur die 200 ersten Kommentare angezeigt. Wer mehr lesen will, muss auf die in winziger Schrift geschriebene Schaltfläche "neuere" oder neueste" klicken.


=================================================================
Das wurde nun aber auch Zeit. Heute bekomme ich die e-mail einer Polizeidienststelle, die mich darüber informiert hat, dass sie Ermittlungen aufgenommen hat. Gerne vermittele ich Geschädigte an den entsprechenden Ansprechpartner bei der Polizei.



=================================================================
Hier ein link zu einem Video auf Youtube- Die MDR-Sendung "Ein Fall für Escher" berichtet.

Kommentare:

  1. Ich kann zwar verstehen, dass Sie die Angelegenheit aufregt, da augenscheinlich Ihre Frau (oder Schwester/ Mutter) hier Vertragspartner der DMS ist, jedoch denke ich, dass eine Strafanzeige zu nichts führen wird.

    Zumal Sie ja offenkundig Zivilrechtler sind, sollten Sie es einfach auf diesem Wege probieren. Somit ersparen Sie sich viel Stress, der ohnehin ins Leere laufen wird.

    AntwortenLöschen
  2. Zusätzlich würde ich mal bei der BnetzA anfragen, ob eine Auskunftsnummer wirklich für solche Tätigkeiten vorgesehen ist.
    In dem Bereich wurde die eine oder andere Nummer bei Missbrauch schon abgestellt ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich würde empfehlen, zusätzlich das Staatssekretariat für Wirtschaft SECO in der Schweiz zu informieren.

    http://www.seco.admin.ch/themen/00645/00653/index.html?lang=de

    http://www.admin.ch/ch/d/sr/241/a10.html

    http://www.admin.ch/ch/d/sr/241_3/index.html

    Netterweise hat das SECO als Vertreter des Bundes im Schweizer UWG ein Klagerecht, "wenn er es zum Schutz des Ansehens der Schweiz im Ausland als nötig erachtet und die klageberechtigten Personen im Ausland ansässig sind."

    AntwortenLöschen
  4. Wurde die Bestellung bei der Abzock-Gesellschaft per Kreditkarte bezahlt? Ein Anwaltsschreiben an die Bank mit deutlichem Widerspruch gegen den Zahlungsvorgang könnte dann möglicherweise helfen.

    AntwortenLöschen
  5. Die DMS Trading GmbH in Heerbrugg/Schweiz ist praktisch der Nachfolger der Fulfillment Warenmanagement AG bzw. Teleshop Versandhandels AG aus Schaanwald/Liechtenstein.

    http://www.beobachter.ch/konsum/konsumfallen/artikel/teleshopping_nur-den-aerger-gibts-frei-haus/

    In Liechtenstein wurde es dem Saftladen offensichtlich zu ungemütlich, weil man dort von Amtsseite die Beschwerden der Verbraucher sehr ernst genommen hat.

    http://www.swr.de/marktcheck/haus-einkauf/-/id=2249286/did=7049192/pv=video/nid=2249286/76s2ls/index.html

    http://www.swr.de/marktcheck/haus-einkauf/teleshopping-fitnessschuhe/-/id=2249286/nid=2249286/did=6881594/1w3phbd/index.html

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe heute den gleichen Brief (Musterbrief) erhalten. Werde gegen die Firma vorgehen und auch die Behörden in der Schweiz informieren.

    AntwortenLöschen
  7. ich hab auch Probleme mit diesen Affen ,

    habe etwas bestellt ( 60,-)
    als das Paket kam habe ich es
    nicht abgeholt von der Post , da plötzlich
    98,- darauf standen (per Nachnahme)

    Und nun erhielt ich nen Brief mit ner Zahlungsauf-
    forderung über 10,- für entstandene Kosten...

    nen Scheiss werde ich denen überweisen !!!

    Postet bitte mal ne E-mail Adresse von den Heinis, das ich denen mal paar Takte husten kann.

    Danke

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe genau das gleiche Problem mit DMS und versuche grad alles in die Wege zu leiten!
    Könnte man außerhalb dieses Forums Kontakt aufnehmen um sich mal abzusprechen was möglich ist? Habe selber schon überlegt einen Anwalt hinzuziehen, weil ich auf Umkosten von knapp 40€ komme, Emails nur mit dieser blöden Standard E-mail abgeschmettert werden und man sonst auf keinem Weg an die rankommt. Ich habe sogar bei dem Sender angerufen wo meine Mutter die Ware bestellt hat aber nichts tut sich!
    Vll wäre auch dieser Artikel mal lesenswert... ist wohl ihre übliche masche!

    http://www.beobachter.ch/konsum/konsumfallen/artikel/teleshopping_nur-den-aerger-gibts-frei-haus/



    Vanessa_krol@web.de würde mich freuen wenn Sie mich kontaktieren könnten Herr Munzinger!!

    AntwortenLöschen
  9. Wir haben fast das gleiche Problem.Ware bestellt für 99,00 € bezahlt haben wir 131,00 €.
    Die Ware hat uns nicht zugesagt,haben Sie zurückgeschickt.Jetzt haben wir eine Gutschrift über 85,10 € erhalten wobei es bei der nächsten Bestellung verrechnet werden soll.Darauf haben wir dort angerufen und insgesammt über 15 min. in der Warteschleife gewartet. Nachdem die Sachbearbeiterin die Bankdaten zur Überweisung erhalten hat bat sie mich zu warten da Sie die Daten überprüfen würde. Nach weitern 20 min haben wir aufgelegt.Mal warten ob das Geld jetzt überwiesen wird. Kosten für das Telefonat
    70,00 €
    Das ist eine Schweinerei -- denen gehört das Handwerk gelegt.

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe auch so ein ähnliches Problem mit dieser Firma. Ich möchte einen Artikel nicht haben,weil ich per Vorkasse bezahlen soll.Dafür wollen diese Leute auch noch zusätzlich Kosten berechnen. Nun erhalte ich ständig E-Mail`s und Anschreiben, als Mahnungen ausgewiesen,obwohl ich bereits mehrfach auch telefonisch mitgeteilt habe,das ich keinen Ware möchte.Jetzt wird mir gedroht, das sie mir evtl.Unkosten berechnen werden, wenn ich den Artikel nicht bezahle.Wie soll ich mich verhalten? Bitte kann mir jemand helfen.
    Danke,
    Elfi F.

    AntwortenLöschen
  11. Auch mir ist etwas ähnliches passiert
    Ich habe aus der TV-Webung den Pro V-Hobel bestellt und bezahlt und den Plastikhobel gekriegt, welchen ich am gleichen Tag retournierte.Nach etlichen Telefonaten ( Fr.45.-)
    wurde ich gefragt: Geld oder Lieferung, 10 Tage? Ich bestand auf Lieferung. Nach langem hin und her bekam ich nun eine Gutschrift über Fr.79.95
    Einzulösen auf meinem Kunden Konto Teleshoping Schweiz. Und immer wieder kommen täglich die gleichen TV-Werbungen. Wer macht diesem Beschiss einmal ein Ende?

    AntwortenLöschen
  12. Auch ich wurde anscheinend reingelegt. Habe letzte Woche bei dieser Firma True Cover (Abdeck-Makeup) bestellt. Das Angebot war ein zweites Set gratis dazu zu einer Bearbeitungsgebühr von 10 Euro . Das Paket ist heute angekommen, Inhalt aber nur 1 Set, aber die Bearbeitungsgebühr von Fr. 17.61 dazu. Ebenso Fr. 2.79 Zahlung Kreditkarte, Verpackung 2.79 und Transportversicherung 4.97 und Umsatzsteuer 8.35. Gesamtkosten 118.25. Darauf habe ich angerufen, wurde weitergeleitet in eine kostbare Warteschlange und nach Fr.7.50 Tel. Gebühren habe ich dann aufgelegt.
    Frage mich nun, was kann man da tun. Betrug ist ja mal, nicht nur dass ich kein zweites Set dazu bekommen habe und sondern auch noch wegen der bearbeitungsgebühr für das zweite Set.

    AntwortenLöschen
  13. Hallo
    Mein Großonkel hat bestellt danach kam ein erhöte Rechnung die wir nicht abgeholt haben jetzt kam ein schreiben mit 10Euro Bearbeitungsgebür.
    Das ist ein Abzockerladen dem das Handwerk gelegt werden muß.Man muß sagen mein Großonkel ist sehr scher krank und dan so einen mist.

    AntwortenLöschen
  14. Guten Tag,

    es tut uns leid, wenn Sie Probleme oder Ärger mit der Firma DMS Trading GmbH haben. Wir möchten Sie bitten, sich per Email an die Adresse kundendienst@dms-tv.ch zu wenden.

    Gleichzeitig dürfen wir mitteilen, dass wir ein eigenständiges Unternehmen sind. Wir wickeln seit Anfang Oktober 2010 Bestellungen ab und bemühen uns um unsere Kunden.

    Bezüglich des angeführten Falls von Herrn RA Munzinger werden wir uns darum kümmern und Herrn RA Munzinger Rückmeldung geben.

    Alle anderen können sich gerne per Email an uns wenden: kundendienst@dms-tv.ch

    Wir werden uns bemühen Ihr Anliegen zu klären. Vielen Dank!

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr DMS-Kundenservice-Team

    AntwortenLöschen
  15. Nachdem ich hier das alles im Netz lesen mußte , habe ich mich entschlossen die Ware nicht per Vorkasse zu zahlen.
    Habe 2 mal per Mail geschrieben das ich die Ware nicht möchte und 2 mal eine Standartmitteilung bekommen ( innerhalb von Sek)das ich eine für mich sehr Kostenpflichtige Hotline anrufen soll.
    Fühle mich grad echt etwas verschaukelt.
    Werde gar nicht mehr reagieren auf evt. schreiben dieser Firma !!!
    Ansonsten nur noch per Anwalt.

    AntwortenLöschen
  16. Habe leider auch negative Erfahrung mit DMS Trading GmbH gemacht, mir wurde die falsche Ware geliefert, also die teure Nummer gewählt, dort wurde mir versprochen, dass ich das Geld zurück erhalten werde. Doch ich werde mit einer Gutschrift entschädigt und erst noch rund Fr.20.- weniger. Habe auf tel.search.ch eine normale Schweizer Nummer gefunden, heute angerufen und mir wurde versichert, dass der volle Betrag (abzüglich Portikosten) zurück erstattet wird. Lass mich mal überraschen.
    Folgender Eintrag ist unter tel.serach.ch zu finden:
    DMS Trading GmbH
    Bahnhofstrasse 5, 9435 Heerbrugg/SG
    0041 71 720 14 70
    Verlangt eine Frau Schweitzer, bleibt stur und verlangt den Kaufpreis zurück.

    Viel Glück.

    AntwortenLöschen
  17. Ich habe auch negative Erfahrungen mit DMS Trading GmbH gemacht. Ich hatte eine Messerschneide-Set bestellt, bekam stattdessen so ein Zwiebelhackgerät. Ich habe 88 Euro bezahlt. Da das gesendete Gerät billiger war, habe ich 48 Euro als Gutschrift bekommen. Würde ich diese Einlösen, würden die 40 Euro gewinn machen. Habe dieses Gerät auch wieder zurückgeschickt. Wenn die dies bei einer Millionen Kunden anwenden würden, würden so noch Milliardenbeträge zustandekommen. Zum Glück habe ich Rechtschutz. Werde mir jetzt einen Anwalt suchen.

    AntwortenLöschen
  18. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  19. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  20. Moin ,
    wurde nun gerade eben von der Firma angerufen !
    Nach 3 missglückten Mails nun doch noch eine Antwort.
    Ich brauche die Ware nicht zu nehmen ( mein Glück war , dass ich sie noch nicht bezahlt hatte).
    Ende gut- alles gut !
    Werde " NIE " wieder bestellen !!!
    Allen eine schöne Vorweihnachtszeit ......

    AntwortenLöschen
  21. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  22. Bei mir liegt auch ein Betrugsfall vor. Erst haben wir ein Päckchen erhalten, dass viel teurer war, als der versprochene Preis. Dieses haben wir nicht angenomme. Dann wurden wir angerufen und uns wurde versicher, es handele sich nur um ein Versehen und wir würden das richtige für den niedrigeren Preis erhalten. Nun haben wir das Paket bekommen und es ist etwas völlig anderes, als wir wollten. Haben dann einen Widerruf per E-Mail geschickt und nur die selbe Standarmail bekommen, wir sollen die teure Hotline anrufen. Das werden wir sicher nicht tun, das ust einfach nur Abzocke. Sie schreiben in ihren eigenen Paragraphen, man soll es schriftlich machen und jetzt sollen wir doch anrufen. Wir werden auf jeden Fall weitere Schritte in die Wege leiten und wenn wir auch einen Anwalt einschalten müssen. Publik machen möchte ich die Fälle auf jeden Fall, um alle vor dieser Betrügerfirma zu warnen!

    AntwortenLöschen
  23. @Kundenservice DMS

    wer dort eine Email hinschickt, bekommt eine Minute später die folgende automatisch erstellte Antwort, mit der Aufforderung eine teuere Hotline anzurufen:

    -------------------------------------------------
    Liebe Kundin, Lieber Kunde,

    vielen Dank für die Zusendung Ihres Anliegens. Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass Ihre Anfrage online nicht bearbeitet werden konnte, was unter anderem an folgenden Gründen liegen kann:

    Die Stornierung einer Bestellung ist aus sicherheitstechnischen und systemtechnischen Gründen online nicht möglich.
    Die von Ihnen angegebenen Daten stimmen nicht mit den Daten in unserem System überein.
    Für die korrekte Bearbeitung fehlen zwingend notwendige Daten.
    Ihr Anliegen konnte nicht verifiziert werden.


    Damit wir Ihr Anliegen dennoch rasch lösen oder Ihre Bestellung ordnungsgemäß stornieren sowie Stornokosten vermeiden können, ersuchen wir Sie höflich, sich umgehend mit uns in Verbindung zu setzen.

    Wir stehen Ihnen Mo.-Fr. von 08:00 Uhr bis 19:30 Uhr unter folgenden Telefonnummern zur Verfügung und dürfen Sie darauf hinweisen, dass wir telefonische Anfragen priorisiert behandeln können:



    Kunden aus Deutschland

    Kundenservice Deutschland:
    Wählen Sie Auskunft 11859(1,99 EUR/Min. a. d. Festnetz, Mobilfunk kann abweichen) oder 11862 (1,99 EUR/Min. a. d. Festnetz, Mobilfunk kann abweichen) und lassen Sie sich weitervermitteln zu "KUNDENDIENST"


    Kunden aus Österreich

    Kundenservice Österreich:
    Wählen Sie0900 474 477 (Maximal 1,80 EUR/Min.) oder wählen Sie die Auskunft 118898 (1,55 EUR/Min. a.d. Festnetz, Mobil ggf. abweichend) und verlangen Sie KUNDENDIENST.


    Kunden aus der Schweiz

    Kundenservice Schweiz:
    0901 002 000 (2,50 CHF/Min. a. d. Festnetz, Mobilfunk kann abweichen)


    Impressum:
    DMS Trading GmbH
    Bahnhofstrasse 5/2
    CH-9435 Heerbrugg

    Fax DE: 0900 1100 950 (0,99 EURO/Minute)
    Fax AT: 0820 911 111 (0,20 EURO/Minute)
    Fax CH: 00423 3730585 (Normaltarif je nach Anbieter)



    E-Mail Deutschland: DE@dms-tv.ch
    E-Mail Österreich: AT@dms-tv.ch
    E-Mail Schweiz: CH@dms-tv.ch

    Vorstand: Mag. Gerhard Gritsch
    Sitz der Gesellschaft: Heerbrugg

    Steuernummer Finanzamt Konstanz: 09406/17685
    MWST-Nummer: 757389

    AntwortenLöschen
  24. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  25. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  26. Auch mir ist so etwas bei dieser Firma passiert. Ich habe einen Lackstift bestellt, wobei einer Gratis war, wofür sie dann aber noh Bearbeitungskosten berechnet haben. Ich hatte als das Paket kam eine Rechnung statt 49,00€ 84,19€ abgebucht hatten die mir aber tatsächlich 85,13€. E-mail zu scicken lohnt sich nicht weil da immer der gleiche Antworttext kommt, anrufen werde ich auch nicht, weil das die nächste Abzocke ist. Ich werde es jetzt mal per Brief probieren ob man da etwas erreicht, was ich aber auch nicht glaube, ich habe mir auch schon überlegt übers Fernsehen zu gehen. Irgendjemand muß do0ch mal die Schweinereien verhindern können, was die machen.

    AntwortenLöschen
  27. Wenn diese Wegelagerer von einem 10€ verlangen weil man das Paket nicht angenommen hat - muss man das Zahlen?
    Warenwert lag über 40 Euro

    AntwortenLöschen
  28. Strafanzeigen:
    Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen
    Untersuchungsamt Altstätten
    Luchsstrasse 11, Postfach
    CH-9450 Altstätten
    Schweiz
    Fax +41 (0)71 7578709

    Zusätzliche Beschwerdemöglichkeit für Kunden mit Wohnsitz außerhalb der Schweiz (Wettbewerbsrecht):
    Staatssekretariat für Wirtschaft SECO
    Ressort Recht
    Effingerstrasse 1
    CH-3003 Bern
    Schweiz
    Fax +41 (0)31 3240956
    fair-business@seco.admin.ch

    Wichtig: Kopien aller Nachweise (Werbeaussagen, Rechnungen, etc.) beifügen.

    AntwortenLöschen
  29. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  30. Hallo! Habe ein ähnliches Problem. Habe Ware im Wert von € 112,-- per Nachnahme bestellt und zurückgesendet, weil die Ware nicht den versprochenen Effekt hatte. Habe eine Gutschrift in Höhe von € 49,05 erhalten. Habe über die 0900er Nummer versucht eine Auskunft zu erhalten, warum der Preis um 50% vermindert wurde und das ich das Geld auf mein Konto haben will. Ich wurde in eine Warteschleife gelegt und einfach in dieser hängen gelassen.

    Habe jetzt in diesem Forum die Schwéizer Nummer gefunden und dort angerufen. Auskunft der Mitarbeiterin war, dass ich ja das Paket geöffnet habe, und deshalb es eine Wertminderung von 50% gibt.

    Ich übergebe nun die Angelegenheit dem Konsumentenschutz. Das lasse ich mir nicht gefallen von den Betrügern...

    AntwortenLöschen
  31. Hallo, ich habe heute mein bestelltes Paket von den "netten" Leuten bekommen, Firma True cover, make up. Statt der bestellten 4 Sets für 89 Euro habe ich nur 2 Sets bekommen und das für 113 Euro. Leider war ich so dumm und habe per Vorrauskasse bezahlt. Ich wollte jetzt im Internet eigenlich was ganz anderes suchen und bin auf diese Seite gestossen. Ich muss sagen, es ist der Gipfel der Frechheit, dachte noch es ist von denen ein Versehen, weit gefehlt......
    Und dort anrufen.........lach mich tot.....die Dame muss mal kurz nachfragen....und dann wartet man.
    Nach 2 min habe ich aufgelegt, ich denke man wartet dort Stunden in der Leitung. Wird mir auch nichts anderes übrigbleiben, als einen Anwalt zu nehmen. Vielleicht können wir alle zusammen den Leuten von dort das Handwerk legen. Wünsch euch allen Glück

    AntwortenLöschen
  32. Ich habe 4 Paar Gehvital Schuhe bestellt ohne das "kostenlose" Fußbalsam mit "kostenlosem" Versand! Ansatt 150€ wurden mir 188€ von der Kreditkarte abgezogen. Ich wollte die DMS anrufen wg. der Retoure Nr.damit die Rückabwicklung angeblich schneller geht, doch das Telefonat kostete mich über ca. 50€! Das kostenlose Fußbalsam kostete knapp 9€ und ich musste Porto, Verpackungskosten und Versand bezahlen! Ich habe im Ausland angerufen und wurde an da die nicht zuständig für Deutschland sind wurde ich an die Auskunft verwiesen und von da aus wieder an eine Nr. die nicht zuständig ist. Meine Güte, denen muss man doch das Handwerk legen können!!!! Ich habe die Adresse: Ideal-Pack Versand Service GmbH, c/o DMS Trading GmbH, Pfaffenstr. 501, D-74078 Heilbronn

    AntwortenLöschen
  33. Wir müssten uns alle zusammen schließen mit einer Sammelklaage

    AntwortenLöschen
  34. Hallo,
    Habe auch etwas bei dieser Firma bestellt und bin sehr zufrieden mit der Ware und Service.keine ahnung was euch passiert ist aber bei mir lief alles bestens.
    Mfg Burhan

    AntwortenLöschen
  35. hallo zusammen, gott ist mir schlecht, habe auch die super kissen + bettenset bestellt. VERSANDKOSTENFREI !!!! habe extra dreimal nachgefragt, ob das auch wirklich für den preis stimmt. so und nun, nur das bettenset, kissen und extrakosten ohne ende. sch.... ich bin auch drauf reingefallen. das mit der rma tel. ist doch echt ne grosse frechheit. weiss noch nicht was ich mache.

    AntwortenLöschen
  36. @Burhan

    Ganz ehrlich .... ich bin mir fast sicher, nachdem heute eine Bekannte von mir der Firma gedroht hat, dass du einer von der besagten Abzockerfirma bist welcher hier mal etwas gutes reinschreibt. Alles nur Täuscherei ! In allen anderen Foren gibt es niemand welcher nicht betrogen worden ist.

    AntwortenLöschen
  37. Man sollte doch wirklich vorher im Internet in den Foren schauen bevor man was aus der TV-Werbung bestellt. Bin auch abgezockt worden. 108 Euro bezahlt und die wollen nur 80,25 zurückzahlen. Hab mit Anwalt gedroht - vielleicht hilfts.

    AntwortenLöschen
  38. Hallo wie ich sehe geht es allen gleich die ganzen angegebenen Nummern exestieren doch gar nicht, auch die E-Mail nicht! Würde die Ware gerne zurückschicken aber man benötigt doch Rücksende-Nr.sonst kann man es nicht zurücksenden und mein Geld würde ich gern wieder bekommen und keine Gutschrift!

    AntwortenLöschen
  39. Hallo,

    bin auch mal gespannt und wohl drauf reingefallen. Habe 1 x Gehvital Schuhe bestellt, dann gibts angeblich 2 Sachen gratis, die ich gar nicht bestellt habe.

    Mein Problem, habe gleich online bezahlt, vor 5 Tagen, heute bekomme ich Post mit einem Überweisungsvordruck. Eine etwas andere Kundennummer, die ich unbedingt bei der Überweisung angeben sollte, damit reibungsloser Ablauf möglich sei.

    Jetzt habe ich k.a., was ich tun soll. Werde auf keinen Fall anrufen, E-Mail hatte ich auch versucht, wie alle schreiben, nichts zu machen.

    Werde jetzt mal abwarten, ob ich Ware bekomme, denn bezahlt ist es ja...

    Ist eine Mega-Abzocke !!!

    AntwortenLöschen
  40. Hallo! Habe leider auch bei DMS Trading GmbH etwas bestellt und wurde bei der Bestellaufnahme regelrecht bedträngt einen weiteren Artikel zu bestellen mit dem Hinweis ich sollte es unbedingt ausprobieren und hätte außerdem ein 14tägiges Rückgaberecht. Ich ließ mich leider dazu überreden und erhielt ein paar Tage später den von mir gewünschten Artikel in der falschen Größe und den Artikel der mir aufgedrängt wurde und dieser war kaputt. Habe die kostenpflichtige Tel.Nr. angerufen und mir eine RMA-Nr. geben lassen mit dem Hinweis, dass ich nur den von mir gewünschten Artikel umgetauscht haben möchte und den anderen Artikel nicht möchte sondern mein Geld zurückhaben möchte. Ich erhielt vom Kundendienst die Auskunft, dass ich nach Rücksendung der Ware einen Anruf von DMS Trading GmbH erhalten werde betreffend der Rückzahlung. Es kam kein Anruf sondern der von mir nicht gewollte Artikel wurde ein weiteres Mals übersandt. Habe das Paket heute wieder retouniert und einen Brief beigelegt mit einer Frist für die Rückzahlung und wenn das nicht geschieht werde ich es meinem Rechtsanwalt und den Konsumentenschutz weiterleiten. Ich hoffe dieser Firma wird bald das Handwerk gelegt.

    AntwortenLöschen
  41. Salut @ all über die Zustände, dass ich bei der hier heiß geliebten Firma bestellt habe, ist Nebensache. Fakt ist, dass die TV Präsentation mit Walter Freiwald für das Produkt X gut gelungen war und recht vertrauensvoll aufgebaut wirkte. Demnach rief ich an, sonst würde ich nicht meinen Senf hier dazu geben ^^. Die Bestellhotline Dame bei der Bestellannahme (die nicht sehr Kundenorientiert und -freundlich agierte) versuchte mir mit Nachdruck zwei weitere Artikel aufzuhalsen. Und da ich nur den im TV angepriesenen Preis anvisierte, konnte ich dem Locker entgegentreten. Zudem, je länger das Gespräch verlief, umso enttäuschter wurde ich da schon und das Vertrauen war da schon etwas angekratzt. Und die Gesprächsqualität war auch zum davon laufen. Aber was soll´s der Walter Freiwald und der TV Sender lassen doch so ein unprofessionellen Bestellvorgang sicherlich darüber hinweg trösten, oder? Aber zurück zum Bestellvorgang, bei der Nachfrage nach der Zahlungsart kam erst mal nur Vorkasse für mich in Frage. Nach der gelungen TV Präsentation über den Interessanten Telefonverkauf nun zum Brief (Zahlungsmodalitäten) und auf den Weihnachtsma.. äh Postboten warten (es Weihnachten sehr... Überraschung... uuuiii). Was mich da wohl erwarten wird. Vor allem endlich von WEM?, WAS?, WIE? und WIEVIEL!? Gottseidank, dass der Artikel kein Weihnachtsgeschenk werden sollte oder sowas, sonst wäre ich glaube ich richtig angepisst. Also, von WEM? (ist ja klar) WAS? ich vertrau mal darauf, dass der zu liefernde Artikel wohl der richtige gewesen wäre WIE? ausgerechnet die Kundennummer haben die nicht im Zahlschein eingedruckt, obwohl die Tinte für den zweizeiligen Hinweis, dass man die KD-Nr. nicht vergessen soll, mehr Tinte verschluckt hat (Anm. d. R.: sei´s drum, ich hätte das eh per Online Banking gemacht, wohlgemerkt hätte ^^ ) WIEVIEL? naja immerhin 25,24€ mehr als beim Bestellvorgang. Jetzt wird's kurz, nach dem ich den Firmennamen hatte konnte ich mich kurz im Netz informieren und MICH NICHT ZULETZT HIER UND VON EUCH, davon überzeugen, nicht zu bezahlen, sondern diese Zeilen fertig zu Schreiben und einfach weiter chillen. EUCH allen noch mal DANKE für die zum Teil schockierenden, zu weilen amüsanten aber letztendlich jeder einzelne Beitrag für sich genommen ein Skandal. Eigentlich ein Fall für den "Hammer der Woche" vom ZDF Länderspiegel oder sowas. @ Walter Freiwald Du bist erst mal Passé für mich.

    Weihnachtliche Grüße @ all ToM



    P.s.: Werde mich noch mal melden, wenn's interessant werden sollte

    AntwortenLöschen
  42. Finger weg von Bestellungen bei DMS trading GmbH
    Abzocke durch teuere Hotlines (sie werden durch Gespräche und angeblichen Datenüberprüfungen in der Leitung gehalten)
    "versandkostenfrei"-wird ausgeglichen durch sehr hohe Bearbeitungsgebühren
    Mein Tipp:Ware behalten, nicht mit denen telefonieren-erspart hohe Telefonkosten,andere warnen,als Lehrgeld verbuchen(oder wer Muse hat,einen Anwalt einschalten-Ausgang und Kosten ungewiss)

    AntwortenLöschen
  43. Hallo,
    mir ist das gleiche mit der Firma DMS passiert.
    Hab 181,00Euro bezahlt,75,00 Euro Telefon um an die Rechnungsnummer zu kommen.Hab einen Gutschein zurück gekriegt über 55,27 Euro, für meine nächste "Bestellung". Die sind so dreist!!
    Hab schriftlich(Rückschein),mit Klage gedroht und das ich ans Fernsehen gehe,wenn ich nicht bis 15.12. mein Geld habe.Was macht man gegen solche Verbrecher?

    AntwortenLöschen
  44. NACHTRAG zum Beitrag vom 09.12.10 23:21

    Salut @ all, ich nochmal. Gestern habe ich einen Anruf aus München von der Teleshop Firma erhalten. Dort wurde ich vom einem Professionellen Mitarbeiter (MA) gefragt ob ich den Zahlschein erfolgreich erhalten habe. Dies bejahte ich mit dem Zusatz, dass ich jedoch bereits per Mail von meinem Widerrufsrecht gebrauch gemacht habe. Der MA konnte sich den Grund schon denken und nannte von sich aus ein paar Gründe, die mich zu diesem Schritt veranlasst haben könnte. Für mich war es in erster Linie der überhöhte Preis und die bisherige unprofessionelle Auftritt/ Ablauf dieser Firma. Im speziellen der telef. Bestellvorgang, den komischen Internetauftritt mit 0900 Service(teuer)nummern und zuletzt die zugesendet Auftragsbestätigung. Letzteres war ohne persönliche Anrede, ohne beiliegende AGB, preislich zu hoch und somit vertrauenslos das ganze. Zurück zum Teleshop Anruf, der MA hat mir vieles Angeboten, den Kauf durchzuführen. Mir haben echt die Ohren geschlackert,

    - Kaufpreis von 125,24€ auf 102€ drücken (wegfall der Versand- und Bearbeitungsgebühren)

    - kostenlose retour bei nicht gefallen

    - 2 extra Weihnachtsgeschenke gratis dazu

    - nach der Testung Vorkasse bezahlbar.

    - Auch hat er mir die überhöhte Rechnung erklärt.

    Echt fair, überzeugend und mit viel Rhetorik rübergebracht, jedoch musste ich den MA enttäuschen und habe nicht zuletzt von den hier zum Teil im Forum gemachten Aussagen bezogen. Daraufhin der MA, dass diese 1 Mio. zufriedener Kunden hätten und da ein paar Worte hier im Netz nicht groß zählen könnte. Weiter meinte er, dass die Käufer nicht ganz fair in Foren rein schreiben, wie zum Teil im schlechten Zustand die Geräte bei Teleshoping als Retourware ankommen und die demnach ja irgendwer versendet haben muss, in dem Zustand. Darüber hinaus hat mir der MA eine Emailadresse genannt, an die ich mich jederzeit wenden könnte. Nun, ich machte Ihn darauf aufmerksam, dass ich mein Widerrufsrecht an zwei mir bekannten DMS Mailadressen versandt habe, unter anderen auch an die, die er mir nannte. Von beiden Mailadressen kamen jedoch nur automatisch genierte Mails zurück, mit zum 1,99€ teuren Anruf verdonnerten Inhalts. Dazu kam leider kein Standment vom MA zurück. Mag sein wie es ist. Mein Vertrauen war leider bereits schon so angekratzt, dass eine weiteres Kaufinteresse nicht in Frage kam. Wobei der MA wirklich mit professionellen und vertrauensvollen Aspekten alles daran gesetzt hat, dass ich ihm doch noch mehr Vertrauen schenken möge.

    Fairer Weise möchte ich sagen, dass das Angebot aus München Korrekt war und ich es so nur weiter empfehlen könnte. Da ich mich aber von diesem Angebot nicht selber überzeugen konnte, würde ich dies dennoch als gelungen Kompromiss einstufen.

    ToM

    AntwortenLöschen
  45. Ich habe seit 2 Monaten auch mit der Firma DMS probleme. Irgedwie muss man doch was gegen diese Bande unternehmen. die können uns doch nicht alle so abzocken. Hat den jemand schon eine anzeige gemacht? Was ist da rausgekommen?

    Mit Klage drohen habe ich es auch schon versucht, doch die Waren mir gegenüber a Tel. sehr frech. Ich bin auch schon verzweifelt und möchte nur noch diese Firma fertig machen aber wie? Wer hat bessere Vorschläge wo wir gemeinsam gegen diese Firma vorgehen.?

    AntwortenLöschen
  46. Hallo, auch ich hatte das Problem mit der Erstzustellung. Anstatt 48,00 sollte ich 68,98 € zahlen. Habe Annahme verweigert. 2. Zustellung war dann korrekt, allerdings bin ich von der teuren Ware (Kissen - 39,00) entäuscht. Ich wollte jetzt im Internet nach einer "normalen" Tel.-Nr. suchen, da ich die Ware zurücksenden wollte und bin so auf dieser Seite gelandet. Oh mann, wieso dürfen die eigentlich noch immer TV-Verkauf betreiben???? Ich werde die Ware zähneknirschend behalten, denn wie ich sehe bekommt man nur teure Telefonate und einen Bruchteil der Zahlung zurück. Ich hoffe sehr, dass diese Firma dem Erdboden gleich gemacht wird!!!!

    V. H.

    AntwortenLöschen
  47. Alle welche sich direkt beschweren möchten und sich die teuren Abzockergebühren ersparen möchten, ruft da an und verlangt eine Frau Schweitzer. Man wird zwar auch ein paar Min. hingehalten, aber keine Angst, es sind normale Festnetz Gesprächsgebühren.

    DMS Trading Heerbrugg
    Tel. 0041 71 720 14 70 (aus dem Ausland)
    071 720 14 70 (aus der Schweiz)

    Setzt dort richtig Druck auf.

    AntwortenLöschen
  48. Hallo, hab gerade die Nummer 0041717201470 angerufen.Bin soweit gekommen, dass ich die Gutschrift nun überwiesen bekomme.(mal sehen!)
    Allerdins ist das nicht mal die Hälfte der Summe,die ich bezahlt hab.Auch dazu kam wieder der Hinweis,geöffnete Ware wird umgetauscht.Will ich aber nicht.Hoffe auf SAT1!!Macht mit!!!!

    AntwortenLöschen
  49. Auch wir sind von DMS übers Ohr gehauen worden. Meine Frau hatte hatte 4 Sets True Cover für 98,00 Euro bestellt, nur 2 Sets sind angekommen zu einem Preis von 123,90.

    Nach Reklamation der fehlenden 2 Sets (Email an kundendienst@dms-tv.ch) wurde die Zusendung von 2 Sets eines Ersatzproduktes zugesagt, weil true Cover bereits ausverkauft sei. Darauf warten wir bereits seit 10 Tagen.



    Allen Geschädigten rate ich, sich bei der SECO zu beschweren.
    Die E-mail Adress lautet:
    fair-business@seco.admin.ch
    Bitte die Vorgänge genau darstellen und Rechnungen und andere Unterlagen beifügen.

    Die DMS betrügt nicht Ihre Kunden sondern auch die Post. Sie versendet Rechnungen und andere Schreiben als Infopost, entgegen der Geschäftsbedingungen. Darüber sollte man die Post informieren, so dass diese eine Nachzahlung für das entgangene Porto von DMS verlangen kann.

    AntwortenLöschen
  50. Wo fange ich an Ja genau 48 Stunden Lieferzeit ist ein Witz nur ob das lustig ist das ist dahingestellt, meiner Meinung nach hat die ganze Geschichte Methode. Erst einmal werden die wahren billiger als die Konkurrenz angeboten dann wird gewatet bis der Kunde die kostengünstige Hotline anruft. Dort wird bekommt Mann die Nummer von der Auskunft 11859 die nur zum Teleshop verbindet da kommt dann das erwachen 1,99 € die Minute. Dort wird Mann von einer Warteschleife zur anderen verbunden also unter 15,-€ lassen sie eine nicht davon. Seriöse ist wesendlich anders.Mal schauen wies weiter geht!! Wahre bis dato noch nicht !

    AntwortenLöschen
  51. Nehme nochmal Stellung zu meinem Beitrag vom Donnerstag 2.Dez. 22.13h sowie Hinweis Ginko vom 12.Dez.
    Zuerst hatte ich mich bei einem Anwalt aus dem Bekanntenkreis informiert und er hat mir geraten, erstmal schriftlich oder telefonisch mit der Firma Kontakt aufzunehmen. Dies hatte ich dann auch getan. Auf die E-Mail kam keine Antwort. Dann hatte ich da angerufen und klipp und klar erklärt, wenn mir das fehlende Produkt nicht sofort zugesagt wird, ich noch innerhalb des Tages gegen die Fa. DMS Trading eine Strafanzeige machen würde. Ich habe die Dame am Tel. auch auf die Telefonabzocke angesprochen, aber sie tat so, als wüsste sie von nichts unter dem Motto "geht mich nichts an."
    Zwei Stunden danach kam eine Mail, dass ein Fehler passiert sei und mir die fehlende Ware binnen 10-14 Tagen nachgeliefert werden wird, dies wäre bereits in Auftrag gegeben worden. Am Dienstag hatte ich die Fa. wieder angeschrieben und klar formuliert, sollte ich bis am 21.12. den ausstehenden Artikel nicht erhalten haben, dann würde ich umgehend eine Strafanzeige gegen sie einleiten. Und dies hätte ich auch ohne jeglichen Zweifel getan. Es verging kaum eine Stunde, da kam die Antwort, dass ich bis zu diesem Datum die Ware erhalten werde. Tag darauf, siehe da, das Paket kam eingeschrieben an. Tja, nach dem öffnen musste ich aber feststellen, dass das 2.Set nicht dem Originalset ( welches ich immer noch unberührt aufbewahrt hatte ) entsprach. Als ich dann aber die Döschen öffnete, traf mich fast der Schlag. Das Material ist völlig verdorben, ekelhaft und unbrauchbar. Eine Dose war offen, und da hängt auch noch ein Haar mit drinnen. So etwas kann man sich kaum noch ins Gesicht schmieren. Teure Kosmetik und das mistkübelreif , siehe
    http://lulusworld.ch/images/TrueCover_set.jpg

    Habe mich dann nochmal per Mail mit Fotos an die Fa. gewendet mit der Bitte Stellung dazu zu nehmen. Antwort kam bis heute keine und es wird sicherlich auch keine kommen.
    Ich werde dieses Produkt in einem Kosmetiklabor in Basel untersuchen lassen, bin gespannt welches Ergebnis da raus kommt.

    Bitte lasst Euch diese betrügerischen Machenschaften dieser Abzockerfirma nicht gefallen. Ich lese hier Berichte, da stehen einem wahrhaftig die Haare zu Berg. Auch wenn ich nun die Ware doch nicht gebrauchen kann, so bin ich doch immerhin von der ganzen Sache noch heil davon gekommen.
    Noch ein Tip: Sofern ihr mit Kreditkarte bezahlt habt, lasst sie sofort sperren, habe ich glücklicherweise sofort getan.

    AntwortenLöschen
  52. Die geforderte Rücksendenummer für DMS ist die Auftragsnummer rückwärts. Das fand ich im Netz. Ich habe diese geschrieben und habe das Paket mit Hermes zurückgesandt. Da lässt sich verfolgen, ob es ankam. Auf das Geld warte ich bis heute, obwohl mir die Hälfte zurück erstattet werden sollte. Angerufen habe ich nie. Mal sehen, was sich tut.

    AntwortenLöschen
  53. Hallo,Nachtrag vom 13.12.,habe bis jetzt noch kein Geld gesehen.Dafür hab ich am gestern 17.12.
    einen Anruf der FirmaDMS erhalten,der Herr hat mich gefragt ob ich die Retourware zurück geschickt haben möchte, damit ich "was in der Hand" hätte.Aber dass war doch nur Trick,wenn ich mir die zurück schicken lasse,weiss ich erstmal nicht, in welchem Zustand sie ankäme.Und ausserdem traue ich denen zu,dass die sagen ich habe ja die Ware, also gibts kein Geld zurück.Angeblich will er sich nochmal um die versprochene Überweisung kümmern.Jedenfalls melde ich die Sache erst der Verbraucherzentrale und dann geht alles an meinen Anwalt.Bis später!!

    AntwortenLöschen
  54. Ich kann ebenfalls nur vor der DMS Trading GmbH warnen. Ich habe mich dazu hinreißen lassen, den Dampfsteamer an einem Samstagmorgen zu bestellen, bekam noch einen Satz Mikrofasertücher aufgeschwatzt, schaute nach der Bestellung im Internet nach und sah die ganzen Negativbewertungen. Habe ca. 2 Stunden später die Bestellung rückgängig machen wollen (geht natürlich nur über diese superteure Telefonnummer, und nachdem ich dort endlich einen Menschen an der Strippe hatte, wurde gesagt: Bitte am Montag wieder anrufen, am Samstag wäre niemand da, der Stornierungen entgegennehmen könnte). Ich habe dann per Mail storniert, nie eine Bestätigung bekommen, aber es wurde auch gott sei dank nichts geliefert. Das ganze ist jetzt ca. 4 Wochen her und ich dachte schon, o.k., alles erledigt. Denkste, gestern habe ich ein Schreiben erhalten, dass bereits in der Auftragsbearbeitung, der Buchhaltung und im Call Center Kosten von 15 Euro entstanden wären. Die Bestellung habe ich innerhalb von 2 Stunden storniert - und die brachten noch nicht mal eine Bestätigung zustande, schicken aber eine Zahlungsaufforderung von 15 Euro????? Ich hoffe sehr, dass dieser unseriösen Firma so schnell wie möglich das Handwerk gelegt wird - diese Firma braucht kein Mensch!

    AntwortenLöschen
  55. Am 05. November 2010 wurden wir über den Link des Online-Shops auf der Homepage der Firma Superespresso AG (http://www.martello-cafe.com/) in den Online-Shop der Firma DMS Trading GmbH verwiesen, was uns erst nach Erhalt der Bestellung klar wurde. Zuvor ist dieser Name im Zuge der Bestellung nie aufgeschienen. Im Online-Shop wollten wir als Weihnachtsgeschenk eine Kaffeemaschine samt diversem Zubehör (30 Gratis-Kaffeekapseln, ein Supra-Clean-Test-Set) bestellen, nachdem wir uns dort registriert hatten. Die Bestellung wurde aufgrund eines technischen Fehlers nicht abgeschlossen. Zehn Minuten später wurden wir auf unserem Mobiltelefon angerufen. Die Dame am Telefon teilte uns mit, dass es öfters technische Probleme gibt und wir könnten die Kaffeemaschine samt dem diversen Zubehör auch telefonisch bestellen. Einen Tag später wurden wir nochmals angerufen und wir bestellten die Artikel telefonisch. Laut dem Online-Shop und der Dame am Telefon kostet die Maschine 90,00 Euro. Das restliche Zubehör und der Versand per Nachname würden nichts kosten. Prompt erhielten wir die Kaffeemaschine auch zwei Tage später. Nach dem Öffnen des unversehrten Versandkartons traf uns allerdings der Schreck. Der Originalkarton der Kaffeemaschine war zerrissen, auf einer Seite komplett aufgeschnitten und sah extrem alt/gebraucht und zerfranst. Folglich: als Geschenk absolut NICHT verwendbar. Weiters fehlten bei der Lieferung noch mehrere von der Bestellhotline auch bestätigte Artikel: Es fehlt die Original-Bedienungsanleitung, die 30 Gratis-Kaffeekapseln sowie das Supra-Clean-Test-Set. Dies haben wir auch umgehend bei der Service-Hotline reklamiert (10.11.2010). Dort teilte man uns lediglich mit, dass uns das Unternehmen die fehlenden Artikel unverzüglich zusendet. Auf die kaputte/gebrauchte/alte/zerfranste Originalverpackung angesprochen, erhielten wir von dem Mitarbeiter nur die Rückmeldung: „NORMALERWEISE versenden wir keine gebrauchten Artikel“. Normalerweise klingt ja schon sehr vertrauenserweckend. Zusätzlich haben wir auch die Reklamation per Email an das Unternehmen versendet. Außerdem lag auch eine Rechnung mit den besagten 90 Euro bei. Nur anders aufgegliedert als ursprünglich vom Unternehmen angegeben. Die Maschine selbst kostet nur 74,96 Euro, der Rest wird als Handlingsgebühr, Porto, Transportversicherung und Nachnahmegebühr angegeben. Bei den anrufen bei der Service-Hotline wurde uns auch mitgeteilt, dass wir für den Fall der Retournierung des Artikel nur die 74,96 erhalten werden bzw. weniger, wenn der Artikel nicht mehr im unversehrten Zustand zurückgeschickt wird. Weiters hat uns das Unternehmen auch am 06.12 per Email sowie am 10.11., 12.11., 17.11. und am 06.12.2010 telefonisch zugesichert, dass wir die fehlenden Artikel unverzüglich innerhalb von 7 Tagen erhalten werden. Bis jetzt haben wir nur einen billigen Ausdruck der fehlenden Original-Betriebsanleitung erhalten. Am 14.12. und 17.12.2010 haben wir von der DMS Trading GmbH Emails mit der Sendungsnummer des Paketes erhalten (die Nummer funktioniert leider nicht, was auch nicht anders zu erwarten war). Die fehlenden Artikel sind laut Angabe der DMS Trading GmbH schon am 09.12.2010 verschickt worden. Da wir bis heute keine der fehlenden Artikel erhalten haben, bezweifeln wir auch, dass diese jemals ankommen werden. Wir haben dem Unternehmen auch angeboten einen Teil des Betrages an uns zurück zu überweisen und wir würden von weiteren Schritten Abstand nehmen und auf die fehlenden Artikel verzichten. Darauf haben wir aber bis heute keine Rückmeldung erhalten.

    Leider gelingt es diesem Unternehmen immer noch Kunden zu betrügen. Ansonsten hoffen wir, dass dieses Unternehmen deren Betrügereien nicht mehr lange in der Schweiz durchführen kann. Leider ist der Geschäftsführer dieses Unternehmens, Mag. Gerhard Gritsch, ein Landsmann von mir.

    AntwortenLöschen
  56. Meine Fehlwaren-Mail an die Firma DMS Trading, mal schauen was passiert!!

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    am Donnerstag, den 16.12.10 wollte ich das Pro Edelstahl V-Hobel Set bestehen aus:

    1x Scheibenplatte
    1x 10mm Pommes Frites Platte
    1x 3,5mm Platte
    1x Kombiplatte
    1x Restehalter
    1x Aufbewahrungsbox
    1x Anleitung
    1x Julienne Platte
    Einschub grobe Reibe
    Einschub Wellen-Waffelschneider
    2 Zusatzplatten für den Aufbewahrungständer
    bestellen. So wie es zu diesem Zeitpunkt in der Fernsehwerbung angeboten wurde...

    Da ich mir aber nicht ganz sicher war, hab ich nicht gleich bestellt, sondern mich nur telefonisch beraten lassen.

    Kurz darauf bin ich von Ihrer Mitarbeiter Felix Mayr angerufen worden und mir wurde das oben genannte komplette Angebot
    plus zusätzlich dem Wunderschäler + Hobeleinsatz zum Preis von 40 Euro angeboten und dies hab ich dann so auch bestellt...

    Nun bekomm ich die Lieferung, es kostete 42 Euro, nicht wie vereinbart 40 Euro und zusätzlich fehlten ziemlich viele Produkte!!!

    F E H L W A R E:
    1x Julienne Platte
    Einschub grobe Reibe
    Einschub Wellen-Waffelschneider
    2 Zusatzplatten für den Aufbewahrungständer
    Wunderschäler + Hobeleinsatz
    BITTE ÜBERSENDEN SIE MIR ZEITNAH UND NATÜRLICH OHNE WEITERE GEBÜHREN DIE FEHLWARE, so wie es im mündlichen Kaufvertrag vereinbart wurde.

    AntwortenLöschen
  57. Heute bekamen wir folgende Post von der Fa. Trading GMBH Bahnhofstr.5/2 Heerbrug
    Ideal Pack c/o DMS Trading GmbH, Pfaffenstr. 48 74078 Heilbronn


    Retoure nach erfolgloser Zustellung

    Ihre Bestellung mit der Auftragsnummer xxxxx xxxxx xxxx ist leider am 08.12.2010 vom Zusteller ungeöffnet an uns retourniert worden.
    Durch die Bearbeitung des erfolglosen Zustellversuchs sind uns Kosten entstanden. Bitte beteiligen sie sich an diesen Kosten mit einem Beitrag von Eur 10,00. Hierfür haben wir den beiliegenden Zahlschein vorbereitet.
    Sollte die Rücksendung irrtümlich oder ungewollt geschehen sein, können sie telefonisch jederzeit den Neuversand des Pakets gegen Vorauskasse vereinbaren, sebstverständlich ohne Unkostenbeitrag!

    Haben sie Fragen dazu? wählen sie die Auskunft

    Wählen Sie die 0900 188 29 99 (Pro Minute Euro 1,99 aus dem deutschen Festnetz. Abweichende Preise aus dem mobilfunknetz).
    Alternativ können Sie sich zu unserem Kundenservice auch von der Telefonauskunft 11859 (Pro Minute Euro 1,99 aus dem deutschen Festnetz. Abweichende Preise aus dem mobilfunknetz), der 11859 Auskunft GmbH weiterverbinden lassen.
    Fragen Sie den Operator nach unserem Kundendienst
    Fax 09000 1100 950 (0,99 Euro/Minute)
    Wir freuen uns, von Ihnen zu hören! - IHRE KUNDENBETREUUNG

    - Bei uns hat nur niemand etwas bestellt!-
    Was kann man tun?
    Muss ich die 10€ bezahlen? Um des lieben Friedens willen, oder was kommt dann?

    AntwortenLöschen
  58. Ich habe auch Post erhalten,habe die Ware zweimal bekommen diesbezüglich eins zurückgehen lassen hab.jetzt soll ich 10 Euro bezehlen weil keine zustellung stattfand.
    Wer ist jetzt eigentlich ansprech Partner
    Heilbronn oder Heerbrugg ,bei mir steht beides drauf ???
    Mail: shortyshgqberlin.de
    vorab schon mal DANKE

    AntwortenLöschen
  59. Es ist nun mal ganz offensichtlich, dass immer nach der gleichen Masche gehandelt wird. Die Kunden werden absichtlich mit mangelhafter oder fehlender Ware beliefert, so dass jeder gezwungen wird, sich telefonisch zu melden und dies basierend auf eine gemeine Art und Weise. Eine Frechheit diese Abzockerei.

    @ shortyshgqberlin.de
    Rufe hier an : DMS Trading Heerbrugg
    Tel. 0041 71 720 14 70 (aus dem Ausland)
    071 720 14 70 (aus der Schweiz)
    ( normale Festnetzgebühren )

    sag ihnen klipp und klar, dass du keinen Cent bezahlen wirst, und dies auf gar keinen Fall. Dass du die Ware zweimal bekommen hast ist schliesslich nicht dein Fehler, sondern der von ihnen.
    Oder schicke die Rechnung zurück mit dem Vermerk:
    Sie haben mir die Ware versehentlich zweimal zugestellt, Fehler ihrerseits. Werde desshalb diese angeblichen Kosten welche sie verursacht haben auf keinen Fall bezahlen.

    AntwortenLöschen
  60. Also wenn ich das hier lese, bin ich echt glücklich das ich gestern das Paket nicht angenommen habe. Da klingelte doch unser Postbote und sagte, er möchte 62 Euro haben, das Paket ist für meine Schwiegermutter,die bei uns mit im Haus wohnt. Bei dem Namen DMS Trading wurde ich stutzig weil sie nie bei solchen Firmen was bestellt und ich hab noch nie erlebt das sie jemals irgendwas bestellt hat. Von einer bekannten Firma hätte ich das Paket wohl angenommen, aber nicht von denen. Aber man kann es ja mal versuchen, vielleicht gibt es ja Leute die darauf reinfallen, die bekommen dann schön ihr Geld und freuen sich nen Keks.

    AntwortenLöschen
  61. diese verdammte Firma hat mich auch gelinkt!!

    Habe zwei Luftkissen,zwei Zudecken und zwei normale Kisen bestellt. Das ganze Set zum Preis für 47 .- Euro. Ich habe heute das Rießengroße Paket mit Nachnahme von der Post abgeholt, es war außer Verpackungsmaterial nur ein Luftkissen drin.
    Absolute Schweinerei !! Ich hätte das Paket gar nicht in empfang genommen wenn es nicht so groß gewesen wäre aber so dachte ich alles sei drin. die wissen schon wie man den Kunden linkt.
    Vielleicht bringt es was auch den Verbraucherschutz zu informieren.
    Ich spare mir die Anrufe und werde auf meinem 47 Euro Kissen wie im siebten Himmel schlafen hahahah

    AntwortenLöschen
  62. Die sind ja so ein Lügner.. Sie liefern nicht die bestellte Ware.. und danach wollen sie auch mehr Geld als es normalerweise kostet. Mir sagten sie die Versandkosten seien gratis. Ausserdem lieferten sie mir eine 5 Mega Pixel Schrott-Kamera ohne Marken, statt 12 Mega Pixel Sony. Ich werde die Ware wieder zurücksenden und will mein Geld wieder zurück! Eine Frechheit!!

    AntwortenLöschen
  63. Am 2.12.2010 habe ich eine Lieferung bekommen; Lieferumfang und Rechnungshöhe stimmten nicht mit den Aussagen der TV-Werbung überein.
    Am 13.12.2010 habe ich den Mist per HERMES zurückgescickt; die Lieferung ist am 15.12.2010 um 11:23:40 h in Heilbron angekommen. Bis heute habe ich weder mein Geld zurück, oder eine Mitteilung, was geschieht.
    Von Betrügern ist anscheinend nicht anderes zu erwarten. Was allerdings von mir zu erwarten ist, habe ich diesen Vebrechern geschrieben. Anzeige wegen vrsätzlichen Betrug ist noch das geringste.
    Ich berichte weiter.....

    AntwortenLöschen
  64. Dms die grössten Betrüger.. man sollte irgendwie das ganze öffentlich machen, damit diese Narren nicht noch mehr Leute verarschen. Ja sagen sie mir bitte was danach passierte.. irgendwie sollte man das veröffentlichen, sodass sie keinen Cent mehr verdienen. Danach sollen sie die Konkurs anmelden. Nie wieder DMS-scheiss. ich werde auch meinen Anwalt einschalten.. Mal schauen. auf E-mails geben sie auch keine Antwort.

    AntwortenLöschen
  65. Hallo Miteinander,
    was ich lese ist schockierend, und bin froh, diese unverschämte teuer Hotline nicht angewählt zu haben. War nahe dran, doch dachte ich mir, dies ist eine miese Abzocke.
    Mein Problem: 2 Geh Vital Schuhe in versch. Größen bestellt, 1 Paar sogleich in der Originalverpackung ungeöffnet wieder zurückgesandt.
    Eine Gutschrift erhalten, nur nicht über den vollen Betrag der ungeöffnetten Schuhe.
    Komentar: "Eventuelle Differenzen zum Rechnungsbetrag ergeben sich aufgrund von Wertminderung".
    Hallo!
    Ich hatte dieses andere Paar nicht einmal aus der verschweißten Verpackung genommen.
    Wo soll eine Wertminderung sein?
    Selbst eine e-mail an DE@dms-tv.ch brachte nichts. error. Standardmail.
    Kontaktiere Kundendienst@dms-tv.ch. Werde mich Beschweren.
    Verbraucherschutz informieren.
    Ein Fersehauftritt bei AKTE wäre genial. Diesen Geschäftspraktiken muß man das Handwerk legen.
    Ihr hört von mir, ob die volle Summe erstattet wird.

    AntwortenLöschen
  66. Ich werde den Eindruck nicht los, dass DMS -solange wir uns "anonym" äußern- über uns lacht und weiter ihre Betrügereien begeht.
    Es ist nicht schlimm, wenn wir einem Betrüger aufgessen sind; schlimmer ist es, wenn wir dulden, dass DMS weitermacht.
    Daher gebe ich meine E-Mailadresse bekannt, damit Gleichgesinnte sich mit mir in Verbindung setzen können, um gemeinsam gegen DMS vorzugehen.
    Ich werde auf jeden Fall alle Publikationen, die ein Verbraucherforum betreiben über die miesen Machenschaften von DMS informieren und vor DMS warnen. Schließen Sie sich mir an: gemeinsam sind wir stark.
    salzmann-laubach@t-online.de

    AntwortenLöschen
  67. Hallo Ihr Lieben,

    ich habe gerade eure Einträge gelesen und mir geht es ähnlich mit diesem Verein. Ich habe auch bestellt und natürlich auch schon bezahlt. Leider ist die Ware fehlerhaft geliefert worden und unvollständig. Ein Anruf bei der Servicenummer ist sinnlos. Das, was ich fürs Telefonat ausgebe, ist im Nachhinein teurer als die Ware selbst. Auf schriftliche Anfragen wird erst gar nicht geantwortet bzw. EMail kann nicht bearbeitet werden mit dem Hinweis den Kundenservice (1,99 EUR/Min. a. d. Festnetz) anzurufen.

    Eine Veröffentlichung über solche Geschäftspraktiken sollte man wirklich in Betracht ziehen. AKTE ist eine gute Idee. Keiner sollte dort noch etwas bestellen!!!
    Ich werde mich wieder melden!

    AntwortenLöschen
  68. Hallo,
    meine Mutter ist auch auf diese Firma reingefallen.
    Sie hat zwar Wahre bekommen diese aber wieder zurück gesendet.
    Daraufhin hat sie die Gutschrift auf Ihr Kundenkonto bekommen. Wenn Sie das Geld zurück haben will sollte sie ihre Bankverbindung zusenden.
    Das ist geschehen und seit 5 Wochen keinerlei Kontakt.
    Sauerei, können wir nicht mit einer Sammelklage gegen die Verbrecher vorgehen?
    Gruß

    AntwortenLöschen
  69. Von: kundendienst@dms-tv.ch
    Datum: 24.12.2010 16:02:29

    Sehr geehrter Herr Salzmann!
    Vielen Dank für Ihre Mitteilung!
    Gerne übergebe ich Ihr Anliegen der Buchhaltung zur weiteren Bearbeitung. Die Rückzahlung ist in Arbeit und wird innerhalb der nächsten 14 Tage auf Ihrem Kreditkarten Konto gutgeschrieben werden.
    Vielen Dank für Ihre Geduld!
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Service Team

    Ich war schon erstaunt,dass sich DMS am 24.12.19 per E-Mail gemeldet hat.
    Nachstehend eine E-Mail, die ich an DMS gesendet habe und auch auf diesem Weg Antwort bekam:

    10.12.2010 09:25:43
    An: kundendienst@dms-tv.ch
    Die zurückzugebende Lieferung ist zwangsweise nicht mehr "Original"-verpackt; das stellt keine Wertminderung der Ware dar und berechtigt nicht zur Kürzung des zu erstattenden Rechnungsbetrages in Höhe von EUR .... Eine evtl. Bearbeitungsgebühr für die Rücknahme der Lieferung ist ausgeschlossen.

    Ich untersage der DMS Trading GmbH und allen dazu gehörenden Unternehmen ausdrücklich, meine Daten an Dritte - egal zu welchen Zwecken - weiter zu geben.

    Der Ordnung halber informiere ich Sie, dass der Schriftwechsel u.a. an nachstehende Publikationen geht:
    Verbraucherzentrale Hessen, BILD (Bild kämpft für Sie), Fokus, Stern, Spiegel, etc. und an Panorama, PlusMinus, WISO etc..

    Bis spätestens 22.12.2010 erwarte ich den Erstattungsbetrag von EUR .... auf meinem Konto.

    Sehr geehrter Herr Laubach!(?)
    Vielen Dank für Ihre Mitteilung!(vom 10.12.2010)
    Gerne übergebe ich Ihr Anliegen,bezüglich der Datensperre an die zuständige Abteilung weiter,diese werden Ihre Daten innerhalb den nächsten 7-10 Tagen sperren.

    Wenn man DMS höflich bittet, reagieren sie auch.

    salzmann-laubach@t-online.de

    AntwortenLöschen
  70. Hallo, auch ich bin auf diese Firma hereingefallen, nachdem sie nicht mehr in Lichtenstein ist und ich dachte, es wäre eine andere Firma. Den versprochenen Edelstahlhobel mit 5 verschiedenen Platten bekam ich nicht, stattdessen schickten sie mir ein minderwertiges Plastikteil mit nur zwei Platten zu. Außerdem wurde mir ein Betrag von 59.-- Euro zugesagt, die Rechnung belief sich aber auf über 84.-- Euro. Ich habe jetzt reklamiert auf verschiedenen Wegen und habe natürlich das Paket zurück geschickt. Sollte die Sache nicht in meinem Sinne erledigt werden, werde ich mir einen Rechtsanwalt nehmen und die Sache in den Medien öffentlich machen. Ich werde Euch berichten, wie es bei mir läuft.
    Christl

    AntwortenLöschen
  71. Teleshopping: Ärger inklusive

    Artikel | K-Tipp 18/2010

    Aufgespiesst: Neue Namen, alte Probleme

    Teleshopping: Ärger inklusive preishit.de preishit.tv

    Die Verkaufsshows laufen unter Namen wie «Haarfrei.tv», «Preishit.tv» und «Superfit.tv» auf privaten TV-Stationen. Wer dort Ware bestellt, erhält Post von der Fulfillment Warenmanagement AG. Diese hat dieselbe Adresse in Schaanwald (FL) wie die Television Merchandising AG, zuständig für den «Teletip Shop».

    Was Kunden dort schon vor Jahren bemängelten, kritisieren sie jetzt auch bei «Haarfrei.tv» & Co.: versteckte Gebühren, Belastung von Portokosten trotz «Versandkostenfrei»-Versprechen, Mitlieferung unbestellter Ware und anderes mehr.

    Die Fulfillment Warenmanagement AG nimmt dazu nicht explizit Stellung. In drei vom K-Tipp unterbreiteten Fällen will sie den Kunden aber entgegenkommen. Betroffene können sich auch ans liechtensteinische Amt für Handel und Transport wenden.
    31. Oktober 2010 | Gery Schwager, Redaktion K-Tipp

    AntwortenLöschen
  72. PREISHIT.DE oder PREISHIT.TV
    ACHTUNG!!Habe leider nur negatives zu berichten,,"finger weg"von diese Internetshop Anbieter http://www.preishit.tv/?setlang=PREISHIT_DE.
    Habe vor ca 1 Woche per tel ein Artikel Set für 105 SFr.und ein weiteres gleiches für "speziell"preis 39 SFr.bestellt.Die Dame am Telefon wollte mir noch zwei,sogar drei weitere Artikel mit verkaufen,da es nämlich ein Schnäppchen ist,Die tel-Damme sind sehr sehr Raffiniert,sie sind sehr schlau und bieten Sachen die man gar nicht brauchtl.Die Ware sollte ich per Nachname erhalten 14.95 SFr.Nach einer Woche Kam das ganze aber nur als ein Artikel der zweite Artikel den man mir versprach war gar nicht da bei.Die Rechnung von 165.75 habe ich dem post-man bezahlt.Da von sind gesamt gebühren für 3 kg,schwere Paket ca.60 SFr ink. MwSt..
    Allso rief ich diese tel nr. 0848 101 201 an und die Dame meinte ich sol ein andere nr Wehlen der wiederum 2.50 SFr pro min. kostet.Habe ich auch getan,,nach ca 1 min war schon einer dran und er sagte mir ich sol kurz warten,,das ging so etwa 8 Minuten.Also,,,habe ich aufgelegt,,,,
    FAZIT:
    auf der Internet web Seite steht VERSAND FREI und LIEFER ZEIT 48 Sth.
    Ich bekamm die ware erst nach einer Woche genauer 8 tg.
    Versand KOSTEN ÜBER 59 sfr.
    -Bearbeitungsgebühr Kissenbezug 17,61 +MwSt.
    -Verpackungkosten 5,11 + MwSt.
    -Nachnamegebühr 13,94 + MwSt.
    -Transportversicherung 5,02 + MwSt.
    -Porto 13,89 +MwSt.
    OBWOHL AUF DE WEB SEITE ALLES ALS VERSANDKOSTENFREI angeboten wird
    bezahlte ich sage und schreibe 59,80Sfr.
    Sie bitten eine Rückgaberecht innerhalb von 14 tg,aber die bezahlte gebühren bekommt man so wie so nicht zurück!!
    Und die Ware von nicht besondere Qualität,glaube das man in jeden grösseren einkaufladen für weniger geld viel viel bessere Ware kaufen kann.NIE WIEDER http://www.preishit.tv/?setlang=PREISHIT_DE NIE WIEDER http://ch.preishit.tv/?setlang=PREISHIT_CH
    ABZOCKEREI 100%

    AntwortenLöschen
  73. Mir ergeht es ähnlich wie euch allen!
    Ich habe das True Cover Set +1 Gratis ebenfals übers fernsehen bestellt und habe erst danach, die ganzen Kommentare in den unzähligen foren gelesen.
    Hatte also vor, die annahme des packetes zu verweigern.
    Eines Morgens bin ich nicht da und meine freundlichen Nachbarn haben das Packet für mich angenommen und per Nachnahme bezahlt.(:()
    Ich kann ihnen nicht böse sein, also habe ich ihnen den betrag von sage und schreibe 77,99€ zurückgegeben.

    Ich habe das Packet nicht geöffnet, damit diese Affen mir nicht mit "wertminderung" oder "beschädigter Ware" kommen können.
    Nach scheitern von E-mails und Anrufen, habe ich mich für einen Brief per Einschreiben entschieden.
    Ich habe Ihnen mit Rechtlichen Beistand gedroht und das ist mein völlster ernst.
    Ich werde mir jeden Cent zurückholen!!!
    Die sache mit der Verbraucherschutzzentrale ist eine Überlegung wert.
    Hat es jemand schon versucht?

    Mit freundlichen Grüßen
    Natalie Ivanovic

    Meine E-mail für Fragen:

    Nataliel.ivanovic@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  74. @Natalie Ivanovic : Gut dass du das Paket schon mal nicht geöffnet hast, denn auch bei dir würde das zweite Set fehlen. Zudem ist die Ware wahrscheinlich so wie bei mir verdorben, völlig unbrauchbar, siehe

    http://lulusworld.ch/images/TrueCover_set.jpg

    Bei dieser Gelegenheit möchte ich berichten, was in der Zwischenzeit geschehen ist, siehe mein Beitrag Ginko vom 17.Dezember 15.04h

    Am Samstag 18. Dez. bekam ich einen Anruf von einem Mitarbeiter der DMS Trading. Dieser Herr meinte, er habe sich die beigefügten Fotos (in meiner Beschwerdemail an die Firma) angesehen und sei der Meinung, dass dies absolut nicht in Ordnung sei, dass ich solch mangelhafte Ware bekommen habe, er hätte desswegen sofort eine Sondersitzung einberufen. Nun schlage er mir vor, dass er mir zwei Sets von diesem True Cover schicken würde , und ich doch diese schlechte Ware zurück schicken solle. Ob ich damit einverstanden wäre. Ne ne habe ich gesagt, erst wenn ich die Ware erhalten habe, und zwar einwandfreie Ware , erst dann werde ich diesen Schrott zurück schicken. Nach seinem Versprechen dass dies alles so in Ordnung sei, habe ich ihn angesprochen auf die vielen betrogenen Kunden welche in den Internetforen zu lesen sind. Er aber tat so nichtswissend von Reklamationen und meinte dass sie keine Betrüger seien. Darauf habe ich heftig reagiert und gefragt, was er denn über die Telefonabzockereien zu sagen hätte, ich fände dies sogar eine Gaunerei die Kunden auf diese Art über den Tisch zu ziehen. Einfach fehler- oder mangelhafte Ware zu verschicken, so dass jedermann zum Hörer greift, anruft um ihr Anliegen los zu werden und ihr somit den Leuten auf diese gemeine Art und Weise x Euros aus der Tasche zieht. Auf diese Frage ging er aber nicht ein und meinte blos,dass dieses Geschäft schon lange bestehe und sie einige hunderte von zufriedenen Kunde hätten.
    Mal sehen was nun passiert, bis jetzt habe ich noch nichts bekommen. Ansonsten werde ich alle Hebel in Bewegung setzen, das Handeln dieser Gaunerfirma zu versauen.

    AntwortenLöschen
  75. Hallo Ihr Leidensgenossen, habe leider auch das dubiose Vergnügen mit der DMS Trading GmbH, Geschäfte gemacht zu haben.Durch einen Anruf bei dieser TV Show, wurde mein Vertrauen schändlich mißbraucht und meine Gutgläubigkeit schamlos ausgenutzt. Ich habe mitte Dezember den Traumbody bestellt , wie in der Werbung angepriesen 3 Bodys zum Preis von zweien. Habe es auf meiner Kreditkarte verrechnen lassen, kommt mir immer sicher vor, da man einen weg zurück hat über die Bank , dachte ich zumindest.
    Am 14 Dez. wurden die Artikel geschickt, diese waren viel zu groß, und auch nicht die korrekte Anzahl. Nach einem Anruf bei der 0900 Nummer , Resultat könnt Ihr euch ja denken, (Euro 15.00 für die Warteschleife) , habe ich am 15 Dez. die Sachen zurück geschickt ,mit einem sehr detaillierten Brief der meine Unmut zum Ausdruck brachte über die mehr als unprofessionellen Handlungsweisen der DMS Trading GmbH.Ich forderte eine Rückvergütung auf mein Kreditkartenkonto bis zum 24 Dez. Leider erfolglos. Habe heute meine Bank kontaktiert, nachdem ich in der Schweiz, bei der Ideal Pack in Heilbronn und ergebnislos die Email Adresse versucht habe. Alles ohne Erfolg, meine Bank riet mir alles per Einschreiben nochmal zu machen, und es dann Ihnen die Kopien zukommen zu lassen, sollte dann in den nächsten 30 Tagen keine Lösung gefunden werden, werde ich hoffentlich mein Geld über die Bank wieder zurück bekommen .
    Welche Möglichkeiten stehen einen denn offen, die Massen darauf Aufmerksam zu machen, welche gemeinen und hinterhältigen Betrügern sie da auf den Leim gehen??? Sollte man mal bei WIESO nachfragen???? Ich hoffen das man ihnen bald das Handwerk legt. Von ganzen Herzen. Mein Geld ist zu schwer verdient, als das ich es mit kampflos aus der Tasche ziehen lasse. MfG, Karin S.

    AntwortenLöschen
  76. auch ich bin unheimlich verärgert.mir ist das gleiche passiert.habe einen dampfbesen für insges. 165,euro bestellt.habe ihn wieder zurück geschickt. er sah aus als ob er schon mal gebraucht war.es ist nun drei wochen her. habe leider noch nichts gehöhrt.ich weiss auch keinen rat .

    AntwortenLöschen
  77. Habe auch falsche Ware erhalten
    Zurückgeschickt!

    Nachnahme 90,00€

    Gutschrift 48,00€

    Datum 2.11.2010

    Keine Rückzahlung des verminderten Kaufpreises!

    AntwortenLöschen
  78. Hallo, auch wir sind abgezockt worden.
    Sind am 24.12. bei einer Werbung für das Schlafprofikissen hängen geblieben.
    Dort hieß es, es gibt zu dem Schlafprofi 2x 80x80 Kissen, 2x 40x80 Kissen, 2x Microfaserdecken und nochmal extra ein Schlafprofikissen dazu. Das Ganze heute für 39,95 €
    Nachdem der Herr an der Hotline nicht ganz so helle war, meinte er am Ende der Bestellung wir hätten eine Gesamtsumme von 69,95€. Ne, darauf habe ich mich nicht eingelassen. Er meinte dann zwar das viele Kunden die Werbung falsch verstehen würden, doch er könnte mir entgegen kommen und bietet mir das Ganze für 59,95€ an. Ich habe ihm darauf hin gesangt er solle bitte meine Daten löschen, denn für das Geld nehme ich die Sachen nicht, das sei ja verarsche.
    Am nächsten Morgen ging dann unser Telefon und eine Dame rief an. Sie sei die stellvertretende Geschäftsführerin und fragte nach dem Problem vom Vorabend. Wir haben ihr dies geschildert, sie hatte sich entschuldigt und gemeint, das wir die Ware natürlich zu dem Preis von 39,95€ bekommen würden und auch keine Versandkosten zahlen müssten.
    Naja, da waren wir dann doch froh.
    Auf eine Art sehr entgegenkomment andererseits habe ich mich gefragt ob die das bei jedem so machen und wer sich drauf einlässt zahlt halt mehr.

    Und jetzt kommt der Hammer.....

    Gerade kam das Paket. Und was ist drin????
    1 Schlafprofikissen.......

    Das ist so eine Abzocke, das geht ja mal garnicht.
    Nachdem wir jetzt erfolglos schon 34,-€ vertelefoniert haben platzt mir gleich der Kragen wenn ich das hier alles so lese.
    Ich werde auch andere Schritte einleiten und zum TV gehen.

    AntwortenLöschen
  79. Auch ich wollte das Schlafprofikissen-bzw. das Partnerpaket für 59,90.Beim 1.zustellen sollte ich 109,-€ bezahlen-habe das Paket zurückgehen lassen.Daraufhin hat sich ein Mitarbeiter gemeldet und es nochmal geschickt,hatte nun 78€ bezahlt.Leider war das nicht vollständig-also hab ich es zurückgeschickt mit dem Vermerk man sollte mir die Kosten auf mein Konto überweisen.Heute erhielt ich eine Gutschrift über 46€.Mein Anruf beim Kundenservice war wohl erfolglos, da ich nach 8min Warteschleife wütend aufgelegt habe.Ich werde mich nächste Woche mal bei<der Verbraucherzentrale schlau machen.

    AntwortenLöschen
  80. Gerade haben wir das vor 3 Tagen aus der TV-Werbung bestellte Schlafprofi System mit 2 Luftkissen, zwei Zudecken und zwei normale Kissen per 70,- Euronen Nachnahme erhalten. Nun ratet mal was im Paket war? Immerhin 2 Luftkissen, vom Rest keine Spur.
    Ich habe dann über die 14 Cent/Min Bestellhotline einen Rückruf bzw. eine kostenfreie Telefonnummer verlangt und der Herr am anderen Ende gab mir eine Nummer, ebenfalls für 14 Cent/Min, bei der ich mein Anliegen vorbringen könnte, nur die Dame am anderen Ende meinte, dass sie über diese Nummer nur Kunden aus A und CH abwickeln könne und bot mir "freundlicherweise" wieder die 1,99 €/Min Nummer an,- ich verzichtete.
    Am meisten ärgere ich mich über mich selbst, dass ich mich da nicht vor der Bestellung über Preishit.TV im Netz erkundigt habe, was ich sonst grundsätzlich mache aber nach nur guten Erfahrungen mit QVC und HSE 24 und Tchibo dummerweise unterlassen habe.
    OK ich sehe es jetzt sportlich, mal gewinnt man, mal verliert man aber eines muss noch gesagt werden:

    Bestellt nicht bei Preishit.tv

    Bestellt nicht bei DMS Trading

    DMS Trading ist unseriös!

    DMS Trading zockt ab!

    Man könnte fast sagen DMS Trading betrügt!

    DMS Trading und Preishit.TV sollte endlich das Handwerk gelegt werden.

    AntwortenLöschen
  81. Habe auch vor 3Tagen aus der TV Werbung das Schlafprofi System ,mit zwei Luftkissen,zwei Zudecken u.zwei normale Kissen bestelt, für39,95€ u. heute per Nachn.für 70,00€ erhalten.Bei mir waren auch nur 2 Luftkissen drin.Kann mich natürlich vor Wut in den A. beißen, weil ich auf besagte otline reingefallen bin.Erst meldete sich eine Frau Winter u.dann eine Frau Sommer.
    DMS Trading und Preishit TV muß das Handwerk gelegt werden! Werde rechtliche Schritte einleiten.

    AntwortenLöschen
  82. Scheißt denen in die Retoure, füllt das Paket mit Müll auf und schickt es zurück.

    AntwortenLöschen
  83. Gott sei Dank nimmt sich endlich mal diese Betrüger jemand zur Brust. Ich habe meine Ware ordnungsgemaß zurück geschickt, dafür mußte ich 10 Minuten in der Warteschleife auf meine "Rücksendenummer" bei 1,99€ warten und habe bis jetzt nach 1 Monat mein Geld noch nicht zurück. Meine Bank hat sich der Angelegenheit angenommen und will mir helfen, mein Geld zu bekommen.
    Es sollten sich alle so schnell wie möglich melden um diese Firma endlich zu schließen.
    Danke.

    AntwortenLöschen
  84. hallo, habe nachdem ich dies hier gelesen habe auch letzen Monat eine Bestellung bei DMS storniert und zwar nach 2 erfolglosen Versuchen per Email direkt per Einschreiben mit Rückschein. Jetzt kam ein Brief von denen ich solle sage und schreibe 15 Euro Unkostenbeitrag zahlen und das trotz Stornierung weil angeblich die Bestellung schon in Auftragsbearbeitung, Buchhandlung, Call Center und Versand bearbeitet wurde und Kosten entstanden wären. Was natürlich absoluter Blödsinn ist. Wenigstens habe ich bisher kein Geld verloren weil ich per Überweisung zahlen sollte. Allerdings weiß ich jetzt nicht was mit den 15 Euro ist. In den AGB steht nichts von Stornierungsgebühren und ich bin auch nicht wirklich gewillt diese zu zahlen zumal ich durch die Stornierung auch keinen Vertrag mehr mit dieser Firma habe. Allerdings kann ich mir es auch nicht leisten wenn diese Betrüger noch irgendwie rechtliche Schritte einleiten würden, was ja noch mehr Kosten nach sich ziehen würde. Hoffe mir kann jemand diesbezüglich einen Rat geben.

    AntwortenLöschen
  85. Keine Sorge, es besteht in jedem Falle ein Widerrufsrecht gem § 312d BGB. Im übrigen scheinen mir die Zusatzentgelte, die DMS verlangt der Preisangabenverordnung ( http://transpatent.com/gesetze/pangv.html#4 )zuwider zu laufen. Ich werde mal die Wettbewerbszentrale auf diese Fa. aufmerksam machen.

    AntwortenLöschen
  86. Auch ich bin reingefallen! Habe 2 Bodys um 59 Euro bestellt (49 Euro für den einen, plus 10 Euro Bearbeitungsgebühr für einen weiteren). Versandkostenfreiheit wurde zugesichert! Tags darauf wurden 72,20 Euro von meinem Konto abgebucht. Die Ware ließ auf sich warten. Ich habe per Mail urgiert und auf Preisdiskrepanz verwiesen mit der Bitte um Prüfung. Keine Antwort!
    Bei Lieferung musste ich feststellen, dass die Größe nicht der angegebenen entsprach- viel, viel zu groß. Daher retoure, auf die Retourenummer dann 15 min kostenpflichtig gewartet.
    Die Bodys, einen originalverpackt und unberührt, den zweiten mit Wäsche probiert und unverzüglich sorgfältig in die Orinalverpackung gelegt und zur Post gegeben.
    Paket kam zurück- mit dem Vermerk Annahme verweigert, Grund: Unhygiene! Es wurde nicht ins Paket geschaut- meine Klebebänder waren unversehrt! Hätte man es gemacht, hätte man die
    Tadellosigkeit der Ware festgestellt.
    Habe das Paket nicht angenommen und der Firma mehrere Mails geschickt,mit dem Ersuchen, sich meiner Sache anzunehmen und mir das Geld rückzuerstatten.
    Ich erhalte jedoch keine Antwort! Versuche es nun per Einschreibebrief und hoffe, dass es geregelt wird. Werde berichten!

    AntwortenLöschen
  87. Hallo,
    ich habe mal an Sat1 "Akte" geschrieben vielleicht nehmen die sich ja mal die Firma zur Brust.
    Mfg

    AntwortenLöschen
  88. Hallo,

    auch ich bin reingefallen. Ich laufe jetzt seit über einem Monat meinem Geld hinterher...per Mail, per Telefon, per Fax. 130€ sind es insgesamt! Jetzt habe ich keine Ware und kein Geld! :-((((
    Was kann ich tun?

    AntwortenLöschen
  89. Ich habe dms erneut angeschrieben und die Antwort ist echt der Oberknaller.

    Vielen Dank für Ihre Mitteilung!

    Ihre Aussage stimmt vollkommen, das in der Werbung gesagt wurde, das Sie Zwei Schlafprofi Kissensysteme bekommen, aber dieses Angebot gilt nur für die ersten 50 Anrufer die es schaffen ab Anfang der Werbung anzurufen. Die Kollegen können Ihnen am Telefon keine Aussage dazu geben ob Sie unter den ersten 50 Anrufern waren, das wird von einem externen Rechner berechnet auf den nur die Buchhaltung Zugriff hat. Wir bedauern, das wir Ihren Wunsch auf Nachlieferung nicht nachkommen können.

    Mit freundlichen Grüßen



    Ihr Service Team




    e-Mail: kundendienst@dms-tv.ch


    Da steht aber nichts von den anderen 2 40x80, den 2x 80x80 Kissen und den 2x Microfaserdecken.
    Ich wende mich jetzt auch an Akte.

    AntwortenLöschen
  90. Hallo habe auch von dieser DMS Trading einen H2O dampfbesen für 99,95 bestellt.Als dieses Gerät aber nicht meinen erwartungen entsprach,habe ich das Gerät nach 2 Tagen sofort wieder ohne Rücksendenummer an die Firma gesendet.Nach ca.10 Tagen habe ich eine Gutschrift von nur 84 Euro bekommen.Am 2.12.2011 bekam ich einen Anruf von einem Mann mit einem ausländischen Dialekt das ich was gewonnen hätte.Heute am 4.01. brachte mir der Postbote ein Paket der Firma DMS Trading wo ich 62 Euro bezahlen sollte.Habe das Paket nicht angenommen.Warte nun wie es weitergeht mit der Abzocke!!1Werde mal die SECO kontaktieren.
    Gruß herbert

    AntwortenLöschen
  91. Wenn ich hier so lese wieviele Menschen diese Gauner Firma schon betrogen hat bin ich froh das ich nicht alleine da stehe.
    Ich überlege gerade ob wir denen nicht geschlossen einen Besuch abstatten,dazu schwebt mir vor alle Fernsehsender die Presse und die Schweizer Polizei von diesen Besuch zu informieren. Durch die internationale Berichterstattung und die damit zusammen hängende Blossstellung der Schweiz wird die Schweiz ja wohl reagieren. Weiters kann ich mir vorstellen das dieser Firma wenn eine große Anzahl an wütenden Kunden zu denen kommt der A... auf Grundeis geht.

    AntwortenLöschen
  92. Also wenn man das hier alles so liest kann einem blos schlecht werden!Ich bin der Abzocke auch auf den Leim gegangen und es stellt sich für mich die grosse Frage wie es solche betrügerische Ellemente es blos schaffen ihre krimminelle Energie über den deutschen Funk zu jagen?Wie private TV-Sender die sich prüsten die meisten und besten Spielfilme zu zeigen,diese jedoch mit mehreren zehnminütigen und noch längeren Werbeblöcken solcher dubiosen Firmen wie zB DMS zerschneiden und damit das Interesse an sich selber für Spielfilm und Actionjankis zerstören! Aber offensichtlich ist das Interesse an Geld auch hier grösser als an Programm- (nicht Werbe)konsumenten und Eischaltquoten. Es sollte sich jeder der es ermöglicht,billigt oder gar selbst solche Werbung herstellt vor Augen führen das er auch reaktionere Kräfte schafft und die sich nicht immer nur auf Strafanzeigen beschränken müssen! Ich für meinen Teil weiss wie ich mich in Zukunft verhalten muss um solchen Sachen aus dem Weg zugehen (nicht zuletzt durch eure Meinungen und Hinweisen hier im Portal-Danke dafür !)und in dieser Sache werde ich auf jeden Fall Strafanzeige stellen!
    Bis dahin,und Holzaugen bleibt wachsam !!!

    AntwortenLöschen
  93. Beate sagt.....
    also den ganzen Berichten kann ich mich nur anschließen, betrogen und abgezockt, ich werde ebenfalls versuchen mich an AKTE zu wenden und schreibe jetzt auch nur, damit jeder sieht das das Elend mit dieser Firma weiter geht. Wenn man aufgibt und sagt ok ich kann den Verlust von 50,- oder 100,- Euro verkraften, hauptsache ich hab meine Ruhe, dann hat die Firma wohl genau das erreicht. Also Apell an jeden einzelnen, alles was möglich ist versuchen, die Firma muß man fertig machen.

    AntwortenLöschen
  94. Ja, leider geht das Elend dieser Firma weiter, auch ich wurde betrogen.
    Und wenn man bedenkt, dass X hunderte von älteren Menschen von dieser Firma über den Tisch gezogen werden. Alte Leute, welche kein Internet besitzen und somit keine Möglichkeit haben, sich in Foren zu informieren um irgend einen Ratschlag zu holen.
    Meistens sind das noch die besten Kunden, vor allem, wenn es um gesundheitliche Produkte oder praktische Küchenhelfer geht.

    AntwortenLöschen
  95. Ihr habt Recht,
    will hier nicht wieder hollen.
    Stoppen wir die Abzocker!!!

    AntwortenLöschen
  96. Will jetzt auch Strafanzeige erstatten. Wo muss ich mich da hin wenden ?

    AntwortenLöschen
  97. Ich habe im vergangenen Jahr ebenfalls bei dieser Abzocke-Firma bestellt. Nachdem mir dasselbe passiert ist, wie schön öfters beschrieben- 2 Sets wurden zum Vorteilspreis bestellt, 1 Set wurde geliefert, nach Rücksendung kam ein Brief mit Gutschrift über ein drittel des Betrages wegen angeblich beschädigter Ware....-habe ich zu DMS geschrieben und um gesamten Gutschriftbetrag gebeten, da ich sonst rechtliche Schritte einleite. Der Kundenservice hat mich daraufhin angeschrieben und mir angeboten diesmal 2 Sets zu liefern. Ich sagte, ich wolle keine Ware sonder mein Geld zurück(wurde per Kreditkarte bezahlt) und würde auf mein Rückgaberecht bestehen. Die Ware ist nicht wie versprochen ohne Versandkosten etc. in 2facher Ausführung geliefert worden und entspricht nicht den Vorstellungen. Die Frau vom Service meinte, sie kann nichts anderes anbieten und wird so nun die zurückgesandte Ware vernichten lassen und eine höhere Gutschrift kann ich nicht erwarten. Ich ließ mich auf keine Debatten ein und habe nun einfach die Frage, was kann man tun? Ich finde den Betrügern sollte man beikommen, es kann doch nicht angehen, dass die mit so einer Vorgehensweise weiterkommen?? vlg

    AntwortenLöschen
  98. An jede Polizeidienststelle oder Staatsanwaltschaft!

    AntwortenLöschen
  99. Hallo ihr vielen Leidensgenossen,
    auch ich bin auf diese sche.. Firma reingefallen! Ich wollte nochmal fragen, was passiert denn, wenn man die 10€ Bearbeitungsgebühr (dafür, dass ich das Paket nicht angenommen habe) NICHT zahlt?
    Nachdem ich 2 Wochen vergebens auf meine Ware gewartet habe, habe ich bei der spott billigen ;-) Hotline angerufen nach nur 15 Min habe ich die Antwort bekommen es wären 2 Pakete an mich raus gegangen (ich habe aber nur eins bestellt! 1 Tag nach meinem Anruf habe ich dann auch mein lang erwartetes Paket bekommen, war zufrieden und die Bezahlung per Kreditkarte ist auch erfolgt (richtiger Betrag von 101,30€)! Nun weitere 2 Wochen später stand heute der Postbote wieder vor der Tür und wollte mir das 2 Paket mit einer Nachnahmegebühr von 133,21€ übergeben, Ich habe die Annahme verweigert!
    Aber nachdem was ich hier heute alles gelesen habe gehe ich stark davon aus, dass auch ich in den nächsten Tagen eine Rechnung über 10€ bekommen werde aufgrund der Annahmeverweigerung! Obwohl das alles gar nicht meine Schuld ist, denn ich habe nur eine Bestellung aufgegeben und nicht 2!
    Was ist wenn ich den Brief einfach nicht beachte, können die mich dann anzeigen? Oder wird die Rechnung vielleicht immer höher?

    Bitte um Antwort vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  100. werde auch morgen zur nächstgelegenen dienststelle gehen und strafanzeige erstatten.

    obwohl ich fotos geschossen habe von dem unberührten paket usw. haben diese unverschämten betrüger mir gesagt,dass das paket geöffnet wurde und der inhalt ebenfalls.
    ich könnte austicken!

    Ich hätte keine andere wahl,als den 25 euro gutschein für den shop zu bekommen oder ein neues paket.
    habe mich fürs erste für die zweite variante entschieden.
    das heißt jedoch nicht, dass ich denen dass so durchgehen lasse.
    da ich davon ausgehe, dass dieses paket auch wieder fehlerhaft ist,werde ich es sofort der polizei vorführen,sollten sie einen beweis brauchen!

    Jetzt ist schluss..!

    Mfg Natalie Ivanovic

    AntwortenLöschen
  101. Schade das ich erst nach dem Kauf gegoogelt habe. Habe auch ein Problem mit einer Bestellung der Firma DMS. Genau wie in einigen der vorherigen Kommentare beschrieben, habe ich die teure Servicehotline angerufen. Nach 8 Minuten Befragung einer Servicemitarbeiterin inkl. 3maligem zurückschalten in die Warteschleife, habe ich das Gespräch abgebrochen. Auf eine Mail hin, bekam ich prombt eine Antwort, mich doch bitte an die Servicehotline zu wenden. Ohne Worte...dies war das erste und letzte mal, dass ich ein Produkt einer TV-Werbesendung gekauft habe.

    AntwortenLöschen
  102. Beate nochmal:
    also ich versuche jetzt gegen diese Firma vorzugehen, ich habe schon alles bei AKTE geschildert, wäre gut wenn das alle tun, dann unternehmen die vielleicht wirklich was, außerdem hatte ich hier bei den vielen Berichten die Adresse von SECO gefunden, wo man sich dran wenden soll, wäre ebenfalls gut wenn das alle machen, je mehr je besser.
    Die Adresse ist
    Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO)
    Effingerstr. 1
    CH-3003 Bern
    E-Mail: fair-business@seco.admin.ch
    Web: www.seco.admin.ch
    Ich hatte gestern eine Email hingeschickt und bereits Antwort bekommen:

    Für Ihre gestrige E-Mail bedanken wir uns bestens und erlauben uns die nachfolgenden Bemerkungen:



    1. Wir bitten Sie, uns schriftlich genau zu erläutern, was geschehen ist (Werbeanzeige im Teleshop, Bestellung, Form der Zahlung, Korrespondenz mit DMS Trading GmbH etc.).



    2. Bitte weisen Sie uns, soweit möglich, den Sachverhalt nach (Beleg für die Bestellung, Briefe, E-Mails, Nachweis für die erfolgte Zahlung etc.).



    3. Wir erlauben uns, Sie darauf hinzuweisen, dass uns nur die Kompetenz zukommt, unlautere Geschäftspraktiken gerichtlich zu verbieten. Hingegen kommt uns nicht die Kompetenz zu, anstelle der betroffenen Personen Geldrückforderungen geltend zu machen oder die Rückabwicklung eines Vertrags aufgrund eines erfolgten Widerrufs zu erzwingen. Wer Geldforderungen gegenüber einer Firma geltend machen will, muss die ihm zustehende Forderung selbst gerichtlich durchsetzen.



    4. Wenn Sie uns den Sachverhalt genau schildern und im Begleitschreiben entsprechende Beweismittel beilegen, ermöglichen Sie uns, die entsprechenden Massnahmen in die Wege zu leiten.



    5. Achten Sie bitte darauf, dass die Überweisung eines Geldbetrags mittels Kreditkarte beim Kreditkartenunternehmen unter Einhaltung der vertraglich vorgesehenen Frist widerrufen werden kann. Ferner kann das Kreditkartenunternehmen angewiesen werden, keine weiteren Geldüberweisungen vorzunehmen.

    Ich werde jetzt alles was ich habe fotokopieren und dorthin schicken, bekomme zwar kein Geld zurück, aber vielleicht wird was unternommen.
    Gruß an alle
    Leidtragenden
    Beate

    AntwortenLöschen
  103. salzmann-laubach@t-online.de schreibt:

    E-Mail von DMS: Datum: 24.12.2010 16:02:29
    Sehr geehrter Herr Salzmann!
    Vielen Dank für Ihre Mitteilung!
    Gerne übergebe ich Ihr Anliegen der Buchhaltung zur weiteren Bearbeitung. Die Rückzahlung ist in Arbeit und wird innerhalb der nächsten 14 Tage auf Ihrem Kreditkarten Konto gutgeschrieben werden.
    Vielen Dank für Ihre Geduld!
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Service Team

    salzmann-laubach@t-online.de schreibt am 6.01.11 an DM:
    Sollte der Betrag von € 156,65 nicht bis zum 7.12.2011 auf mein Konto ........, BLZ 51250000, eingegangen sein, wird die Staatsanwaltschaft viel Geduld mit Ihnen haben; ich jedenfalls habe keine Geduld mehr.

    Die Zeit verstreicht und die Verbrecher lachen sich ins Fäustchen.
    Ich werde nun alle mir zur Verfügung stehenden Mittel einsetzen (Presse, Funk, Fernsehen,Verbraucherforen) um diesem Abschaum das Handwerk zu legen.

    AntwortenLöschen
  104. Ich bin ja völlig schockiert, wie viele Leute DMS beschissen hat. Ich bin gerade mttendrin bei diesem Verein.
    156,oo € habe ich als Nachnahme bezahlt und den Artikel wegen nicht funktionieren wieder zurück. Vorher noch bei der 1,99 € 0900.... angerufen wegen der sogenannten Rücksendenummer, und damit es schneller geht. Geschickt wurde kein Verrechnungsscheck sondern ein neues Gerät, dass ich garnicht erst ausgepackt habe sondern gleich wieder zurück geschickt habe. Nach 30,00 € Telefongebühren und sinnlosen Streitereien, weil angeblich jemand von der Rechtsabteilung anrief - die Nummer war natürlich wieder der Kundendienst, habe ich heute ein Schreiben erhalten in dem man mir mitteilt, dass mir 110 € gut geschrieben werden. Was haben die mit dem Rest gemacht??????
    Ist vieleicht doch ein Fall für Fernsehen Akte 2011 freut sich ja über solche Sachen auch in der Schweiz.
    Ich werde das auch zur Staatsanwaltschaft weitergeben. Ich glaube jede weitere Auseinandersetzung mit dem Verein ist vergeudete Zeit.
    Bettina Lymandt
    grüßt auch alle Leidtragenden

    AntwortenLöschen
  105. Hallo Leute, ich könnt mich auch nur rumärgern! meine armen eltern haben auch so tolle schei... geh wohl schuhe bei DMS bestellt und bezahlt, als wir paket aufmachten fanden wir sachen DIE NICHT mal bestellt wurden wie bearbeitungsgebühr für fuß balsam 2 mal je 8,36€ dann noch schuheinlagen NIE bestellt für 8,36! das sind erfunde sachen und preise!! ABZOCKE EBEN!!!haben nur ein paar schuhe behalten, rest zurückgesendet! was kam? Anstatt uns das volle Geld zu überweisen kam nur wegen Wertminderung usw bezahlen wir nur ein TEIL! das gibt es wirklich nicht die Ware ist nicht benutzt und getragen worden nur Verpackung aufgemacht und zugeklebt und zurück zu dms!!!! ich werde strafanzeige erstatten! SO NICHT!!!!

    AntwortenLöschen
  106. Habe auch so mein Problem mit DMS. Gehvitalschuhe
    ist das Problem. Mit Kreditkarte bezahlt, Ware erhalten,so weit ok. Aber dann musste ich feststellen das der Betrag doppelt abgebucht wurde. Einmal von Teleshop Schweiz Schaanwald und ein mal von Teleshop DMS Trading heerbrugg. Inzwischen habe ich von der Firma DMS die Antwort bekommen das es ihnen aufgefallen ist das der Betrag doppelt abgebucht wurde und sie sich darum kümmern werden.Jetzt 1Monat her nix passiert. Habe 2x den kundendienst per email
    kundendienst@dms-tv.ch geschrieben, aber jedesmal kommt sie als Fehlermeldung zurück.
    Habe jetzt nochmal unter dieser Adresse eine @mail geschickt, kam bisher aber noch nicht zurück. Ausserdem habe ich unter der Telefonnummer 0041717201470 angerufen,und musste
    mir von einer Frau sagen lassen,das sie sich damit nicht auskenne und ich die Hotline anrufen solle, was ich natürlich nicht mache.
    Werde am Montag zu meiner Sparkasse gehen und die sollen versuchen einen Betrag zurückzubuchen.
    Kann mich jetzt noch irgendwo hinbeissen, wo es die Schuhe doch jetzt billiger bei einem seriösen Münchener Shoppingkanal gibt.
    gruss karl

    AntwortenLöschen
  107. Von: Bernd Salzmann salzmann-laubach@t-online.de
    Datum: 07.01.2011 12:11:30
    An: kundendienst@dms-tv.ch
    Betreff: Weiterl.: Betreff: Ihre Kundennummer:41959353 - SA22

    Habe heute eine GUTSCHRIFT Nr.: DE-40000166102 vom 21.12.2010 ? erhalten.
    Daß ich mit Verbrechern zu tun habe, ist mir bekannt; aber das sie noch zu dumm sind ihren eigenen Mist zu lesen, ist neu.

    Zitat DMS-E-Mail vom 24.12.2010:
    "Die Rückzahlung ist in Arbeit und wird innerhalb der nächsten 14 Tage auf Ihrem Kreditkarten Konto gutgeschrieben werden."

    Ich will mein Geld zurück; oder glaubt dieser Verbrecherverein, dass ich noch einen rostigen Nagel bestellen werde? Wohl kaum.

    Für die ganz Blöden bei DMS wiederhole ich ( zum wievielten Male) Konto Nr.:....und BLZ: 51250000 und empfehle, meine unten stehende E-Mail zu lesen.

    Jetzt ist der Tatbestand des "vorsätzlichen Betruges" erfüllt; die Staatsanwaltschaft Giessen wird sich mit DMS beschäftigen.

    Auch diese E-Mail wird von mir veröffentlicht.

    Bernd Salzmann

    AntwortenLöschen
  108. Hallo Leute,
    diese Firma ist eine reine Abzockfirma!
    Ich habe was bestellt gehabt und musste 5€ mehr zahlen als erwartet. Naja dachte ich war bisschen sauer aber dann kam noch dazu das die Ware nicht vollständig ist!
    Die teure Hotline hat mich über 15€gekostet und dabei habe ich mit niemanden geredet und hing in der Warteschleife.
    Ich sag nur dass ich mir soo ein scheiß nicht gefallen lassen werde und mach die soo was von fertig!
    Eins habe ich gelernt: NIEWIEDER WAS VON DIESER FIRMA ZU BESTELLEN!!!! Jetzt bleibt nur noch der rechtiiche weg......

    AntwortenLöschen
  109. Überlege mir ob ich auch so eine Betrugsfirma
    gründen soll.Bei Betrugs Beträgen um
    ca. € 100,- interessiert sich anscheinend keine Instanz um denen das Handwerk zu legen.
    Wo bleibt unser Rechtsstaat ???

    AntwortenLöschen
  110. Teleshop Versandhandels AG jetzt: DMS Trading GmbH
    Shopping vom Fernsehsessel aus – für viele Verbraucher eine bequeme Art, sich Kleidung, Haushaltsgeräte oder Schmuck zu kaufen. Zu den Geschäftspraktiken der Teleshop Versandhandels AG aus Liechtenstein gingen bei der Verbraucherzentrale Saarland in der Vergangenheit jedoch vermehrt Beschwerden ein.

    Grund dafür waren versteckte Zusatzkosten wie Zahlscheinentgelte, Transportversicherungen sowie Handlingsgebühren, auf die nur im Kleingedruckten hingewiesen wird. "Oft sind die Kosten für diese Gebühren höher als der eigentliche Warenwert", warnt Heike Linster, Juristin bei der Verbraucherzentrale des Saarlandes.
    Bei der Erstattung des Geldes bei einem Widerruf behielt das Unternehmen bislang regelmäßig die Gebühren ein. "Das ist gegen die gesetzlichen Vorschriften", betont Heike Linster weiter.

    Mittlerweile wurde die Teleshop AG in Liechtenstein aus dem Handelsregister gelöscht und firmiert unter dem Namen "DMS Trading GmbH" in der Schweiz. Beschwerden über die bisherige Teleshop Versandhandel AG nimmt das AMT FÜR HANDEL UND TRANSPORT , Fachbereich Konsumentenschutz, Postfach 684 in 9490 Vaduz, Liechtenstein oder unter Tel: (+423) 236 69 92 entgegen.

    AntwortenLöschen
  111. hallo Leute,
    ich bin auch auf diese Betrügerbande reingefallen.Habe das "Schlafset"(4Kissen,2Decken)bestellt und habe nur ein kissen geliefert bekommen.Am selben Tag noch habe ich das Päckchen zurückgeschickt.Ich musste dann leider diese überteuerte Hotline anrufen(10 min. 18.83€).Es wurde mir gesagt,das der Versand einen Fehler gemacht hat und ich bitte eine andere Nummer wählen solle.Gesagt,getan.Nach 8 min. warteschleife habe ich dann aufgelegt.(mann ist so dumm und wartet auch noch).Auf meine mail zum Kundenservice habe ich keine Antwort bekommen.Heute kommt ein Brief wo steht,das das Packet im "Schlechten" zustand zurückgekommen sei!!!Mir wurde vom gesamtbetrag deshalb 14€ abgezogen und die differenz als "Gutschrift" für den nächsten einkauf hinterliegt.(so blöd ist mann nur einmal).Um es kurz zu machen,gesten habe ich es meinem Anwalt in die Hände gelegt.Zusätzlich werde ich Srafantrag bei der zuständigen Behörde in der Schweiz stellen!.Diese Bastarde haben eine lücke gefunden und prellen damit die Leute!!!Ich hoffe,das denen endlich das Handwerk gelegt wird.

    AntwortenLöschen
  112. So mein Problem mit DMS scheint gelöst zu sein!
    War heute morgen auf meiner Sparkasse,die haben sich mit ihrem BCS kartenservice in Verbindung gesetzt. Danach meine letzten Eurocardabrechnungen und den Brief von DMS rübergefaxt zu BCS Kundenservice.Laut BCS wird mir das doppelt überwiesene wieder auf mein Konto gebucht. Ich soll denen von DMS nur einen Brief schicken,und darin schreiben was ich veranlasst habe. Habe ich als @mail gemacht und das Thema ist für mich jetzt hoffentlich erledigt.
    gruss karl

    AntwortenLöschen
  113. Liebe Leser und Betroffene,
    ich wäre Ihnen sehr verbunden, wenn Sie nicht nur anonyme Kommentare hinterlassen würden, sondern mir an die e-mail RAMunzinger(at)gmx.de auch ihren Namen, ihre Anschrift und Telefonnummer zusenden könnten. Sollte mich DMS nämlich auf Unterlassung verklagen, könnte es nicht schaden, die hier vorgebrachten Beschwerden auch konkreten Personen und Zeitpunkten zuordnen zu können. DANKE!

    AntwortenLöschen
  114. Auch ich habe eine solche Erfahrung gemacht. Anfang Dez. 10 bestellte ich tel. einen Dampfdruckreiniger, der sowohl im Fernsehen als auch auf der Website "Preishit.tv" für 99,50 € angeboten wird. Der Rechnungsbetrag belief sich dann auf 149,99 €. Nun erhielt ich die 2. Zahlungserinnerung mit Kostenandrohung. Selbstverständlich werde ich nicht überweisen und auch nicht die Abzocknummer anrufen. Hier ergibt sich der Verdacht einer kriminellen Vereinigung.

    AntwortenLöschen
  115. Beate sagt:
    An alle Betroffenen:
    Ich würde sagen, das es für alle der einfachste Weg ist, Polizei NRW (oder das jeweilige Bundesland) und eine Online Strafanzeige stellen. Das habe ich gerade gemacht, es wird bearbeitet, falls es schon mehr Anzeigen gibt wird eine Sammelklage gemacht und dann geht es denen hoffentlich an den Kragen. War ganz einfach und man unternimmt wenigstens was gegen diese Gauner.
    Gruß Beate

    AntwortenLöschen
  116. Hallo Beate, ihr Tipp ist ja ganz nett, aber ich muss Sie da enttäuschen. Sie werden kaum eine Staatsanwaltschaft finden, die solch ein gigantisches Sammelverfahren an sich ziehen wird, zumal die beschuldigte Firma im Ausland ihren Sitz hat.
    Allein die Tatsache, dass die Firma Preishit.tv über das Fernsehen eine solch einfach zu durchschauende Masche abzieht, spricht schon dafür, dass sich die Betreiber ihrer Sache doch offenbar ziemlich sicher sind. Es geht offenkundig nicht darum, brauchbare Ware zu verkaufen, sondern vielmehr enorme Summen über die 190er-Abzocke zu erzielen. Keine seröse Firma würde den Kundenkontakt über solch eine Telefonnummer regeln. Auch das alberne oben angegebene Schreiben der Firma kann nicht darüber hinwegtäuschen. Das Zusenden von falschen Sendungen oder Angabe von erhöhten Preisen/Nebengebühren usw. dient nur dazu, die Kunden auf diese Rufnummer zu locken.
    Das Geschäft mit Produkten ist hier nachrangig.
    Da ich selbst bei einer Strafverfolgungsbehörde arbeite, kenne ich die Schwierigkeiten, für solch ein großes Ermittlungsverfahren einen Staatsanwalt "zu finden", sehr gut. Die Organisationsstrukturen der Polizeien/Staatsanwaltschaften mit örtlicher und sachlicher Zuständigkeit, die der Firma Preishit.tv auch bekannt sind, stehen dem entgegen. Hier müsste schon das BKA von seiner Kompetenz Gebrauch machen. Angesichts des enormen Personalaufwandes, der für die Bearbeitung erforderlich ist, wird man dort aber auch nicht so begeistert sein.
    Tut mir leid, aber das ist die Realität. Preishit.tv weiß das.

    AntwortenLöschen
  117. habe bei dms trading per telefon, kaffeekapseln der marke martello bestellt,sollten 28,95 euro kosten jetzt kam die post und brachte ein paket mit den kaffeekapsel, mein mann der nichts von dem wusste nahm das paket an und zahlte nachnahme in höhe von 44,89 euro, am telefon sagte man meiner frau es kostet inklusiv allem 28,95 euro.

    AntwortenLöschen
  118. Nebenbei bemerkt glaube ich nicht, dass eine Meldung an "Akte 2011" was bringt. Gestern bei "Akte Schicksal" wurde die Sendung durch ein 5-minütiges Dumpfbackengewinnspiel unterbrochen wo der Sender oder wer auch immer mal eine schnelle Kohle macht, da müsste die Redaktion ja erst mal bei sich selbst ermitteln...

    AntwortenLöschen
  119. Hier in der Schweiz war ein Bericht im Beobachter ( Woche 23/2010 )

    http://www.beobachter.ch/konsum/konsumfallen/artikel/teleshopping_nur-den-aerger-gibts-frei-haus/.

    Ebenso wurde bereits schon im 2008 (damals aber noch mit Sitz in Lichtenstein) in der Sendung für Konsumentenschutz "Kassensturz" über die fiesen Machenschaften dieser Firma berichtet.

    http://www.kassensturz.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2008/04/15/kassensturzsendungsartikel/Teleshopping-Behoerden-bilden-Taskforce

    AntwortenLöschen
  120. die Abzocke wird immer dreister. Habe per Nachnahme ein Packet erhalten. Da ich berufstätig bin, bestelle ich oft über Internet.
    Als ich das Paket zu Hause geöffnet habe, musste ich feststellen, dass ich nie und zu keiner Zeit diesen Artikel bestellt habe. Ohne den Inhalt des Paketes zu öffnen, habe ich dieses gleichentags wieder zurückgeschickt mit entsprechendem Schreiben und Angaben über die Rückerstattung. DMS hat geantwortet da es sich um einen Hygieneartikel handle würden Sie aus Kulanzgründen eine Gutschrift im Betrag von Fr. 25.45 (Nachnamebetrag von mir bezahlt Fr. 105.-)ausstellen.
    Artikel zugeschickt und N I E bestellt Fr.105.-
    Gutschrift (wird nie eingelöst) Fr. 25.45
    viel Ärger Fr. unbezahlbar!
    Und die Betrüger lachen sich ins "Fäustchen".

    AntwortenLöschen
  121. Habe mit großem Interesse alle Artikel und Kommentare auf dieser Seite gelesen. Auch meine Schwiegereltern sind auf dieses Unternehmen reingefallen und sollen nun auf 110,40 Euro sitzen bleiben, obwohl die Ware in einem ordentlichen Zustand zurückgesandt wurde. Die noch verbleibenden 30,00 Euro haben sie schon versucht über Telefon zurück zu erhalten und kein Glück gehabt, sondern ca. 40,00 Euro Telefongebühren. Leider haben sich meine Schwiegereltern erst heute an mich gewandt und ich habe daraufhin gleich hier recherchiert. Werden Forderungsschreiben fertigen ebenso die Mitteilung entsprechend der Auskunft hier im Kommentar an das schweizer Staatssekretariat für Wirtschaft. Herr Rechtsanwalt Munzinger, Sie erhalten gesondert eine Mail von mir. Betrug ist Betrug, man darf sich nicht alles gefallen lassen.

    AntwortenLöschen
  122. Leider bin auch ich auf die Abzocke der DMS-Trading hereingefallen!
    Bestellt wurde am 24.12.2010 ein Pro Edelstahl V-Hobel Set zum Preis von 59,90. Geliefert wurde ein billiges minderwertiges Teil mit nur 3 Platten anstatt der versprochenen 5 aber jetzt zum Preis von 90,00 €!
    Am 3.01.2011 schickte ich das Paket zurück.
    Das Telefonat wg. der RMA-Nr. kostete 32,00 €!!!
    Eine mail an die DE@dms-tv.ch kommt automatisch generiert zurück mit der Aufforderung wieder eine teure Hotline(1,99 pro Min.) anzurufen!
    Jetzt habe ich auch meine Beschwerde mit der Aufforderung mir mein Geld zurück zu erstatten - eine seriöse Adresse bzw. Telefon-Nr. mitzuteilen - auch an die kundendienst@dms-tv.ch geschickt - bisher ohne Antwort.
    Kann man die entstandenen hohen Telefonkosten auch zurückfordern? Kommt man überhaupt wieder an sein Geld - und wie?
    Es wird zeit dieser Abzockerfirma das Handwerk zu legen!
    Für evtl. gemeinsame Klagen stehe ich selbstverständlich zur Verfügung unter: iundi@gmx.de

    Gruss
    Bernd

    AntwortenLöschen
  123. Fax: 0041 71 720 14 70 (Ortstarif Schweiz)...

    funktioniert offensichtlich auch als Telefonnummer. Die Dame dort hat zugesichert, dass mein Erstattungsbetrag die nächsten 14 Tage bei mir eingehen wird. Schauen wir mal.

    AntwortenLöschen
  124. Hallo Miteinander,
    Nachtrag zum 23.12.10
    Habe immer noch nicht mein Geld erhalten, ich meine die Gesamtsumme, nicht den Abschlag.
    Schrieb an alle erdenkliche e-mail Adressen, immer mit der gleichen 0-bock e-mail.
    Telefonierte mit dem Call-Center in MUC.Ich glaub 5x.Hab mit der Cheffin Frau Müller geplaudert. Immer das gleiche Resultat.0-Bock, mit dem Hinweis die Abzock-Nummer zu wählen.Wollte mit der Frau Schwarz in der CH sprechen, hat sich verläugnen lassen. Man wird nicht durchgestellt. Kontaktierte Forum Konsum CH, hier das Resultat:

    Sehr geehrter Frau Meyer

    Besten Dank für Ihre Anfrage.

    Ein gesetzliches Widerrufsrecht besteht nur in besonderen Fällen (z.B. bei sog. Haustürgeschäften). Um einen Vertrag widerrufen zu können braucht es deshalb in der Regel eine explizite Vereinbarung, wie dies beim Kleiderversand beispielsweise oft aber nicht immer vereinbart wird. Darüber hinaus können Sie ein Geschäft in der Regel nur widerrufen, wenn ein Mangel an der Sache besteht, man spricht dann aber von Wandelung.

    Ich nehme jetzt an, dass in Ihrem Fall ein Widerrufsrecht vereinbart wurde, wie dies auch auf der computerbild.de Seite erwähnt wird. Wenn der Händler das Widerrufsrecht nicht an Bedingungen oder weitere Kosten knüpft, so haben Sie natürlich Anrecht auf die volle Erstattung des Kaufpreises.

    Der Weg des geringsten Widerstandes wird darin bestehen, dass Sie dem Unternehmen mit eingeschriebenem Brief die Kündigung des Kaufvertrages mitteilen. Fordern Sie eine Rücksendenummer und halten Sie die Widerrufsfrist möglichst ein.

    Das Unternehmen wird auf Ihr Schreiben kaum reagieren. Am Ende wird Ihnen leider nur der Gang aufs Betreibungsamt bleiben, bei dem Sie Ihren Geldbetrag wieder einfordern können.



    Wir hoffen, Ihnen mit diesen Angaben zu helfen. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüssen


    Christian Dreier
    Konsumentenberater
    konsum.ch - konsumentenforum kf
    Belpstrasse 11
    CH-3007 Bern
    Tel. +41 848 383 383
    Fax +41 31 380 50 31
    c.dreier@konsum.ch
    www.konsum.ch

    Falls es zu Akte X kommen sollte, oder anderen Nettigkeiten diese Firma auflaufen zu lassen und diese Machenschaften zu unterbinden, bin ich dabei.
    mcfoto@web.de

    AntwortenLöschen
  125. Gestern war ich das große Rindvieh!!!!!
    Habe Nägel mit Köpfen gemacht und an Akte von SAT 1, an WISO vom ZDF geschrieben. Und natürlich auch an RTL bzw RTL 2 ob sie sich nicht schämen mit solchen Betrügern Geld zu verdienen. Ach ja und wie Thomas G. am 09.12.10 oben schon erwähnt, das Vertrauen der Kunden über diesem netten Walter Freiwald (den man noch aus der Sendung "Der Preis ist heiß" kennt)zu ködern. Er strahlt ja eine gewisse Seriösität aus, auf die die Leute dann reinfallen und man automatisch auch dieser .... Firma vertraut.
    Heute werde ich auch noch Anzeige erstatten.
    Also Leute, nicht kleckern sondern klotzen und ab zur Polizei (haben uns schon vorab tel. dort informiert: es ist definitiv ein Betrugsfall!!!!!)

    AntwortenLöschen
  126. Hallo Leidensgenossen,

    ruft auf keinen Fall, hinsichtlich der Erfolgsaussichten, bei der Hotline an. Dabei verdienen diese Betrüger 1,90€ in der Minute. Ich wurde auch Betrogen, kann allerdings im Moment Aufgrund des schwebenden Verfahrens keine besseren Tipps geben als diesen. Behaltet die erhaltene Ware und setzt den Affen eine Frist, bis wann die die restliche Ware liefern sollen. Bei bezahlung per Kreditkarte, wendet Euch an Eure Bank bzw. an den Anbieter, schildert den Fall und besteht auf eine Rückbuchung. Im dümmsten Fall habt Ihr dann halt die Ware, ob so bestellt oder auch nicht und musstet nur den Einschreibebrief in die Schweiz(4,-€) an diese Company bezahlen. Meines erachtens eine win Situation für den Verbraucher. Es kann ja wohl nicht angehen, daß jemand über die Kreditkarte nicht abgesprochene Einzüge vornimmt!!!
    Hoffe daß ich dem ein- oder anderen Verzweifelten Mitleidenden helfen konnte und melde mich wieder wenns Neuigkeiten gibt.
    Gruß und never give up

    Claus

    AntwortenLöschen
  127. Hallo!
    Auch ich wurde von der netten Firma Betrogen, genau das ist es und nix anderes. Ich habe ein "aeropedic Pillow Kissen + einen Schonbezug+ ein 6tlg Bettenset für 39,95 bestellt. Bezahlt per Kreditkarte. Nun wurden meinem Konto 95,10 belastet und ich habe 2 Aeropedic Pillow Kissen in m.E. nach Minderwertiger Qualität erhalten. Hauptsächlich wollte ich das Bettenset haben. War heute bei der Polizei um zu Fragen was ich tun kann. Der Beamte rief bei der Kundenhotline an und sprach mit dem MA. Der meinte erst das er ihn mit dem Chef verbinden wolle, dann meinte er man solle die 1,99 Nummer anrufen und zum Schluß wurde gesagt das er (der Polizist) zurückgerufen würde, es würde 5 minuten dauern.
    Nach 10 Minuten haben wir aufgehört zu warten, ich bin nun unentschlossen ob ich die Kissen zurückschicken sollte oder aber bei Ebay neu und OVP verscherbeln...
    Kann man egendlich die Abbuchung (die ja eine LAstschrift ist) von denen zurückholen? Wir haben ne Mastercard...
    LG
    Nicole
    Michsebindrin@aol.com

    AntwortenLöschen
  128. Ich habe Kontakt zur Kantonspolizei St. Gallen aufgeneommen und über die Machenschaften von DMS berichet. Antwort steht unten. Ich werde weiter berichten.
    salzmann-laubach@t-online.de

    Betreff: AW: Kontaktformular aus dem Internet-Auftritt der Kantonspolizei St.Gallen


    Grüezi Herr Salzmann

    Ihr Anliegen wurde weiter geleitet. Sie werden direkt kontaktiert.

    Freundliche Grüsse

    R. Bauer

    AntwortenLöschen
  129. Hallo zusammen,

    auch ich bin auf die Abzocke hereingefallen.
    Habe ein Edelstahl-Hobel bestellt und irgendein Plastikmüll bekommen. Der angebotene Preis betrug 59,00 € - bezahlen mußte ich per Nachnahme 90,00 €. Leider war ich an dem Tag der Zustellung nicht zuhause, sonst hätte ich die Annahme verweigert. Am nächsten Tag habe ich den ganzen Müll zurück geschickt. Um die RMA-NR. zu bekommen musste ich eine teure Hotline anrufen - kostete 30,00 €. Wie schon oben geschrieben ist die RMA-NR. lediglich die umgedrehte Auftrags-Nr. - bei mir auch. Warum kann man dies nicht auf dem Rücksendeschein vermeken und wird noch ein weiteres mal zur Kasse gebeten!? Das ist doch ganz bewußte Abzocke! Habe schon mehrmals in der Schweiz angerufen und werde immer damit vertröstet, daß ich zurück gerufen werde - nichts passiert!
    Hat hier überhaupt schon jemand Geld zurück bekommen - wie muß man dabei vorgehen?

    LG
    Bernd

    AntwortenLöschen
  130. @Bernd

    Das würde mich auch intressieren.Habe per Nachnahme bezahlt.

    Ingo

    AntwortenLöschen
  131. Hallo zusammen,
    ich weiß nicht über wen ich mich mehr aufregen soll. Uber Euch oder über Preishit TV c/o Dms Traging GmbH. Hört doch bitte auf diese Betrüger noch reicher zu machen. Wenn Ihr unbedingt mit denen, übrigens zu 100% ergebnislos, telefonieren wollt dann wählt doch diese RN (Festnetz Schweiz) aus dem Impressum:

    DMS Trading GmbH
    Bahnhofstrasse 5/2
    CH-9435 Heerbrugg
    Schweiz

    Telefon: 0043 820 988 600 (Dieses Gespräch wird von Ihrem Telefonanbieter im Rahmen der normalen Tarifierung abgerechnet)
    Fax: 0820 911 111 (0,20 EURO/Minute)
    E-Mail: AT@dms-tv.ch

    Geschäftsführung:
    DMS Trading GmbH
    Mag. Gerhard Gritsch
    Sitz der Gesellschaft: Heerbrugg
    MWST-Nummer: 757389

    AntwortenLöschen
  132. ßß43 820 988 600
    = kein Anschluß unter dieser Nr. !!!
    Ist jemand erfolgreicher gewesen? Wenn ja - wie?

    @Ingo
    Hast Du schon was unternommen?
    Kannst Dich ja mal melden: iundi@gmx.de

    AntwortenLöschen
  133. Hallo miteinander,mir ist ebenso ergangen an Weihnachten wie euch.V-Hobel bestellt nach TV Sendung und nur Schrott bekommen.Habe heute das Paket ohne RMA und ohne Ruecksendeschein zurueck gesendet.Habe von mir einen Text mit beigelegt.Ich werde heute noch bei meiner Bank anrufen und das von meiner Kreditkarte rueckbuchen lassen.Mal sehen ob dieses geht.Aber,warum kann man keine Sammelklage gegen dieses Unternehmen fuehren und denen ein fuer alle Faelle das Handwerk legen.Es geht mir dabei nicht ums Geld sondern es gibt viele Leute die den finaziellen Verlust nicht so einfach wegstecken wie ich.Ich waere auf jeden Fall mit dabei.An Akte werde ich auch eine Mail schreiben.Vielleicht hilft es wenn mehre schreiben.Unter,,sroeber@gmx.de"bin ich jederzeit erreichbar.

    AntwortenLöschen
  134. hallo,
    ich hoffe, dass alle, die betrogen wurden, ERST hier lesen. Ich kann nur allen raten: NICHT ANRUFEN!! es ist vollkoemmen sinnlos, die RMA -nr. ist die auftragsnummer rückwärts, und diese muss auch nicht hingeschrieben werden. damit soll nur geld verdient werden. ich hatte zwei bodys bestellt, einen geöffnet und alles zurück geschickt. sie wollten mir nur einen erstatten, jedoch ich habe ihnen laufend gedroht, die zuständigen stellen in der schweiz zu informieren. das hat ansccheinend gewirkt, denn ich habe alles geld zurück bekommen. es hat zwei monate gedauert aber ich habe nicht locker gelassen und sie mit mails bombardiert. ich wünsche allen viel glück, dass ihr euer geld zurück bekommt. diese seite war mir sehr hilfreich, doch habe ich mich auch auf anderen seiten über diese firma informiert und argumente gesammelt. viel glück und !!!NIEMALS ANRUFEN !!!

    AntwortenLöschen
  135. Erstmal möchte ich in Erinnerung rufen, dass Herr Munzinger, welcher uns freundlicherweise diese Platform bietet sich untereinander auszutauschen, darum gebeten hat, hier keine anonymen Kommentare mehr zu hinterlassen ( siehe 10.Januar 13.57 ) Bitte haltet euch doch daran, danke.

    @ Anonym : Die Tel. von DMS Trading in Heerbrugg ist die Nr. 0041 71 720 14 70 . Ich habe soeben versucht dort anzurufen (jedoch unfreundlicherweise wieder aufgelegt)und da meldet sich auch die DMS Trading. Dies ist ein ganz normaler Anschluss, also keine erhöhten Kosten.

    AntwortenLöschen
  136. schade,dass ich erst jetzt geguggelt habe.Auch ich bin reingefallen.Habe am Sonntag 4mal True Cover bestellt für 89 € versandkostenfrei. Gestern kam das Riesenpaket.Voller Freude öffnete ich es und mußte feststellen,daß nur 2 Packungen drin waren zu einem Preis von 118,80 €.Ich habe mich fast auf den A.... gesetzt.Die Rechnung setzt sich wie folgt zusammen...daraus wird man sowieso nicht schlau.Betrug...Betrug
    Warenwert 75,59
    Bearbeitungsgebühr 16,76
    Zahlungskosten Kreditkarte 2,27
    Verpackungskosten 1,68
    Versandkosten 3,53
    und zu guter letzt auf diese Summe noch 18,97 Mehrwertsteuer.Das kann doch wohl nicht sein.
    Das sind wirklich Verbrecher

    AntwortenLöschen
  137. Beate sagt:
    Hallo an alle, ich habe ja die Sache bei unserer Polizeidienststelle zur Anzeige gebracht, es hatte mir ja jemand am 10. Jan. zurückgeschrieben das es keinen Sinn macht, aber warum versuchen kann man es trotzdem.

    Ich habe heute einen Brief von der Dienststelle bekommen, das ich für den 28.Jan. in dieser Sache als Zeugin geladen bin, ist doch vielleicht ein Anfang, melde mich wieder wie es dann weitergeht.
    Es wird zwar gebeten nicht mehr anonym zu schreiben, das würde ich auch gerne, aber ich möchte auch nicht meinen Namen oder meine Email öffentlich vor der ganzen Welt zeigen, tut mir leid.
    Gruß Beate

    AntwortenLöschen
  138. @Beate Die persönlichen Angaben musst du doch nicht hier machen, lese doch noch mal nach wie das gemeint ist.

    AntwortenLöschen
  139. Auch habe leider erst zu spät gegoogelt, habe 2 Bodys wieder zurückgeschickt. mit geschlossenen Siegel. Also nicht geöffnet,habe auch überhöht bezahlt. schickte der DMS einen Brief mit Rückschein, wollte mein Geld zurück, sollte auch nur eine minimale Gutschrift zum erneuten einkaufen bekommen. Habe nicht angerufen,wurde aber heute auf einen Sonntag angerufen von einer Tel. Nr 089 121991006 und von einer Frau aufs übelste beleidigt, entweder Sie schicken mir die Ware zu oder ich bekomme garnichts. Rufe morgen Herrn Munzinger an.Werde weiter schreiben was war. Gruß

    AntwortenLöschen
  140. Haarfrei- Finger weg, Abzocke!

    Auch wir sind auf Haarfrei.Tv gestoßen und wurden von Dms Trading GmbH mit Sitz in der Schweiz abgezockt. Haarfrei Angebot lt. Fernsehwerbung 49,95 € incl. Zubehör und Gratispads. Bezahlbar nur mit VISA oder Master Card. Ware kam, Rechnung und AGB`s innliegende mit dem Endbetrag von 106,80 €. Mehrfache Mails mit der Aufforderung der Rückerstattung blieben erfolglos. Heute am Sonntag wurde ich angerufen von einer mit Akzent sprechenden Dame mit der Nachricht das ich die Ware erneut bekomme. Angeblich wurden Hautpartikel am Gerät gefunden. Nur habe ich das Teil nicht mal ausgepackt. Entweder ich nehme das Gerät nun an oder ich stehe mit leeren Händen da, sagte Sie zu mir.
    Das war mein Lehrgeld, und ich werde niemals wieder etwas über Werbung bestellen.

    Nur Ärger, Ärger und nochmals Ärger!!!

    AntwortenLöschen
  141. Claus Haubold@t-online.de sagt:
    @Haarfrei Finger weg Abzocke:
    Sorry, kann Deine Einstellung nicht nachvollziehen. Wo bleibt der Kampfgeist? Wir, die wir die Machenschaften der Betrugs- Company, dank dieses Blogs, bestens kennen, sollten doch bitte eine andere Einstellung an den Tag legen, als den Kopf in den Sand zu stecken. DMS Tragding rechnet damit, daß dumme Menschen Ihre Machenschaften kampflos hinnehmen. Ich persönlich möchte nicht als "dumm" hingstellt werden. Denkt bitte auch über die alten Menschen und die, welche keinen Internet Zugang haben nach. Diesen Menschen haben wir meines Erachtens eine Verpflichtung uns zu wehren und diesen Betrügern über kurz oder lang das Handwerk zu legen. Zeigt diese Betrüger an, zieht Eure Kreditkartenzahlung zurück und verdammt noch mal wehrt Euch. Bombardiert die mit Einschreibebriefen in denen Ihr fordert Eure bestellte Ware zu bekommen. Schickt keinesfalls die Ware zurück. Fordert die per Einschreiben auf den geschlossenen Vertrag einzuhalten und behaltet die Ware bis zur vollständigen Klärung der Vetragsinhalte bei Euch( nicht vergessen, in dem Einschreibebrief muss der Widerspruch des Geschäfts stehen). Ihr solltet auch der Weitergabe Eurer Daten an Telekommunikations- Versicherungs- und sonstigen Unternehmen widersprechen, das habt Ihr nämlich laut deren AGB#s aktzeptiert. Dann klingelt, zu dem Frust abgezockt worden zu sein, auch noch das Telefon heiß.
    Alternativ könnt Ihr Euch auch vornehmen nichts mehr im Teleshopping zu bestellen, dann haben diese Gangster gewonnen....werden immer reicher und reicher und freuen sich über Ihre fantastischen Geschäfte mit dummen Menschen!
    Kopf aus dem Sand und wehrt Euch, habt Ihr denn kein Ego????

    AntwortenLöschen
  142. Elena Pfeifer/ Bad WaldseeMontag, 17. Januar 2011 um 12:48:00 MEZ

    Hallo zusammen,

    ich habe heute ebenfalls ein Päckchen per Nachname für meinen Freund abgeholt und 62€ dafür bezahlt. Darin befand sich ein Muskelgürtel, den er natürlich nie bestellt hatte. Als ich das Päckchen öffnete, war die Verpackung der Ware bereits geöffnet.
    Nun hatte sich auch noch rausgestellt, dass Teleshop kürzlich bei uns anrief und uns ein Geschenk versprach. Das hätten wir gar nicht erst angenommen, aber leider stand da DMS Trading drauf, was ich nicht kannte. Das war wohl dieses "Geschenk" für 62 Euro.

    Eine e-mail habe ich heute rausgeschickt und mal sehen was die mir antworten.

    Grüße

    AntwortenLöschen
  143. Elena Pfeifer/ Bad WaldseeMontag, 17. Januar 2011 um 12:55:00 MEZ

    hier noch meine e-mail adresse zu meinem kommentar vorhin: elena_pfeifer@web.de

    AntwortenLöschen
  144. Leider habe ich auch zu spät gegoogelt. Ich habe den Dampfbesen mit extra Filter und extra Überzüge mitbestellt wollte jedoch den outdoor Mop nicht und die Versandkosten sollten auch frei sein - da Ganze sollte so um die 130,00 Euro - Zahlung per Kreditkarte - abgebucht wurden 151,70. Die Lieferung habe ich umgehend erhalten. In der Werbung wurde der Dampfbesen in weiß vorgestellt - ich habe einen häßlichen schwarz gelben erhalten der schon beim Ansehen auseinander fällt. Auch der outdoor Mop wurde mitgeliefert und natürlich auch Versandkosten, Verpackungskosten, Porto, Zahlungskosten für Kreditkartenzahlung und Bearbeitungsgebühr berechnet. Ich habe die Ware wieder eingepackt und am nächsten Tag zurückgeschickt, das war am 22.12.2010 - heute am 17.01.2011 habe ich eine Brief mit einer Gutschrift in Höhe von 110,00 erhalten. Nun habe ich eine eMail an die oben genannte Adresse geschickt mit der Hoffnung auf Antwort. Ich werde mich wieder melden wenn ich Neues erfahre.
    Viele Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  145. Ich habe auch so einiges erlebt mit denen
    also ich habe kurz vor Weihnachten dort bestellt am Telefon wurde mir versichert ich würde ein set gratis bekommen fürs gleiche geld also 40 euro sowie spezielle abschmink tücher 10 stück(ohne die das nicht abgehen würde ) für 9 euro exta allso alles zusammen solle 49 euro kosten ...keine versandkosten und 14 tage Geldzurück garantie ..
    Als am 28.12.10 das Paket ankam nahm es mein Mann an der dann mal volle 83 euro bezahlte als ich das Paket öffnete war nur ein set drin und die dosen waren winzig klein und nicht mal halb voll !und die speziellen abschmink tücher waren 10 Microfasertücher die so groß wie putzlappen waren ...also rief ich dort an 30 minuten wurde ich von dem einen zum anderen verbunden und bekamm eine nr nach der andern ..bis ich aufgelegt bekamm weil ich fragte ob die Spinnen ..5 minuten später wurde ich zurück gerufen bekamm erneuert eine nr ..der Mann der 5 oder 6 am tag sagte ich könnt das paket zurück schicken und bekomme ein scheck geschickt .Am 29.12.10 schickte ich das Paket zurück ..
    per einschreiben konnt ich das Paket nicht verschicken da es mit 100 euro versichert ist ..so hatte ich ein sendungs-identcode das paket kam am 30.12.10 an doch ich erhielt nichts .
    Heute habe ich nochmal angerufen ich wurde wieder und wieder und wieder verbunden 20 minuten lang bis mir einer gesagt hat ich hätte das paket garnicht zurück schicken dürfen und dann bekam ich aufgelegt ..jetzt geh ich zum Anwalt das ganze hat mich jetzt schon soviel Geld gekostet und nix kam dabei raus ..

    AntwortenLöschen
  146. "Ich spare mir nun die förmliche Anrede, da ich soeben 9 min. à 1,99 € = 17,90 € ergebnislos, ja fast wortlos in Ihrer Warteschleife hing.

    Ich habe am 20.12.12 eine Bestellung getätigt, True Cover Medium im Doppelback für 49,95 €, ohne Versandkosten. Da ich aber nicht so lange warten wollte nahm ich den Expressversand (innerhalb 48h versprochen). Päckchen kam am 23.12., also 72h.

    Dazu Bearbeitungsgeb., Kreditkarte, Verpackungskosten und siehe da VERSANDKOSTEN.

    Und statt 6 Tiegel, 4 Tiegel und 2 leere.

    Sofortiger Rückversand meinerseits OHNE die Tiegel geöffnet zu haben.

    Am Tel. nun hieß es, ich bekomme mein Geld nicht da die Ware gebraucht wurde.

    Halllllllllooooooooooooooooooooo!!!!!!!!!!!!!!

    Original verschlossene Rückgabe. Die Damen sagte nur "Moment" und ich wartete wieder ergebnislos auf Rückmeldung.


    Da Sie Extrakosten aufführen, die Ware nicht so ist wie versprochen und der tatsächliche von Ihnen eingeforderte Betrag statt 59,90 € fast 80 € ist, fordere ich Sie hiermit auf mir unverzüglich meinen an Sie gezahlten Betrag von 76,94€ an mich zurückzuzahlen."

    Das war meine Mail und Fax and die DMS, nicht die feine englische Art muss ich zugeben, aber sowas dreistes habe ich noch nicht erlebt.
    Ich wurde aber auch angerufen und man teilte mir mit, ich würde mein Geld erstattet bekommen. Super ... bis heute, ein Schreiben mit einer Gutschrift über 24,95€. Scheint standard zu sein.

    Meine Antwort darauf war:

    Sehr geehrte Damen und Herren der Abzock - DMS Trading GmbH,

    aufgrund unten anhängeder Beschwerde bekam ich heute ein Schreiben von Ihnen, mit der Mitteilung, es löge eine Gutschrift über 24,95 € auf meinem Kundenkonto bei Ihnen vor. Die Ware wäre in einem verschlechterten Zustand.

    1. hab ich nur den Versandkarton geöffnet (dieses ist ja wohl durchaus gestattet OHNE Wertverlust der Ware)
    2, hatte ich das glückliche Händchen gleich das leere Döschen zu erwischen

    Hiermit gebe ich Ihnen noch eine letzte Möglichkeit Ihr Verhalten zu überdenken und die DMS Trading GbmH überweist mir den VOLLEN Betrag sofort mit einer Frist bis zum 21.01.2011 zurück, oder ich werde Strafanzeige gegen die DMS Trading GmbH stellen.

    Tja und wenn das nicht funktionieren sollte werde ich doch bei der Polizei vorbeischauen und einen Anwalt einschalten. Wozu hat man denn Advocard.
    Vllt. hat Herr Munzinger ja noch etwas Zeit.

    k.culjak@t-online.de

    AntwortenLöschen
  147. Christl Bilger,
    auch ich habe trübe Erfahrungen mit DMS. Meinen Kreditkarte habe ich sofort sperren lassen für die Firma und habe auch Widerspruch gegen die Zahlung der Rechnung eingelegt. Ich bekam nicht den bestellten Hobel aus Edelstahl mit diversen anderen Platten, sondern einen Plastikschrott mit 2 Platten. Die Rechnung belief sich statt auf 59.-- Euro auf 84.24 und heute Morgen bekam ich eine Gutschrift über 48.-- Euro, das ist doch ein Witz. Ich werde mich auch an verschiedenen Fernsehsendungen wenden, da ich nicht gewillt bin, so eine Firma weiter arbeiten zu lassen. Gegen solche Machschaften muß man einfach vorgehen, auch wenn man nicht mehr geschädigt ist, was nich ganz stimmt, da ich auf einer hohen Telefonrechnung sitzen bleibe.

    AntwortenLöschen
  148. elke wobbrock
    hallöchen, habe das gleiche problem mit dms, habe jetzt auch gedroht strafanzeige zu stellen, da ich einen artikel bekommen hatte per nachnahme (80,- €) wert des artikels ca 25,-€, den gleich zurückgeschickt habe und telefonkosten von 98,- €, weil man ja gleich in eine warteschlage verlegt und laufend weiter vermittelt wird, das ist nur abzocke. habe jetzt auf die volle kostenerstattung bestanden + telefonkosten sonst schalte ich meinen rechtsanwalt ein und wir stellen strafanzeige. die dame am telefon hat gesagt ich solle mich nicht so aufregen und mir wird das volle geld erstattet und das noch diese woche....kann ich nicht glauben, nachdem ich hier schon alles gelesen habe....werde aber berichten sobald ich was bekommen habe....das ist eine riesen schweinerei und solchen firmen muss man das handwerk legen, bin also dabei wenn es irgendwas gibt, wo ich helfen kann und wie man die fertig machen kann, die gehören eingesperrt.

    AntwortenLöschen
  149. Hallo an alle,

    ich hab jetzt auch an Akte geschrieben, ich hoffe, dass sie der Sache nachgehen.

    Der Abzocke ist meine Vater zum Opfer gefallen. Wollte meiner Mutti ein Geschenk machen hat das Dermo..Gerät (hab nicht nachgefragt was es war, hat mich alles sehr aufgeregt, nachdem ich danach gegoogelt hatte und auf euere Beiträge gestossen bin!!!! Vielen, vielen Dank) bestellt. Naja, statt der 67,- standen 111,- auf der Rechnung, er hatte mit der Kreditkarte bezahlt, die Antwort kam promt: "Sie bekommen 39,95 auf ihr Kundenkonto gutgeschrieben, da die Sache bei der Rücksendung nicht mehr einwandfrei war..." Nicht in Ordnung???? Mein Vater hat das Ding nur mal kurz angemacht und wieder verpackt und zu Post gebracht, weil das Gerät einfach Schrott war!!! Dann hat er wie bereits erwähnt die teuere Kundenhotline angerufen hat aber zum Glück nach 5 Min vor Wut aufgelegt, Gott sei Dank!

    Hab natürlich sehr mit ihm geschimpft aber jetzt sehe ich, dass es nicht gerechtfertigt war und er bei weitem nicht der einziger ist. Kreig gleich schlechtes Gewissen...

    Jedenfalls ist er bei der Bank gewesen und hat sich das Geld zurückholen lassen, die Bearbeiterin hat gesagt, das es kein Problem ist.

    Nun bin ich gespannt was von den DMS Kollegen kommt. Hat jemand von euch schon Erfahrungen damit? Sollte ich denen nen Brief schreiben oder gleich zum Anwalt gehen? Jetzt haben wir die ganze Summe zurückgefordert od sollten wir die Versandkosten doch bezahlen, damit alles Rechtens ist?

    Hab noch keine Erfahrungen mit solchen Leuten...

    Danke schön
    Mfg
    Elena

    omega612@gmx.de

    AntwortenLöschen
  150. Da kann ich nur empfehlen, dass möglichst viele Betrogenen die Redakteure von Akte bei Sat 1 anschreiben, dass diese Dreistigkeit von DMS offen gelegt wird. Ich habe heute auch eine Rechnung für Telefon von über 50.-- Euro bekommen. Heute Morgen schickten sie mir eine Gutschrift von 48.--, obwohl die Rechnung für Plastikschrott über 84.-- Euro ausgemacht hat. Ich habe natürlich sofort Widerspruch bei Visa eingelegt und habe deshalb nur den Schaden über die Telefonrechnung. Ich werde aber alles unternehmen, um diese Firma zu stoppen, da es bestimmt viele ältere Mitbürger gibt, die sonst über den Tisch gezogen werden.

    AntwortenLöschen
  151. Habe genau die gleichen Erfahrungen mit DMS gemacht. Habe jetzt noch einmal ein Einschreiben geschickt, indem ich mit Strafanzeige drohe. Bin zum Glück Rechtsschutz versichert und werde das bis zum bitteren Ende ausfechten. Ich kann nur alle unterstützen, die gegen diese Bande vorgehen!!!! Wehrt euch!!!!
    MfG Susanna

    AntwortenLöschen
  152. ich begreife nicht, dass die leute alle bei dieser hotline anrufen. das ist doch überhaupt nicht nötig. ich habe niemals angerufen, und alles zurückgeschickt. natürlich wollten sie mir nicht alles erstatten, aber ich habe durch androhung von maßnahmen und hinweise auf ihr unrechtmäßiges handeln, alles wieder bekommen. schickt das paket am besten mit HERMES zurück. da lässt sich verfolge, dass es ankam. wenn ich lese, was die leute "vertelefonieren" wird mir schlecht. genau das wollen die, und machen ihr geld damit. diese rma-nr. ist die auftragsnummer rückwärts, und selbst wenn ihr sie nicht hinschreibt, es ist vollkommen egal!!!! auch ohne kommt das paket an und die wissen genau, von wem es ist. es steht doch auf dem lieferschein. ich hoffe, das lesen hier viele, ehe sie anrufen.

    AntwortenLöschen
  153. Hallo, ich habe heute an Seco in der Schweiz geschrieben, das ist ein Ministerium, die für den Handel zuständig sind. Die haben nämlich bei Käufern im Ausland, z. B. in Deutschland ein Klagerecht. Vielleicht können die ja etwas erreichen. Ich habe angedeutet, dass es doch nicht im Interesse der Schweiz liegen kann, dass dort eine so kriminelle Firma arbeitet.

    AntwortenLöschen
  154. Hallo Herr Munzinger,
    vielen Dank, dass Sie diese Plattform für Geschädigte von DMS zur Verfügung stellen.

    Da ich mit einer anderen Teleshoppingfirma gute Erfahung gemacht hatte, bestellte ich bei DMS, ohne mich vorher im Internet zu informieren.
    Ich bestellte das True Cover Set für 49,95€ und da ich Neukundin war, sagte mir der vermeintlich nette Herr am Telefon, dass ich noch ein zweites im Wert von 10 Euro geschenkt bekomme. Er sagte mir, dass ich die Cremes ruhig ausprobieren kann und bei Nichtgefallen ohne Probleme zurücksenden kann. Ich vergewisserte mich nach den genauen Kosten und er bestätigte mir die 49,90€. Als ich die Rechnung bekam, traute ich meinen Augen nicht: 118,80€!!! Ich rief bei der teuren Hotline an, aber nach 3 Minuten legte ich auf, weil ich mir schon dachte, dass das nichts mehr werden kann.

    Leider wurde der Betrag sofort am nächsten Tag meiner Kreditkarte belastet.

    Ich versuche nun über meine Bank den Betrag wieder zurückzuholen, male mir aber keine großen Erfolgschancen aus.

    Nun meine Frage an Sie, Herr Munzinger:
    Soll ich am besten gleich einen Rechsanwalt einschalten oder wie komme ich am besten an mein Geld?

    Mit freundlichen Grüßen Tabea L.
    (meine Adressangaben schicke ich Ihnen per Email).

    AntwortenLöschen
  155. @ Tabea L.
    Hast du 1 oder 2 Set erhalten ? Die Bearbeitungsgebühr von 10 Euro wäre für das 2.Set. So wie ich mitbekam, hat bei allen bis anhin das 2.Set gefehlt, so auch bei mir. Nur mit drohen hatte ich erreicht, dass mir das zweite Set geliefert wurde.
    Hast du das Produkt angeschaut ? Bei mir war die Ware völlig verdorben. Hier die Bilder :

    http://lulusworld.ch/images/TrueCover_set.jpg

    Habe damals die Bilder per mail an DMS geschickt, worauf ich angerufen wurde mit der Meinung, dass dies nicht in Ordnung sei. Ich solle dies zurück schicken und mir werden kostenlos zwei neue Sets zugestellt. Habe mich aber auf diesen Deal nicht eingelassen und verlangt, erst tip toppe Ware, dann retourniere ich auch diesen Schrott. Der Herr am Telefon hat sich dann damit einverstanden erklärt dies so zu tun. Nachdem ich das Versprochene nicht bekam, habe ich mich nochmals dort gemeldet und ich bekam zur Antwort, vereinbart wäre gewesen, dass ich die schlechte Ware erst zurück schicken soll, erst dann würde mir der Ersatz zugestellt. Am Tag danach kam ein Paket mit einem Set, aber die Ware sieht nicht besser aus, völlig verdorben.

    AntwortenLöschen
  156. Hallo

    Ich bekam kürzlich einen Anruf, dass ich etwas geschenkt bekomme.Zwei Wochen später stand der Postbote vor der Tür und wollte 62.- Euro für ein Paket haben.Meine Frau hatte zum Glück kein Bargeld im Haus und sagte dem Postboten,er möchte am nächsten Tag nochmal wieder kommen.Ich sagte meiner Frau dann, dass ich nichts bestellt habe. Dann erinnerte ich mich an den Anruf mit dem angeblichen Geschenk.Der Anrufer sprach sehr schnell und unverständlich mit ausländischem Akzent.
    Das Paket haben wir am nächsten Tag nicht angenommen.
    Warum existiert diese Firma noch. Das ist doch eine absolute Frechheit. Wenn ich daran denke, meine Frau hätte die Nachnahme bezahlt. Dann hätten wir jetzt richtig Ärger gehabt.

    Gruß Georg V.

    AntwortenLöschen
  157. Ich wollte gerade bei diskont.tv etwas für 149,95€ kaufen. hab mir die Seite angeschaut un bin aus welchem Grund auch immer stutzig geworden.
    Also bin ich erstmal auf Kontakt gegangen.

    DMS Trading GmbH Heerbrugg
    So dies natürlich gleich gegoogelt und schließlich auf dieser Seite gelandet.

    Mein anfangs mulmiges Gefühl hat sich in sekundenschnell in ein geschocktes verwandelt.

    Der Grund von meinem Beitrag hier ist ganz simpel.
    Ich wolle Euch allen vielen danke sagen, da jeder der hier rein geschrieben hat schon sehr viel erreicht hat indem er andere Bürger vor einem Erwerb bei dieser Firma warnt.

    Ich wünsche euch noch viel Kraft und Erfolg
    Franci

    AntwortenLöschen
  158. ja ich stelle mich Franci an,wenigstens ist es ein Trost andere gewarnt zu haben,Dank an Herrn Munzinger.Ich bin auch geprellt worden durch diese Firma und das ist nicht alles ,die Firma bietet mir doch tatsächlich auch per telefon andere Waren an.Das ist so Unverschämt,zumal ich das Geld nicht zurück bekommen habe.Die teuren hotlines rufe ich nicht an für 1,99€ ist das Wucher,aber wie soll man das auch wissen,als Verbraucher denkt man sich nichts dabei im Fernsehen zu bestellen,man denkt es wäre die gleiche Hotline um Bestellungen rückgängig b.z.w umzutauschen,leider ein Trugschluss,man sieht ja nicht welche Firma es verkauft,es steht nur www........,abgetimmt auf das Produkt was man kauft,unerfahrene Menschen ,so wie ich wissen das nicht, wenn ich gewußt hätte welche Firma das ist,hätte ich auch die Finger von gelassen.Ich Danke Herrn Munzinger für diese Beiträge,es spendet so viel Trost nicht allein mit diesem Problem zu sein.Danke Herr Munzinger

    Gruß Hilde

    AntwortenLöschen
  159. salzmann-laubach@t-online.de
    Liebe Leidensgenossen-und innen,
    nach intensivstem E-Mail-"Verkehr" mit DMS habe ich tatsächlich Geld zurück bekommen; allerdings rund 25% weniger, wie der ursprüngliche Rechnungsbetrag. Und das -so glaube ich wenigstens- ist eine der vielen Geschäftsideen von DMS:
    Schick dem Kunden irgend etwas; entweder er behällt es und bezahlt (toll, 100% Erfolg für DMS) oder der Kunde reklamiert und schickt den Mist zurück (einschließlich überteuerte "Hotline"), dann bekommt er eine GUTschrift -aber wer will mit diesen Betrügern noch einmal etwas zu tun haben- und muß noch einmal über die Hotline das GELD zurück fordern. Bis überhaupt der um ca. 25% (und mehr?) reduzierte Betrag auf dem Konto zurück erstattet ist, vergehen 6 Wochen und mehr. So zockt DMS über die Hotline und die angebliche "Wertminderung" der zurück gegebene Ware und die Zeitschiene die Kunden ab.
    Bei mir waren es rund 40€ "Leergeld" (bewußt so geschrieben), die ich mit Teleshopping und DMS gemacht habe; hochgerechnet auf alle, die sich hier im Blog geäußert haben (und die, die es nicht gemacht haben) , doch eine stattliche Summe, die DMS eingestrichen hat - und es weiter ungehindert tut.
    salzmann-laubach@t-laubach.de
    Ich wünsche allen DMS-Geschädigten viel Erfolg; zu Fragen und Anregungen stehe ich gerne zur Verfügung.

    AntwortenLöschen
  160. Also langsam sollten WIR was tun

    ich bin für alles offen

    ognigeis@freenet.de

    AntwortenLöschen
  161. Hallo,
    mit Entsetzen musste ich gerade feststellen, dass sich mein ungutes Gefühl bezüglich einer überzogen langen telef. Bestellung (V-Hobel) beim Lesen des Forums bestätigt hat. Ich habe noch vor Weihnachten bestellt und wollte wollte die knapp 60,-€ vorab überweisen, dies ginge jedoch - aus technischen Gründen - nicht, und so versprach mir die Dame am Telefon die Ware ohne zusätzliche Nachnamegebühr zukommen zu lassen.
    Bis heute habe ich mich über die lange Lieferzeit gewundert, da aber die TV-Werbung sehr gut war und ich diesen "Super-Hobel" unbedingt haben wollte, übte ich mich zähneknirschend weiterhin in Geduld. Heute kam mein netter Postbote mit einer Nachname-Sendung in Höhe von 84,74 € ! auf mich zu. Da mir nur 60,- € erinnerlich waren bat ich ihn die Sendung zur Abholung bis Montag zurückzustellen. Ich wollte davor die Firma vom Adressfeld (DMS Trading GmbH, Heilbronn, Pfaffenstr. 504) anrufen und das Zustandekommen der Preisabweichung hinterfragen. Zum Glück gibt es das Internet. Beim Googeln nach der Telefonnummer fand ich zufällig dieses Forum.
    Erschreckend ist, dass offensichtlich auch die Qualität der angebotenen Produkte schlecht ist, und dass die Vorgehensweise von DMS nicht zufällig sondern eindeutig methodisch ist.
    Das ist wohl deren Geschäftspolitik !
    1. Hat schon jemand die Verbraucherzentrale informiert ?
    2. Hat jemand den zust. TV-Sender angesprochen ?
    Die machen sich doch des Betruges mitschuldig, oder ?!
    Mir ist noch kein Schaden (bis auf das verlorenen Vertrauen in TV-Shops) entstanden. Ich werde gewiss die NAchname-Sendung NICHT ANNEHMEN !
    Allen bereits Geschädigten kann ich nur einen versierten Anwalt empfehlen, der bereit ist sich in das Thema einzuarbeiten und der ggf. eine Sammelklage aufstellt. Viel Glück !
    JWegnerBln@gmx.de

    AntwortenLöschen
  162. Ich habe diese Beiträge gelesen und frage an ob es nicht sinnvoll ist eine Sammelklage zu Stellen
    denn so wirt es nichts denn meine Frau ist es
    genauso gegangen bitte noch Heute antworten wer diese Zeilen liest Klaus Gassner

    AntwortenLöschen
  163. Da kann ich mich ja getrost in den Kreis der "Gleimten" einreihen. V-Hobel nach ansprechender TV-Präsentation telefoisch(da war es ja noch richtig preiswert) bestellt, wenn auch mit Mühe den zusätzlichen Absatzversuchen des Verkäufers zu widerstehen, ich blieb beim V-Hobel. Kurze Zeit später erwartungsvoll das dem Nachbar übergebene (Vorkasse bezahlt!) Paket geöffnet und den 1. Schreck bekommen, kein V-Hobel nebst umfangreichem Zubehör, sondern China-Billig-Elektro-Gemüse-Schneider nebst Micorfaser-Tüchern und div. Plastik-unsinn und Kreditk mit über 100,00 € belastet!! Kurz versucht über die Kundendienst-Hotline (welche eine Farce zu 1,99 €/min) Problem zu lösen, aber nach 2 min. selbst aufgelegt, da inzw. der 3. Gesprächspartner noch immer die selben Fragen stellte. Ohne obligatorische(?) Rücksendenummer das Ding, zuvor selbstverständlich unter Zeugen noch besser eingepackt als zugesandt, zu Post und unfrei "retourn to sender" Heute nun die Gutschrift zur Verrechnung mit dem Hinweis auf die "Differenz zum RG-Betrag ergibt sich aufgrund von Wertminderung" Das war angesichts der Vorkommentare nicht anders zu erwarten. Kleiner Lichtblick, habe mit Kreditkartengesellschaft gesprochen,benötigt Stellungnahme von mir und holt Geld zurück, dauert aber 4 Wochen! Habe die vorlaufende Tel.-Nr. in der CH angerufen und von der dortigen Sachbarbeiterin(?)eine Fax-Nr. für die Reklamation erhalten, schicke jetzt ultimative Rückzahlungsaufforderung in voller Höhe raus, dann abwarten.
    Die feststellbare Vorgehensweise der DMS-Trading GmbH dürfte den Verdacht des gewerbsmäßigen Betruges wohl hinreichend bestätigen. Wenn man alle Rücksendungen mit deftigen, nicht einmal ansatzweise gerechtfertigten "Wertminderungsabschlägen" gutschreibt, erübrigt sich eigentlich der ordentliche Handel, das Geld wird mit den Reklamationen verdient, von der 1,99€er Hotline ganz zu schweigen. Ruckzuck wird ein vielfaches des Warenwertes in die Telefonkasse gespült. Wo bleibt die von unserer Verbraucherministerin vollmundig angekündigte Bereinigung des "Hotline-Marktes"???

    AntwortenLöschen
  164. Auch wir sind von DMS übers Ohr gehauen worden. Meine Frau hatte hatte 4 Sets True Cover für 98,00 Euro bestellt, nur 2 Sets sind angekommen zu einem Preis von 123,90.

    Nach Reklamation der fehlenden 2 Sets (Email an kundendienst@dms-tv.ch) wurde die Zusendung von 2 Sets eines Ersatzproduktes zugesagt, weil true Cover bereits ausverkauft sei. Darauf warten wir bereits seit 10 Tagen.



    Allen Geschädigten rate ich, sich bei der SECO zu beschweren.
    Die E-mail Adress lautet:
    fair-business@seco.admin.ch
    Bitte die Vorgänge genau darstellen und Rechnungen und andere Unterlagen beifügen.

    Die DMS betrügt nicht Ihre Kunden sondern auch die Post. Sie versendet Rechnungen und andere Schreiben als Infopost, entgegen der Geschäftsbedingungen. Darüber sollte man die Post informieren, so dass diese eine Nachzahlung für das entgangene Porto von DMS verlangen kann

    AntwortenLöschen
  165. Ich bitte alle Geschädigten, sich bei Akte zu beschweren, Wiso hat abgelehnt,sich damit zu befassen, da sie schon öfters ähnliche Fälle bearbeitet haben. Außerdem wäre es gut, wenn sich noch mehr Leute bei fair-business@seco.admin.ch beschweren würden. Ich bin bereits in Kontakt mit diesem Wirtschaftsministerium in der Schweiz und habe Ihnen die kompletten Unterlagen zugeschickt. Schließlich macht es ein schlechtes Bild, ween so eine Betrügerfirma in der Schweiz ohne Kontrolle arbeiten darf. Das habe ich Ihnen auch geschrieben.

    AntwortenLöschen
  166. Hallo, ich habe übrigens auch an Tele V geschreiben, auf diesem Sender war ja die Verkaufsshow. Ich finde es nicht gut, dass ein Fernsehsender so etwas duldet. Seitdem sah ich keine Verkaufssendung mehr dort.

    AntwortenLöschen
  167. Hallo
    auch ich hatte mein eigenes DMS -erlebnis.. ich hatte einen Traumbody bestellt und die haben einfach 2 geschickt.. natürlich probiert man so ein Teil an..es paßte nicht.. also zurück mit dem Mist und ich hörte nichts mehr allerdings auch nicht von meinem Geld.. (69,76€) also wählzte ich die angegebene Rufnummer in der Schweiz.. wurde sofort als Deutsche weggehängt--.- die 1,99€ Nummer stellte sich wie hier schon mehrfach berichtet als Abzockschleife heraus.. nachedem ich nun endlich dank dieser Berichtrstattung hier eine andere Nummer fand, wurde auch dort das Gespräch sofort beendet.. ich wählte wieder und brach vor Wut in Traenen aus (*schäm*) daraufhin verband man mich weiter.. jetzt kommt der Oberhammer:
    weil die Ware geöffnet wurde, kann man mir kein Geld erstatten, man kann sdie Ware zurückschicken (bestimmt wieder gegen porto!!) ich sagte, dass man die ware selbstredend öffnen müsse, da man sonnst nicht wisse, ob sioe passe.. daraufhin kam ie Antwort. dass man die Ware nun nicht mehr verwenden könne!
    Ich finde es unglaublich und sprach auch die Praxis der teuren Hotline an , darauf sagte man mir, dass dies gängige Geschäftsmethoden seien und nichts mit Abzocke zu tun hätte.. FAzit ist, dass man mir nun entgegen kommt mit 24,95!
    ich bin echt verzweifelt und werde morgen zur Verbraucherzentrale gehen.. ich hab erst einmal meine Bankverbindung angegeben, damit ich wenigstens das Geld habe.. dauert übrigens auch 10-14 Tage...

    AntwortenLöschen
  168. Hallo @ all.

    Mir reicht es jetzt auch. Ich habe hier fast alles gelesen, bin selbst betroffen und finde es enorm wichtig, dass etwas gegen DMS-Trading GmbH getan wird. Selbst habe ich mich auch schon an SAT1-AKTE 20.11 gewandt und werde noch Beschwerde bei der schweizer SECO einlegen.

    Auch habe ich die oftmals angegebenen Rufnr. "0041717201470" in der Schweiz angerufen, doch ohne Erfolg. Wieso wird sie hier angegeben, wenn man dort gar nichts erreicht. Die Frau Schwarz ist nicht zu sprechen, sie erreiche man nur über "11862" und auch so, könnte man nicht helfen, außer über die oben stehende Abzock-Hotline.

    Ich unterstütze den Aufruf von Christl Bilger (u. eventl. anderen): SCHREIBT ALLE AN DAS AKTE 20.11-TEAM von SAT1. Solchen Verbrechern muss dringend das Handwerk gelegt werden. Auch zu RTL werde ich schreiben, mit welchem Gewissen sie solche Machenschaften dulden können, nur um auch am Sendeplatz zu verdienen.

    Habe ein FAX mit Rücktritt vom Kaufvertrag und einer Frist der Überweisung an DMS-Trading gesendet, aber bis jetzt hat sich nichts getan.

    Warten wir ab.



    Ich selber habe wohl 153,- € in den Sand gesetzt, nur für die Bestellung.

    AntwortenLöschen
  169. Hallo Zusammen,
    ich habe hier am 5.1 schon geschrieben und heute endlich eine Strafanzeige bei der Polizei aufgegben. Dort ist die Firma bereits bekannt. Ich komme aus der Nähe Bayreuths und kann nur hoffen, dass es etwas nutzt. Ich habe die Firma nochmals angeschrieben und aufgefordert die komplette Summe an mein Konto zu überweisen. Ich bin nicht gewillt bei so einer Abzockerfirma anzurufen und noch teuere Hotline-Gebühren zu bezahlen!
    Werde hier berichten, wie es weiter geht!
    Allen drück ich die Daumen, dass wir das Geld zurück bekommen!
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  170. Hallo Zusammen
    Ich habe aus dem TVshop zwei Traum Body für meine Frau bestellt. Der Preis war 49,95€ plus gratis Geschenk. Ich habe die Ware nach einer Woche erhalten. Meine Frau hat die Sache anprobiert. Die waren leider zu Gross ob wohl am Telefon wurde mir gesagt dass das itlienische Größen sind und sie fallen klein aus. Also habe ich eine Nummer kleiner bestellt. Ich die Rechnung in die Hand und da eine große Überaschung: 76,34€ satt 49,95€. DasGeschenk hat auch noch fast 9€ gekostet. Ich war sauer. Du brauchst aber eine Rücksendenummer die du nur über die Kundenhotline bekommst. Ich habe angerufen(1,99€ Minute).Genau 17 Minuten (34€) haben die mich über drei Warteschleifen warten lassen bis ich die Nummer bakamm. Ich bin nun gespannt ob ich jetzt auch den vollen Rechnungsbetrag zurück erstatet bekomme. Nach dem was ich hier gelesen habe glaube ich nicht.
    mfg
    A.Wroblewski

    AntwortenLöschen
  171. Hallo,

    Ich habe mir bei der DMS Trading Gmbh einen Abtronic per Nachnahme bestellt, das ganze Paket hat mich um die 60 Euro gekostet.
    Mit dem Gerät bin ich sehr zufrieden, ich trainiere regelmäßig und habe bis jetzt sogar 8 Kilo abgenommen, besonders effizient ist es wenn man es in Verbindung mit den Muskelstimulationsgelen verwendet.
    Ich bin mit dieser Firma zufrieden und kann diese nur weiter empfeheln

    AntwortenLöschen
  172. Hallo!
    Also ich habe mit den Bodys bis dato eine schlechte Erfahrung. Erhalten am 05.01. zurückgeschickt am 07.01.. einen von 4 bodys anprobiert, saß nicht richtig. dann anruf am 22.01. von der rechtsabteilung der firma. daten abgleichen zur erstattung eines minimalen betrages, da die produkte am monatsende im müll landen, aus hygienegründen. oder aber die bodys nochmal zuschicken zum behalten. aber was soll ich damit, wenn es nicht paßt.
    am 22.01. gleich ein paar mails verschickt. firma weder per mail, telefon oder fax zu normalen kosten zu erreichen. lediglich über die teure hotline.
    2 briefe per einschreiben in die schweiz.
    heute mail an sat 1, neuer bericht für akte 2011, mail an seco und polizei in st. gallen, wie hier angeraten und meinen cousar, der anwalt ist kontaktiert. so nicht und nicht mit mir. hoffe wir kommen zu unserem recht. also je mehr gegen dieses "miese firmenregime" ankämpfen, umso besser...

    AntwortenLöschen
  173. Hallo zusammen,

    ich habe am 13.01.2011 einen Abdoer bestellt und mir wurde Lieferung zum 17.01.2010 zugesagt, seit dem Warte ich auf das Gerät, 150,00 € wurden am 18.01.2011 von meinem Konto abgebucht.
    Habe einen Widerspruch eingelegt und fordere mein Geld zurück, bis heute keine Reaktion.
    Werde Strafanzeige erstatten und zum Anwalt gehen.

    Finger weg von diesen Verbrechern.

    AntwortenLöschen
  174. Hallo, bin auch auf diese Betruegerfirma reingefallen, habe am 26.01.11 einen Anwalt eingeschaltet . Der zu mir meinte das ich richtig gehandelt habe und ihn kontakttiert habe. Aber auch das ich ueber die Bank versuchensolle mein Geld zurueck zubekommen. Was ich dann auch sofort tat. Jetzt heisst es warten was passiert! Leute lasst Euch nicht von dieser Firma vereppeln. Wert Euch! Bin jetzt gespannt was passiert. Aber eins weiss ich, ich werde dehnen mein Geld nicht soeinfach ueberlassen. Stellt Euch mal vor vieviel die Einnehmen fuer Nichts...! Melde Mich sobald isich was ergeben hat. Lg Gaby

    AntwortenLöschen
  175. Beate sagt:
    hallo an alle, habe ja jetzt schon öfter berichtet und will mal weitererzählen, was bis jetzt passiert ist.

    Ich habe ja bei der Polizei eine Anzeige gemacht und bin vor 2 Tagen, als Zeugin vorgeladen worden.

    Die Polizei hat soweit alles aufgenommen, mir aber nicht viel Hoffnung gemacht, da die Firma in der Schweiz ist.

    Es würde helfen, wenn jeder der hier was erzählt bei der Polizei eine Anzeige macht, weil dann könnten sie eine Sammelklage machen, es müssen nur genug Anzeigen zusammenkommen.

    Ansonsten sollen wir uns an SECO in der Schweiz wenden, das haben hier ja schon einige gemacht, ich auch und zur Antwort hab ich dies bekommen:

    Für Ihre gestrige E-Mail bedanken wir uns bestens und erlauben uns die nachfolgenden Bemerkungen:



    1. Wir bitten Sie, uns schriftlich genau zu erläutern, was geschehen ist (Werbeanzeige im Teleshop, Bestellung, Form der Zahlung, Korrespondenz mit DMS Trading GmbH etc.).



    2. Bitte weisen Sie uns, soweit möglich, den Sachverhalt nach (Beleg für die Bestellung, Briefe, E-Mails, Nachweis für die erfolgte Zahlung etc.).



    3. Wir erlauben uns, Sie darauf hinzuweisen, dass uns nur die Kompetenz zukommt, unlautere Geschäftspraktiken gerichtlich zu verbieten. Hingegen kommt uns nicht die Kompetenz zu, anstelle der betroffenen Personen Geldrückforderungen geltend zu machen oder die Rückabwicklung eines Vertrags aufgrund eines erfolgten Widerrufs zu erzwingen. Wer Geldforderungen gegenüber einer Firma geltend machen will, muss die ihm zustehende Forderung selbst gerichtlich durchsetzen.



    4. Wenn Sie uns den Sachverhalt genau schildern und im Begleitschreiben entsprechende Beweismittel beilegen, ermöglichen Sie uns, die entsprechenden Massnahmen in die Wege zu leiten.



    5. Achten Sie bitte darauf, dass die Überweisung eines Geldbetrags mittels Kreditkarte beim Kreditkartenunternehmen unter Einhaltung der vertraglich vorgesehenen Frist widerrufen werden kann. Ferner kann das Kreditkartenunternehmen angewiesen werden, keine weiteren Geldüberweisungen vorzunehmen.



    Wir hoffen, Ihnen mit diesen Angaben zu dienen.



    Mit freundlichen Grüssen

    Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement (EVD)
    Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO)
    Ressort Recht

    Effingerstr. 1
    CH-3003 Bern
    Fax + 41 31 324 09 56
    E-Mail: fair-business@seco.admin.ch
    Web: www.seco.admin.ch

    In unserer Zeitung war gestern ein Bericht von der Verbraucherberatung hier vor Ort, die vor diesem Unternehmen warnen und ebenfalls am Ball sind.

    Mein Aufruf wäre, das sich jeder der Betroffen ist, die Zeit nimmt, sich bei der Polizei,(wo die Firma und dieses Forum auch schon bekannt ist) bei SECO und vielleicht Verbraucherberatung meldet und dann denk ich, wird denen das Handwerk gelegt.
    Gruß an alle
    Beate

    AntwortenLöschen
  176. Hallo,
    Auch ich wurde Opfer der TV Abzocke…
    Haben am 22.12.2010 per Telefon ein Pflegeset für die Haut bestellt. Pris laut TV 59,95€.
    das Paket ist am 26.12.2010 bei uns zu Hause eingetroffen, da weder ich noch meine Frau zu Hause waren haben unsere Kinder das Paket entgegengenommen und die Nachnahmekosten von 108,90€ bezahlt.
    Dieser völlig überhöhte Preis setzt sich laut Rechnung wie folgt zusammen:
    Derma Seta + Ladestation incl. Akku 67,18€ (statt versprochen 59,95)
    Bearbeitungsgebühr Pflegeset 8,36€ (nie bestellt)
    Verpackungskosten 1,26€
    Zahlungskosten Nachnahme 4,50€
    Versandkosten 3.53€
    Porto 6,68€
    ————
    Zusammen 91,51€
    + 19 % USt 17,39€
    ————
    Endbetrag 108,90€
    Das Paket wurde von uns geöffnet und begutachtet. Es wurde weder etwas ausprobiert noch beschädigt oder verschmutzt.
    Da wir dieses völlig überteuerte Produkt nicht haben wollten haben wir es mittels des Rücksendescheines am 04.01.2011 zurückgeschickt.
    Am 27.01.2011 haben wir per post einen Brief erhalten (übrigens datiert am 15.01.2011) in dem wir eine Gutschrift erhalten haben.
    Jetzt kommt die eigentliche Frechheit der Firma DMS Trading GmbH !!!
    Die Gutschrift beträgt 39,98€ !!!
    Orginal Zitat der Firma in ihrem Anschreiben:
    “Da Ihr Produkt bei der Rücksendung in einem Verschlechterten Zustand war, welcher nicht nur auf die bloße Prüfung wie sie beispielsweise in einem Ladengeschäft möglich wäre, zurückzuführen ist, bitten wir sie um Verständnis, dass Wertersatz zu leisten ist und die Gutschrift nicht in Bar abgelöst werden kann.”
    Da ich dieses Geschäftsgebaren der Firma DMS für wiederrechtlich halte schließe ich mich gerne an gegen diese Firma rechtliche Schritte einzuleiten.

    AntwortenLöschen
  177. Habe auch schlechte Erfahrung mit der Firma gemacht.Bodys zurückgeschickt und das Geld nicht erhalten.Wurde auch darauf hingewiesen, das kein Umtauschrecht vorliege.Bin auch dafür, das dies bei der Akte von Sat1 als Thema behandelt wird. Denen muss einfach das Handwerk gelegt werden. werde morgen Verbraucherzentrale anrufen.

    AntwortenLöschen
  178. So habe alle Informiert.
    Wahnsinn das solche leute noch frei rumlaufen.
    Anzeige läuft
    Anwalt Informiert
    SECO Informiert
    Verbraucherschutz Informiert
    und das beste zum Schluss die DMS Trading Informiert, das ich alle Informiert habe:-)

    MFG
    Gerne Sammle ich Emails von geschädigten, bitte aber nur mit Adressen und Telefonnummer.

    matthias(at)cinice.de

    AntwortenLöschen
  179. Hallo, nun zur neuesten Entwicklung. Da ich mit Kreditkarte bezahlt habe und auf Anraten meines Rechtsanwaltes sofort Protest und einen Widerruf gestartet habe, habe ich gestern wenigstens dieses Geld zurück bekommen. Ich konnte nachweisen durch Bilder und Dokumente, dass die Lieferung falsch und der Preis erhöht war. Da nützte DMS auch die unverschämte Gutschrift über die Hälfte nichts. Außerdem habe ich von dieser Telefonfirma First Communication einen Nachweis über die verbrauchten Minuten verlangt, weil diese nur eine Rechnung ohne tarfierte Zeit mit meiner Telecom Rechnung geschickt hat. Da ist es natürlich schwer, nachzuweisen, wieviel man wirklich verbraucht hat. Das wird wohl mein Lehrgeld werden, das ich bezahlen muß.
    Legt sofort Protest ein, wenn Ihr mit Karte bezahlt habt, es lohnt sich.
    Sollte jemand noch Bilder von der Sendung mit dem Edelstahlhobel brauchen, ich habe die Sendung fotografiert und damit kann man beweisen, dass der Preis ein anderer war, als auf der Rechnung. Damit habe ich eben bei meiner Kreditkarte erreicht, dass storniert wurde. Ich schicke gerne die Bilder mit E-Mail zu.
    fr.bilger@t-online.de

    AntwortenLöschen
  180. nun ist es passiert,habe heute endlich Post von DMS bekommen,daß sie mir 30Euro gutschreiben.Das heißt keine Ware und 88 Euro verlust.Das kann doch wohl nicht sein.Wie auch bei vielen anderen beschrieben war die Ware angeblich nicht in ordnungsgemäßen Zustand.Ich habe schon meiner Kreditkartenbank gefaxt.Hoffe sehr sie holen mein Geld zurück.
    gabriele52@arcor.de

    AntwortenLöschen
  181. Ich bin auch darauf rein gefallen und habe ein Bettenset bestellt, habe aber nur ein Kissen bekommen und natürlich per Vorkasse bezahlt. Telfonkoste in Höhe on 20,00 Euro und dazu kommt noch eine Wertminderung der Ware obwoh ich sie nie benutzt habe.

    AntwortenLöschen
  182. auch ich habe mich überreden lassen zu bestellen und jetzt versuche ich alles um mein Geld zurück zu bekommen, welches per Visacard bezahlt wurde. Auch ich bekamt das gleiche Schreiben wie am Anfang des Forums. Hütet Euch dort etwas zu bestellen. Jetzt muss ich auch zum Anwalt das ist zum Haare ausreißen. Warum muss man auch alles haben was man sieht.
    schilper@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  183. Aus einer mail, die mich soeben erreicht hat:

    Hallo Herr RA Munzinger,

    hab grad den PANORAMA-Artikel gefunden

    - dem voran ging das Klingeln des Paketzustellers, der mir ein Nachnahmepaket für 152€ bringen wollte.

    Absender: DMS GmbH

    Empfänger: nicht ich mit meinem Original Ruf- u. Familiennamen sondern mit meinem zweiten Vornamen - äh wo haben die den her? -

    Habe natürlich die Abnahme verweigert , habe ja auch nix bestellt!

    geht irgendwie gar nicht - bitte bleiben Sie dran, dass solchen Firmen mit diesen Machenschaften das Handwerk gelegt wird.

    Gibt ja immer noch viel zu viel Gutgläubige

    mit freundlichen Grüssen

    xxxx (4.x für Dr. :=))

    AntwortenLöschen
  184. Also ich hab kein Problem hier meine E-Mailadresse anzugeben.Denn wenn es hart auf hart kommt und ich positive Ergebnisse will muss ich die eh angeben oder???Wollt Ihr nur meckern oder kämpfen? Ich will mein Geld zturück und zwar alles.Die DMS-Trading will ja auch für alles Geld zum Bsp. Porto, Versandabfertigung,Verpackung usw. Naja ich auch: Auslagen wie zum Bsp. Telefonkosten so um die 70,- Euro,Porto mit Rückschein 8,70 und natürlich mein Geld für den Schrott den die mir gschickt haben 73,85(ausgemacht waren 49,95 komplett).Dafür geh ich gern auch an die Öffentlichkeit. behncke78@t-online.de
    Über Antworten oder Anregungen würde ich mich freuen.
    Ach übrigens wie wäre es denn mit einer Sammelklage?????Is doch besser als Alleingang.

    MfG Manu

    AntwortenLöschen
  185. Seco ist benachrichtigt.
    Und nächste Woche erstatte ich Strafanzeige !

    AntwortenLöschen
  186. Hallo, ich bin auch auf eine Sendung im Das Vierte herein gefallen und habe ein Produkt in Höhe von 49,95 € bestellt.
    Und dabei meine Kreditkarte angegeben das Paket kam von der DMS Trading und eine Rechnung in Höhe von 105,05 € natürlich habe ich die auf der Rechnung stehenden Telefonnummer gewählt in Höhe von 1,99€/min und nach ca. 10 min. wurde mir die RMA mitgeteilt damit ich die Sendung zurück schicken kann.
    Mit der Kreditkartenabteilung meiner Bank habe und meinen Telefonanbieter habe ich mich in Verbindung gesetzt, da ich auch nicht bereit bin die Verpackung und Porto zu wie die Bearbeitungsgebühr und telefonkosten zubezahlen.
    Gruß

    Jörg

    AntwortenLöschen
  187. Hallo,ich weiß nicht ob es von Bedeutung ist,aber ich möchte gern eine Frage stellen.Ich habe auch bei denen bestellt gehabt,hab das Produkt zurück geschickt,dann kam eine Gutschrift,habe bis jetzt kein Geld bekommen.
    Bin echt enttäuscht,aber auch gleichzeitig traurig darüber,dass ich so gutgläubig darauf reingefallen bin.Natürlich paß ich jetzt besser auf und bin eines besseren belehrt.Jeddoch bekomme ich dauernd Anrufe von anderen Anbietern,die mir etwas Verkaufen wollen,also das geht auf die Nerven,ich vermute das die meine Daten weitergeben?,wieso sollten auf einmal mir nichts dir nichts dauernd Anrufe von irgendwelchen Leuten kommen.Es wird Zeit das ich einen Anwalt nehme,der sich mit diesen Leuten auseinandersetzt.Anwälte und nur Anwälte werden mit Leuten die das Gesetz mißachten fertig.Meineserachtens ist hier etwas sehr arglistig und es wird so getäuscht,das man letztlich der Dumme zu sein scheint,das ist glaub ich das allererste was einen daran stört,eben das man nicht nur geprellt wird,sondern das das Vertrauen zu Menschen gestört wird.Jedoch ist zu sagen ,das man doch wachsam sein sollte und so etwas sich nicht wiederholt.Aber Gott sei Dank gibt es Anwälte.Viel Glück an alle ,ich hoffe das alle um ihr Geld kämpfen(an der Seite eines guten Anwaltes).Danke auch an Herrn Munzinger.Ihre Seite ist sehr trostvoll.
    Gruß

    Anna

    AntwortenLöschen
  188. Hallo Leute und Mitgeschädigte,

    bei der Bestellung des Haarfreigerätes habe ich den Kollegen am telefon mehrmals gefragt , ob es wirklich bei den 69,99 Euro bleibt, dies wurde von ihm bejaht.Dann die Überraschung bei der Lieferung 115,- div. Portokosten. Dann habe ich den ganzen Kram zurückgeschickt,am 20.01.11. Heute am 7.2.11 bekam ich dieses Standartschreiben: Gutschrift von 44,95, weil es in einem verschlechterten Zustand war usw.
    Ich habe meine Kreditkartenfirma beauftragt das komplette Geld zurückzuholen.

    Was für eine Saurerei.
    Wie können wir eine Sammelklage angehen?
    Viele Grüsse
    Ines

    AntwortenLöschen
  189. Hallo zusammen,
    leider haben auch wir Bekanntschaft mit der DMS TRADING GMBH gemacht.
    Meine Frau hat telefonisch das Gerät "Derma Seta + Ladestation" bestellt. Gesamt sollten die Kosten bei ca. 70,- liegen. Die nette Dame von der Post wollte aber letztlich über 110,- von uns haben. Etwas irritiert habe ich das Paket dann erstmal nicht angenommen und wollte mich wiederum telefonisch bei der Hotline erkundigen wie der Preis zustande kommt. Dort wurde mir dann aber erzählt, dass es sich um eine Bestellhotline handelt und man für Auskünfte eine andere, kostenplichtige, Nummer wählen müssen. Auch der TV-Sender "das vierte" half mir nicht weiter. Total verärgert sind wir dann von dem Kauf zurückgetreten und haben das Paket zurückgehen lassen.
    Ca. 2 Wochen später erhielten wir dann einen Anruf von DMS, dass wir uns an der Retourkosten beteiligen müssen. Leider war ich zu der Zeit nicht zu Hause - denen hätte ich etwas erzählt.

    Heute kam ein Schreiben mit Zahlschein über 10,- mit der bitte sich an der Retourkosten zu beteiligen. Da es sich nicht einmal um eine ordentliche Rechnung(keine Mwst. ausgewiesen) und ich mich keinesfalls verpflichtet sehe für irgendetwas zubezahlen, werde ich darauf auch nicht reagieren. Natürlich ist wieder keine kostenfreie Telefonnummer oder Emailadresse angegeben. ABZOCKER!!!Für Tipps(falls ich etwas Falsch gemacht habe) wäre ich sehr dankbar - da mir (noch) kein Schaden entstanden ist werd ich nicht klagen müssen - ich werde aber nicht einen Cent an diese Banditen bezahlen...Ich bin über Xing bzw. Facebook zu finden..Ich drücke euch allen die Daumen..Viele Grüße Michael

    AntwortenLöschen
  190. Hallo an alle Betroffenen,

    ich sollte jetzt eigentlich für Chemie pauken und etwas für meine Schulbildung tun, aber dieses Thema betrifft leider auch mich und da ich selber Ratlos bin, geb ich meinen Senf dazu :)
    Ich hoffe für alle die es schwer getroffen hat, dass ihr euer Geld etc. wiederbekommt und das man an dieser Gaunerfirma dran bleibt und sie schnellst möglich zunichte macht!!

    Ich habe zwar nicht so ein großes Problem wie die anderen aber bin selber zur Zeit etwas ratlos, wie erwähnt, denn mir ist genau das Gleiche, wie dem Michael passiert, nur der Unterschied besteht darin, dass ich beim ankommen meiner Bestellung nicht Zuhause war und mein Vater keine Ahnung von meiner Bestellung hatte und diese dann umgehend auf Grund der hohen Kosten, wieder zurück hat schicken lassen. Da ich aus bestimmten Erfahrungsberichten aus dem Internet, das "Derma-Seta" doch nicht mehr haben wollte, hatte mich die Aktion meines Vaters nicht weiter gestört, auch wegen den Kosten, die eigentlich so nicht vereinbart waren. Außerdem wusste ich damals nicht das meine Bestellung 8 Tage auf der Post zurückgelegt wird. Von daher hatte sich mein "Problem" gelöst.
    Und jetzt nach ungefähr einem Monat kommt das Gleiche Schreiben, das Michael auch bekommen hat, mit den 10€ Retourkosten etc. .Ich weiß nicht was ich jetzt unternehmen soll. Zahlen werde ich sicher nicht, besonders nachdem ich diese ganzen Erfahrungsbercihte gelesen habe. Auf diese Betrüger fall ich jetzt nicht mehr rein. Meine Schwester meinte ich solle dieses Schreiben am besten ignorieren, aber kann es dann nicht sein, dass die mir noch einen Brief schicken werden mit einem noch höherem Betrag?
    Was wäre jetzt schlau zu tun, Herr Munzinger?
    oder hat schon jemand damit Erfahrungen gemacht? - Eine Antwort wäre wirklich hilfreich.

    PS: Ich finde es super das Sie uns alle helfen wollen, Herr Munzinger. Vielen Dank.

    Lg N.T.

    AntwortenLöschen
  191. Leider sind auch wir auf die Abzocker von DMS hereingefallen. Haben einen Boddy Gr.L bestellt geliefert wurde Gr.XL.Ware ohne Rücksendenummer zurückgeschickt ,da Kontakt zu DMS herzustellen nicht möglich.Haben mittlerweile schon etwa 80,00€ investiert und wenn man die Kommentare auf dieser Seite liest dann bleibt uns nur noch der Weg zu Anwalt.Wobei wir selbst da befürchten nichts von unserem Geld wieder zu sehen.
    Viele Grüße
    Dorothea F.

    AntwortenLöschen
  192. Hallo alle zusammen,

    bin auch so ein Bauernopfer ... zwei Body´s bestellt, falsche Body`s geliefert am 11.01.11 Reklamation geschrieben ... alles zurück gesandt ... Rückruf kam, dass ich kein Geld mehr bekomme maximal zwei neue Body`s ... weil sie nun verschmutzt wären (einer war ungeöffnet!) und sie sie deshalb vernichten müssten ... Geld bis heute nicht zurück ... Seco informiert, die haben auch schon geantwortet! können mir persönlich aber nicht helfen ... Habe eine Rechtsschutzversicherung und wäre für eine Sammelklage ... geht das Herr Munziger? Ich habe großes Interesse, dass Sie mich vertreten - sie kennen sich da ja jetzt schon aus! :-)

    Und nun werden wir mit Werbeanrufen genervt ... heute war ich schon wieder eine "glückliche Gewinnerin" und wurde prompt gefragt ob ich mich freuen würde ... ich bin stinksauer ... die verlorenen 52,00 € würde ich gerne UNICEF spenden ...

    Gruß Simone

    AntwortenLöschen
  193. Hallo Zusammen,

    genau das gleiche Problem:
    Teleshopping bei einem seriösen deutschen Sender... denkste!! Richtige Enttäuschung

    1.Ware bestellt per Nachname,Versand sollte sogar kostenlos sein!
    2.Ware gekommen
    -im weiten nicht alles gekommen was dabei sein sollte
    -Versandkosten + Nachnamegebühr drauf geschlagen
    -Ware ungeöffnet und original verschweißt Retoure
    3.Erhalt Gutschrift im Wert von nicht mal 30% des Rechnungswertes! Grund hierfür verschlechteter Zustand.. blödsinn!!

    Der Vermerk: Wenn man retournierte Ware zurück haben möchte Kundenhotline anrufen 1,99 € / min, ganz sicher nicht!

    Geld wird man vermutlich nie wieder sehen.. einmal und nie wieder..!!

    Grüße aus dem Westerwald

    AntwortenLöschen
  194. Meine Erfahrung mit der Fa. Teleshop DMS Trading erscheint mir kriminell. Dort bestellte ich Gehvital Schuhe und bezahlte per Kreditkarte. Dem Paket waren mehrere Fußbalsame beigelegt, die auf der Rechnung aufgeführt waren. Die Rechnung wurde durch Gebühren um 30,--€ erhöht.
    Daraufhin habe ich Einiges zurückgesandt und unmißverständlich den richtigen Preis für meine gekaufte Ware angegeben.Keine Reaktion;dann nutzte ich noch die Möglichkeit,den Kreditkartenbetrag zurückzugeben(zeitliche Begrenzung - bitte die Hausbank fragen).Die Kreditkartenorganisation MasterCard sandte mir eine Gutschrift in voller Höhe. Damit habe ich dann wohl Glück gehabt.

    Ich möchte lediglich die Info geben, daß eine Rechnung mit Kreditkarte bezahlt innerhalb von 4 oder 6 Wochen! wieder zurückgeholt werden kann.Etwas Schriftverkehr ist dazu nötig und das know-hoff eines Bankberaters, denn manche sagen, daß sie das Verfahren nicht kennen, dennoch ist es rechtensund möglich.
    Viel Erfolg im Verfolgen von DMS.

    AntwortenLöschen
  195. Bin auch Betroffener - siehe weiter oben!
    Habe vor 2 Wochen per Post eine Gutschrift bekommen, sowie eine Bestätigung per mail.
    Meine Bankdaten wurden meinerseits mitgeteilt und mir wurde versprochen, daß innerhalb 2 Wochen die Rückerstattung(49,90 statt 110,00)überwiesen werden. Bis heute immer noch kein Zahlungseingang, obwohl ich schon 2 mal reklamiert habe. Wurde hier schon einmal an irgendwen was zurück erstattet, nachdem man eine Gutschrift bekommen hat? Wie kommt man an den Differenzbetrag?

    freundlich Grüße
    Bernd

    mail:iundi@gmx.de

    AntwortenLöschen
  196. Dagmar
    nochmal zum Beitrag vom 05.01.
    Nachdem ich Strafanzeige gestellt habe, möchte die Polizei wissen, wo das Päckchen herkam. Ich habe leider den Einlieferungsschein nicht mehr. Kann jemand beantworten ob die Ware aus der Schweiz kommt oder aus Deutschland? Die Retoure muss ja nach Deutschland senden.
    Vielen Dank für eventuelle Antworten.
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  197. Hallo,
    an alle Betroffenen die 10,00€ oder dergleichen bezahlen müßten.In den AGB´s dieser Firma glaube gelesen zu haben,dass so etwas nicht eingetragen ist,demnach zu folge ist, nehm ich an nichts zu zahlen,vielleicht ist es besser ihr guckt folgende Seite selbst:http://www.teletip.at/teletip/servlet/~tvm5/teletip/subsites/agb.html.

    Denn wenn die das mit mehreren Kunden so praktizieren,kann da ja was nicht mit rechten Dingen passieren,wenn man bedenkt z.B. bei 1000 Kunden ist das ein Gewinn 10€x1000Kunden=10.000€, stimmt´s?.Und wenn diese Summen auch noch verzinst werden,was für ein Gewinn für die Firma.
    Bei solchen Methoden ist es ratsam sich einen Anwalt zu nehmen und verlorenes Geld mit zinseszins zurückzufordern,weil die das Geld nicht zurück schicken ,nehm ich an das die damit arbeiten und es verzinsen,sumasumarum ist das ein beträhtliches Sümmchen die dort zusammenkommen.
    Leute holt euer Geld mittels eines Anwaltes zurück.

    MvfG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  198. Ich habe bei diese Firma ein Produkt bestellt, im TV werbung hat geheissen, wenn mann jetzt bestellt, bekommt mann alle extra produkte wie haar shampoo etc. etc. Ich habe sofort telefonisch bestellt, und extra gefragt ob es sicher ist das mann das dazu bekommt wie bei der TV Werbung, hat sie mir versichert JA. Ich habe die ware heute per post bekommen, nun ohne extras.... Ich habe sofort angerufen (pro minute 1.55 Euro) Ich habe 20 minuten gewartet und dazwischen zu 6 verschiedene telephon operator gekommen, und jedesmal, meine Knd. Nr. angeben !!! es ist unmoeglich wie solche firma die menschen auf eine art und weise das geld stehlt und die menschen bestellen noch weiter !! Ich werde 100% niemehr von solche "Gauner" bestellen, und werde 100% alle menschen und freunde die ich kenne weiter erzaehlen was das fuer eine Firma ist !

    AntwortenLöschen
  199. Hallo,
    Im Internet sind folgende Artikel:http://www.vz-nrw.de/UNIQ129726958411125/link420051A

    Und :http://www.vz-nrw.de/UNIQ129726958411125/link821081A.

    Ich bin auch um etwa 90,00,€ erleichtert worden.Das Geld ist erst mal weg,,aber Ich hoffe das ich mein Geld wieder kriege, auch wenn´s halt länger dauert mittels Anwalt wieder.

    Ich habe die AGBs von diesen Leuten gelesen und ganz oben steht:AGB Deutschland und daneben AGB Schweiz,also gelten sowohl nach deutschem RECHT unsere Rechte als Verbraucher in Deutschland,weil es auch im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wird und es gelten die Deutschen Gesetze hierzulande und es entscheiden auch unsere RICHTER.Deshalb braucht man einen Anwalt ,auch wenn´s nur 1€ wär, um das man kämpft und letzendlich entscheidet der Richter, ob man sein Geld wieder bekommt oder nicht.Also nicht vorher aufgeben,denkt an den berühmten Boxfilm.
    Ich hoffe das alle Betroffenen für ihr Geld kämpfen.
    "Den derjenige der etwas tut ist im Vorteil gegenüber dem der nichts tut."
    Viel Glück an alle.

    Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen